Frage von tomato,

Welches Transportmittel wählt ihr um die Vorfreude auf das Reiseziel auszukosten?

Reisen nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel! Wie geht das am besten? Welches Transportmittel wählen um die Vorfreude auszukosten, aber auch welche aufkommen zu lassen? Wie stell ihr das an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RomyO,

Hallo,

wir lieben das Autofahren. Da wir uns Zeit nehmen, empfinden wir dies nie als notwendiges Übel, sondern beziehen es in unsere Planung mit ein.

Falls mal Stau ist, fahren wir über die Dörfer, gehen nett essen oder kaufen in einem kleinen Laden ein paar feine Spezialitäten und suchen uns einen Picknick-Platz. Herrlich!

Auf längeren Strecken übernachten wir gerne in urigen Gasthöfen o. Ä. Auch achten wir darauf, nicht ewig lange unterwegs zu sein, sondern schauen bereits am Nachmittag nach einer Unterkunft. So können wir den Tag in Ruhe ausklingen lassen und fahren am nächsten erholt und gut gelaunt weiter dem eigentlichen Ziel entgegen.

Kommentar von Roetli ,

Autofahren kommt bei mir auch gleich nach dem Zug :-)

Kommentar von RomyO ,

Danke fürs Sternchen :-)

Antwort
von Toinette,

Wenn es dir wirklich darum geht - dann musst du auf dem Jakobsweg zur Kathedrale von Santiago de Compostela in Spanien wandern/pilgern. Da ist "der Weg das Ziel" und das Transportmittel sind deine Füße. Aber: Santiago ist die regenreichste Stadt Spaniens. Im Winter ist das Wetter kalt, feucht und häufig stürmisch. Die beste Reisezeit ist der Hochsommer. Das wäre also vermutlich ein Plan für 2014 ;)

Antwort
von Schokofan,

Auf jeden Fall das Flugzeug... ich finde am Flughafen herrscht immer so eine besondere Atmosphäre. Wenn ich 8 Stunden im stickigen Auto auf der Autobahn stur gerade aus fahre oder im Stau stehe kommt bei mir eher Frust als Vorfreude auf....

Antwort
von Roetli,

Für mich ist das Zugfahren die ideale Möglichkeit, um mich ganz in Ruhe an ein Reiseziel heranzutasten, bei großen Reisen keinerlei 'Jetlag' eine Chance zu geben, in Ruhe einen Reiseführer für das Zielland durchzulesen, und mich mit jeder Stunde und jedem Kilometer dem anvisierten Land ein wenig näher zu fühlen oder auch - innerhalb eines Landes - viel von der Landschaft, die mich begleitet, zu sehen! Abgesehen davon habe ich im Zug meist schon Gelegenheit, mit Einheimischen oder anderen Reisenden zu reden und den einen oder anderen guten Tipp für meine weitere Reise durchs Land zu bekommen. Da ich im Schlafwagen i.d.R. gut schlafen kann, habe ich auch mit mehrtägigen Fahrten keine Probleme.

Die längste dieser Reisen waren 10 Tage (von München nach Beijing), meist aber 2-5 Tage quer durch Europa, Australien, USA, Kanada, Namibia etc. etc.

Antwort
von aitutaki,

Hallo Tomato-Kreuzfahrtschiffe sind auch ein schönes Verkehrsmittel um an sein Ziel zu gelangen,es gibt dazu den schönen Begriff "Positionierungskreuzfahrten" das sind Kreuzfahrten mit denen auch weltweit Kreuzfahrtschiffe bei Saisonwechsel von einem Fahrgebiet in ein Anderes verlegt werden-z.B. im Sommer von der Karibik nach Europa. Habe schon mehrere solche Fahrten mitgemacht z.B. von Europa nach Brasilien oder Südafrika nach Europa,je nach Lust und Laune und Geldbeutel kann man dann am Ausgangsort oder Ziel noch Zeit verbringen ,Du hast dann lange Zeit Dich auf Dein Ziel zu freuen.Es ist aber schon so,dass Du bei einer solchen Tour manchmal mit Einschränkungen im Service rechnen mußt.So hatte ich zwischen Recife und Rio mal einen brasilianischen Kellner,der noch nie eine Weinflasche geöffnet hatte,aber ich habe es ihm beigebracht und wir haben uns gut verstanden.Grüsse aus Halle/Saale Dietrich

Antwort
von demosthenes,

Meine bevorzugten Transportmittel im Urlaub sind Motorrad oder Segelboot, weil die für mich am besten zum Motto "Der Weg ist das Ziel" passen.

Antwort
von sternmops,

Um in den Urlaub zu kommen fliege ich immer. Bin ich erst mal im Urlaubsland, dann ist der Weg das Ziel.

Antwort
von MisterLe,

am besten die verkehrsmittel die auch einheimische nutzen würden, vorausgesetzt ich bin schon dort! da lernt man immer was dazu

Antwort
von heima,

1.Transportmittel: (Nicht zu großes) Reisemobil

2.Vorfreude: (Grobe) Vorplanung

  1. Einlesen in die Kultur, Kunst, Essen, Getränke

MfG

Antwort
von Juelchen,

Kommt natürlich drauf an, wohin du so möchtest. Wenn es in einigermaßener "fahrbarer Entfernung" ist, sage ich sofort: VW Bus!!!! Man kann anhalten wo man möchte, schlafen, wo man möchte, kochen wo man möchte, passt überall durch und es ist absolut das entspannteste Fahren überhaupt! :)

LG Jülchen

Kommentar von harlequin ,

Erinnert mich an die "Hippie Zeit". Am liebsten mit Gardinen vor den Fenstern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community