Frage von diemagdi, 6

Welche UNESCO Weltkulturerbestätten in Italien solle man als Bildungsbürgerin gesehen haben?

Am Wochenende war Damentour und da haben wir auch schon Ideen für neue Reisen gesammelt. Wir wollen Italien bereisen und uns Orte ansehen, die UNESCO Weltkulturerbe sind. Da gibt es ja in Italien über 35 Stätten. Könnt ihr uns helfen, eine Liste der TOP TEN zusammenzustellen - was gehört dazu? Vielen Dank für eure Hilfe und glg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roland1949, 5

Weniger bekannt, aber trotzdem sehr schön sind die Sacro Monti (Heilige Berge) der Lombardei bzw. des Piemont, die seit 2003 zum Weltkulturerbe zählen. Bei den insgesamt 9 Sacri Monti handelt es sich um weitläufige Kapellenanlagen bzw. Pilgerstätten, die hauptsächlich im 16. und 17. Jh. auf Bergen und an Seen errichtet wurden.

Zu den schönsten zählt mit Sicherheit der Sacro Monte von Ossucio, der sich an der Westseite des Comer Sees befindet. In landschaftlich herrlicher und aussichtsreicher Lage liegen die 14 Kapellen auf einem ansteigenden Weg zur Wallfahrtskirche Santuario della Beata Vergine del Soccorso (heilige Jungfrau der Rettung). Der Besuch des Sacro Monte von Ossuccio kann gut mit einem Kurzurlaub am Comer See verbunden werden.

Kommentar von roland1949 ,

danke für den Stern

Antwort
von Emschergirl, 3

"Tante Wiki" hat unter "WeltkulturerbeStätten Italien" die 1 0 0 wichtigsten aufgelistet.Es kommt ja ganz auf die Region ,die ihr bereisen wollt (Italien ist groß!!) an... Wenn z.B. Toscana ,dann unbedingt Florenz, PISA(!!!) , San Gimignano, Lucca, Siena..... ob es allerdings viel bringt ,von einer "wichtigen" Stätte zur nächsten zu eilen, das sei 'mal dahingestellt -ich denke, man sollte gezielt auswählen ...alles in Ruhe g e n ie ß e n ..nicht nur "abhaken".....

Kommentar von Endless ,

ja, würde ich genauso sehen, bin ja großer Italienfan und habe offensichtlich während meiner vielen Reisen dorthin unbewusst so einige Stätten gesehen, aber Toskana mit Umbrien wäre generell ein schöner Einstieg, da alles relativ nah erreichbar ist (auch unabhängig von "Weltkulturerbestätten")

Kommentar von Emschergirl ,

@diemagdis Fragestellung verleitet mich (ist aber nur meine ganz persönliche Sicht darauf !!!) zu vermuten , dass es der "Damentour" darum geht, die "wichtigen" Stätten wenigstens 'mal zu s e h e n, um ihren Ruf als "Bildungsbürgerinnen " zu stärken.....

Kommentar von Endless ,

lach ok, dann halt kreuz und quer durch Italien :-) (für mich persönlich wäre das als "Damentour" zu stressig, daher mein Vorschlag für Toskana/Umbrien und die viele Bildung dann durch guten Wein und gutes Essen zur Perfektion treiben, für meine Begriffe macht das Abhaken dieser "Stätten" nicht viel Sinn, da dort generell auch so einiges, weniger Spannendes gelistet wird...

Antwort
von mada12, 1

Meine TOP 10:

10: Pienza in der Toskana 9: Alberobello mit seinen Trullis in Apulien 8: Pisa 7: Siena 6: San Gimignano (Toskana) 5: Die spätbarocke Stadt Noto (Sizilien) 4: Florenz 3: Syrakus (Sizilien) 2: Venedig und die absolute Nummer 1: ROM

Antwort
von Schmittie, 1

Mir hat üersönlich Pisa ganz gut gefallen. Auch Florenz war hübsch, allerdings haben an beiden Locations die vielen farbigen Straßenverkäufer genervt, die einem die ganze Zeit was andrehen wollt. "Echte" Rolex für nur 60 Euro Blah Blah Blah. Wenn Dich das nicht stört bist Du mit den beiden Locations gut beraten. In Florenz gibt es ein berühmte Museum (die Offizien glaub ich war der Name) wo man schöne Bilder anschauen kann.

Antwort
von sumah22, 1

.Es kommt ja ganz auf die Region ,die ihr bereisen wollt ...

Antwort
von aretino, 1
Antwort
von lesefreund, 1

Rom incl. Vatikan und six.Kapelle

Venedig (Dogenpalast, div. Kirchen vor allem San Marco-Basilika)

Florenz (Palazzo Pitti und Palazzo Vecchio, Uffizien)

Pompeji

Verona, dort besonders die verschiedenen Geschlechtertürme,

Wenn ihr noch Zeit habt, Pisa.

Das denke ich, wären die "Wichtigsten", wobei das natürlich immer sehr subjekitv ist. Sehenswert sind alle!

Kommentar von Endless ,

Tag lesefreund. Kleine Anmerkung: Meines Wissens sind die Geschlechtertürme nach wie vor im sehr sehenswerten "San Gimignano", und Verona ist natürlich auch eine Reise wert :-)

Kommentar von lesefreund ,

Hier hat der kleine blaue PC-Teufel wieder zugeschlagen (Wehe, ich erwische ihn!!!) - Ich meinte:

Verona (Arena)

Bologna, dort besonders die verschiedenen Geschlechtertürme.

Zerknischt... Lesefreund

Kommentar von dospassos ,

Besonders sehenswert sind die Geschlechtertürme in San Gimignano.

Kommentar von Emschergirl ,

In Verona sollen auch noch zwei dieser Türme ( gab es in sehr vielen oberitalienischen Städten !) einigermaßen erhalten sein - wenn es aber wirklich um die "Geschlechtertürme" geht, dann auf jeden Fall in San Gimignano.....

Kommentar von lesefreund ,

ja, die Wohntürme (Geschlechtertürme) waren im Mittelalter sehr bedeutend, gab es sogar in Deutschland und im Kosovo.

In Verona ist der "schönere" bessererhaltene der Torre Abbaziale di San Zeno .

Antwort
von Tropentier, 1

Rom natürlich. Das ist in Europa die Nummer 1!
Schau mal:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community