Frage von blackbutton, 1.419

wer hat visum für china bekommen trotz vorstrafe ?

Hallo Leute, ich muss beruflich nach china reisen habe aber eine vorstrafe im führungszeugnis eingetragen. meine frage ist, gibt es jemanden der ähnliche probleme hatte und trotzdem einen visum bekommen hat. ich bin für jede hilfe dankbar. beste grüsse

Antwort
von travelchris, 1.356

Hallo Blackbutton,

beim Visumantrag für China musst du kein polizeiliches Führungszeugnis abgeben. Generell habe ich das noch in keinem Land erlebt, ein Führungszeugnis abgeben zu müssen.

Es dürfte daher also kein Problem geben, da das Land einfach nichts davon weiß. Wenn das allerdings eine Straftat ist, die in den Medien veröffentlicht/verbreitet wurde, dann könnte es unter Umständen anders aussehen.

liebe Grüße

Chris

Kommentar von blackbutton ,

Hallo travelchris, vielen Dank für die Anwort. ich glaube ich muß mein Problem nocht etwas detailliert bechreiben. Werde wohl dem nächst für 3 Jahre in China (changchun ) arbeiten und benötige dafür einen Arbeitsvisum. Ich habe als Vorstrafe Verkehrsunfall unter BTM ( Gras) GeldStrafe : 45 Tagessätze. Im internet habe ich gelesen für Pekin braucht man einen polizeiliches Führungszeugnis wenn man einen Arbeitsvisum möchte.

Beste grüße

Kommentar von travelchris ,

Hallo Blackbutton,

also in diesem Fall würde ich erst mal ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen. Dann siehst du, ob der Eintrag noch besteht, oder nicht.

Wenn er nicht besteht, kannst du das Visum ohne Probleme beantragen und wenn es besteht, musst du dir einen Antrag gut überlegen. Es muss nicht sein, dass das Visum abgelehnt wird. Wenn aber doch, dürftest du auch bei zukünftigen Anträgen (seien sie auch touristisch) Schwierigkeiten bekommen.

Das ist ein sehr interessanter Fall und eine gute Argumentationsgrundlage für die Drogenprävention in Schulen (ich werde Lehrer ;-)), wie solche Straftaten das Leben später erheblich beeinflussen können.

liebe Grüße

Chris

Kommentar von blackbutton ,

Hallo Chris, das ist schön ,das ich mit meinem Fall wenigstens jemanden helfen kann :-). ich habe es beantragt und es steht drinne. Wie schon geschrieben, seit 1. September für Pekin benötigt man einen polizeiliches Führungszeugnis wenn man einen Arbeitsvisum möchte., laut internet habe ich gelesen für Pekin braucht man einen polizeiliches Führungszeugnis wenn man einen Arbeitsvisum möchte. für andere Provinzen eventuell nicht. meine Frage wäre ob man auch für chanchung einen Führungszeugnis für einen Arbeitsvisum benötigt. Beste Grüße

Kommentar von travelchris ,

Das kann dir wahrscheinlich nur die Botschaft selbst beantworten. Kannst du das Ergebnis hier posten? Das würde bestimmt mehr Leute noch interessieren.

Antwort
von gluecksklee, 1.289

Schau mal hier: http://www.reisefrage.net/frage/china-visum-trotz-vorstrafe

dort wurde eine ähnliche Frage beantwortet. Ich denke, du kannst ohne Probleme in China einreisen, solange deine Tat nicht all zu krass war.

Kommentar von blackbutton ,

Hallo gluecksklee, der Link ist mir bekannt, Danke dir aber leider habe ich da keine Anwtwort bekommen können -:(. Beste Grüße.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten