Frage von gluecksklee, 27

Welche Vorbereitung für einen Teneriffa-Erkundungsurlaub eines Rollstuhlfahrers?

Hallo, ich weiß absolut nicht, ob mir hier jemand weiterhelfen kann, aber ein Versuch ist es wert. Und zwar geht es um Folgendes: Mein Neffe und seine Frau mussten in den letzten Jahren einige schwere Schläge einstecken. Unter anderem ist er seit ungefähr 1,5 Jahren an den Rollstuhl gefesselt - warum soll mal egal sein. Zum Glück sind die Beiden unheimlich stark und haben sich nicht unterkriegen lassen, sodass sie jetzt gemeinsam in der Lage sind, den ersten Urlaub seit seeehr langer Zeit zu unternehmen. Er interessiert sich sehr für Rollstuhlrennen und hat gehört, dass Teneriffa ein beliebtes Ziel für Radsportler und auch Rollstuhlfahrer ist. Deshalb gehts da hin. So, jetzt zur Frage: Habt ihr Tipps, welche Vorbereitungen für so eine Reise wichtig sind? Wir wollen Sie so gut es geht unterstützen. Danke!

Antwort
von Sabrina80, 4

Hallöchen,

erstmal Respekt an den Neffen. Ich habe da neulich zum Thema Rollstuhlrennsport mal eine Dokumentation gesehen. Da hat ein ehemaliger Formel 1-Fahrer, ich glaube Zanardi, auch im Winter auf einer Mittelmeerinsel trainiert. Allerdings für Olympia. 

Antwort
von Revolera, 21

Als erstes muss er das mit der Airline klären, damit er beim Ein- / Aussteigen  HIlfe bekommt. Dann rollstuhlgängiges Zimmer oder Bungalow. Bleibt noch die Frage ob er weitere Hilfsmittel oder Medikamente benötigt, die müssen dann notfalls mit, was aber in der Regel kein Problem ist.

Mit der sportlichen Seite würde ich mal googeln, da gibt es sicher einschlägige Foren, wo dies besprochen wird und Leute ihre Erfahrungen teilen. Allgemein habe ich die Kanaren aber als sehr behindertenfreundlich erlebt, so z. B. an jedem Fussgängerüberweg abgesenkte Bordsteine etc.

Antwort
von Jammik, 14

Grüße,

Revolera hat ja schon viele nützliche Tipps gegeben. Ich knüpfe direkt mal an mit dem Link zum http://www.drs.org/cms/ - weiß nicht, ob die Infos zu sehr auf Profis bezogen sind. 

Guter Tipp mit den Kanaren. Ich war noch nicht dort, aber das klingt schon ziemlich integrativ. Apropos: hier noch ein Artikel zu rollstuhlgerechten Hotels auf Teneriffa http://www.inklusiv-wohnen.de/files/inklusives_Hotel_oc.pdf . Ich weiß ja nicht wie der Trainingsstand deines Neffen so ist oder was er insgesamt so zurücklegt, aber vielleicht wäre es ganz sinnvoll ihn mit passender Rollstuhlbekleidung zu unterstützen (quasi als Sponsoring). Schaut einfach mal bei https://www.rollimoden.de/ Darauf hat mich meine Tochter gebracht, weil sie sich gerade im Studium mit diesem Segment auseinandersetzt.

Viel Spaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten