Frage von mobile, 2

Welche Rolle spielt die Sehnsucht bei eurer Reiseplanung?

Lasst ihr euch von Gefühlen leiten bei der Planung der nächsten Reise? Gibt es Sehnsuchtsziele? Sollte man lieber einen kühlen Kopf behalten und die Reise nach praktischen Gesichtspunkten planen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lotusteich, 2

Sehnsuchtsziele habe ich viele, wann und ob sich eine Reise dahin verwirklichen lässt, hängt von ganz unterschiedlichen Faktoren ab. Auch ändern sich im Laufe des Lebens auch mal die Prioritäten und auch die Lebensumstände, so dass so manches Sehnsuchtsziel plötzlich verblasst oder von einem neuen abgelöst wird. So sehne ich mich Stand heute nach einem Cluburlaub, wo ich mein Kind mal für ein paar Stunden unterhalten weiß, damit ich selbst mal ein paar freie Stunden für mich genießen kann. Da rückt dann beispielsweise das Reiseziel, das sonst im Vordergrund stand und von meiner "Sehnsucht" festgelegt wurde, ganz schnell in den Hintergrund... Da ich weiß, dass sich das auch wieder ändern wird, kann ich ganz gut damit leben...;-)

Sehnsucht als treibende Kraft bei der Reiseplanung, ja, das ist für mich eigentlich eine zwingende Voraussetzung. Dass dann auch "praktische" Überlegungen hinzu kommen, ist ebenso normal, selbst wenn man quasi "ins Blaue" fährt, müssen auch rationale Überlegungen bzw. Entscheidunge her. Und wenn es darum geht, wer die Katze füttert oder ob man nun tatsächlich drei Wochen Urlaub bekommt etc...

Antwort
von Wimelima, 1

Manchmal habe ich Sehnsucht nach einem bestimmten Urlaub, manchmal habe ich Sehnsucht nach einem bestimmten Ziel, manchmal habe ich Sehnsucht nach viel Zeit mit meiner Familie, manchmal nach viel Zeit alleine. Ich hab auch schon mal Sehnsucht nach einem Ort, wo ich schonmal war, manchmal aber auch nach einem ganz unbekannten Ort. Aber Sehnsucht steckt immer dahinter - sonst würde ich im Wohnzimmer sitzen bleiben.

Antwort
von RomyO, 1

Hallo,

warum sollte man eine Reise nach praktischen Gesichtspunkten planen? Reisen ist m. E. immer mit "Sehnsucht" verbunden. Dieses Gefühl lässt einen manchmal den kühlen Kopf vergessen - und das ist auch gut so.

Ohne diese Sehnsucht kann man gleich zu hause bleiben und sich den praktischen Dingen des Alltags widmen ...

Kommentar von fredl2 ,

@RomyO: genauso isses. Ich konnte bei der Frage schon mit "praktischen Überlegungen" im Zusammenhang mit Urlaub rein gar nichts anfangen.

Antwort
von Weiland, 1

Meine Reiseziele wähle ich alleine nach Gefühl, Sehnsucht spielt also eine große Rolle. Das einzige was mich davon abhalten könnte, die Orte meiner Sehnsucht zu bereisen, wären Konflikte vor Ort.

Antwort
von PamCake, 1

Eine wirklich komische Frage!

Reisen hat doch immer Sehnsucht zu tun; warum sollte ich eine Reise machen, wenn ich nicht irgendwie das Gefühl habe, dass ich mich nach diesem Reiseziel sehne bzw. neugierig darauf bin. Sicher gehe ich bei der Planung, wenn das Ziel dann fixiert ist, praktisch vor: was ist eine gute Route, wie kann ich Geld sparen, welches Verkehrsmittel nehme ich, usw ... Wie soll man das auch sonst machen? Aber und zu ist es auch gut, sich einfach nur treiben zu lassen und zu sehen was passiert - das bringt dann oft die besten Erlebnisse.

Kommentar von zusel ,

Ein praktische Überlegung ist für mich: ich muss beruflich nach Stuttgart - hänge ich da noch ein paar Tage dran und was will ich denn in dieser Stadt? Das hat mit Sehnsucht rein gar nichts zu tun ;)

Kommentar von Wimelima ,

Naja, aber vielleicht ist es schon eine Art Sehnsucht, wieder was Neues zu entdecken? Lies halt ein wenig, was es so zu sehen gibt und ob Du darauf Lust hast. Wenn es Dich nicht "lockt", inspiriert, animiert, brauchst Du auch nicht noch ein paar wertvolle Tage dranzuhängen, oder?

Antwort
von sternmops, 1

Was heißt denn schon praktische Gesichtspunkte bei einer Urlaubsplanung? Das gibt es natürlich auch. Ist aber bestimmt nicht normal. Ich kanns aber erklären: Aus praktischen Gründen habe ich mir mal ein Fünfjahres-Visum für Indien ausstellen lassen. Während dieser Zeit bin ich natürlich sehr oft in Indien gewesen. Einfach deshalb, weil es kostengünstiger war ein Fünfjahresvisum zu beantragen und nicht für jede neue Reise ein Einzelvisum, das nur sechs Monate gültig ist, zu beantragen. Und dann braucht ja ein neues Visum immer eine Doppelseite im Paß. Und ruckzuck ist der Paß nur mit indischen Visa voll. Das wollte ich nicht. Das war zu diesem Zeitpunkt für mich ein praktischer Gesichtspunkt. Aber davon abgesehen war und ist Indien für mich immer ein Sehnsuchtsziel. So wie viele andere Ziele auch, die ich noch sehnsüchtig bereisen möchte.

Antwort
von ManiH, 1

Die schönsten Reisen waren eigentlich immer die, welche nicht genau durchgeplant waren und hierdurch manche positive Überraschung bereit hielten. Bauchgefühl, Neugier, Spontanität und ein Spritzer Abenteuerlust waren immer unsere besten Ratgeber und Reisebegleiter.

Sehnsucht, ja Sehnsucht empfinde ich, wir, heute nicht mehr unbedingt nach bestimmten Ländern welche wir erkunden und erleben wollen, sondern allein schon, dass man mal von zu Hause Abstand hat!!

Das man Frei ist von bestimmten Zwängen und seine Zeit einteilen kann wie man will und/oder einfach mal in den Tag hinein lebt. Man Eben unbekümmert seinen Tag genießen kann.

Das ist heute unsere große Sehnsucht.

Natürlich wollen wir auch immer noch unbekannte Orte erkunden, aber wir freuen uns auch altbekanntes wieder zu sehen.

Antwort
von Nightwish80, 1

Hallo,

Ich denke auch pauschalisieren kann man es nicht. jeder hat andere gründe zu reisen. Z.b . Ich möchte neue städte/länder entdecken. Mal raus aus dem altag. die reiseplanung ist für mich wichtig und macht mir spass. Sie steigert die vorfreude auf die kommende reise.

Antwort
von Tomchristen86, 1

Ich denke jede Reise beginnt einmal mit Sehnsucht, wenn die nicht vorhanden ist wieso sollte ich dann überhaupt reisen?

Kommentar von mobile ,

Vielleicht weil du geschäftlich unterwegs bist und dann ein paar Tage länger bleibst, weil du ein wunderbares Reiseziel entdeckt hast - ganz nebenbei ;)

Kommentar von Tomchristen86 ,

Ich bin nie geschäftlich unterwegs, daher weiss ich nicht wie das ist :) Aber ich denke das kann auch sehr gut sein.

Antwort
von demosthenes, 1

Ich plane meine Reisen zwar nach praktischen Gesichtspunkten, aber die Auswahl des Ziels hat sehr wohl etwas mit Sehnsucht zu tun.

Antwort
von heima, 1

Die Frage ist sehr gut, aber nicht leicht zu beantworten; ich versuche es dennoch:

Es bleiben die -aus Zeitgründen, wegen der Gesundheit, wegen der Sicherheit und wegen des Geldes- nicht erreichbaren Sehnsuchts-Ziele selbstverständlich auf Dauer im Kopf gespeichert. Die Sehnsucht auf durchführbare Reisen reicht mir aus und ich bin nach deren Durchführung (meist) zufrieden und glücklich.

MfG

Antwort
von emozart, 1

He dies ist ja eine gute Frage, ob meine Antwort auch so gut wird mußt du entscheiden.

Also wenn es nach der Sehnsucht geht reicht meistens das Kleingeld nicht, solltest du unabhänig sein und nicht viel Wert auf den gewissen Luxus (,den jeder für sich selber bestimmen muß) legen, folge der Sehnsucht dann kannst du dir deinen Rucksack packen und ab in die weite Welt ( so wie ein Freund,denn ich gerade zum Flughafen gebracht habe).Da kannst du mit auch nicht viel Geld in der Hose etwas anfagen. Praktiche Planung hast du vorwiegend mit der Reise mit Kindern,da ist der Rucksacktrip durch Thailand nicht so angebracht. Da brauchst du eine gewisse Sicherheit und Vorplanung. Hat man eine Krankheit oder Behinderung (hoffe wir bleiben alle davon verschont), dann geht leider alles oder fast alle nur über den Kopf. Also entscheiden mußt du schon selber,aber meisten ist das Bauchgefühl immer noch das beste. Nimm den Kopf unter die Armen und raus in die Welt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten