Frage von sonnemond2,

Welche magischen Orte habt ihr schonmal besucht?

Ich meine jene Orte, die eine besondere Aura ausstrahlen, denen man eine besondere Wirkung/Geschichte oder was auch immer zuschreibt.

Was habt ihr erlebt?

Wie habt ihr sie erlebt?

(Ich meine bspw. Stonehenge, Muncaster Castle, die Osterinsel, Chichen Itza usw. usf. )

Antwort von bohemien,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die alten Gebäude der VEB Interdruck in Leipzig fand ich sehr "magisch"!

Schau mal hier: http://marodes.de/leipzig-lost-places/interdruck

Antwort von bgawron,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die für mich magischen Orte:

  1. Ayers Rock/ Australien: Am besten um 5:00 Uhr nachmittags besuchen. Da ist man allein und kann die kontemplative Ruhe genießen.
  2. In Varanasi/ Indien sollte man auf jeden Fall am Abend die Ganga Aarti-Zeremonie besuchen, denn da spürt man die religöse Versunkenheit der Inder ganz besonders stark. Die Bootsfahrt auf dem Ganges morgens früh hat mich jedoch nicht so sehr fasziniert.
  3. Das Grabmal Humayuns in Delhi
  4. Die hohen Berge rund um Machu Picchu/ Peru
Antwort von CAB2000,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

...der Mount Kinabalu...das war schon ein Magic Moment. Jede Menge Stufen ..Wuuunderschöne Abschnitte im Dschungel...nach der ganzen Plaggerei, sitzt du dann das oben schaust dem Sonnenaufgang zu ...und wenn du etwas Pech hast kannst du Touristen zuwinken die mit dem Flieger vorbeihuschen .....Irre feeling.. CABy

Antwort von Schakali,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ganz klar: Die Externsteine haben bei mir einen magischen Eindruck hinterlassen :)

Antwort von Buchling,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Als Kind habe ich öfter mit meinen Eltern Ausflüge zum Hexentanzplatz und zur Rosstrappe gemacht.

Das waren für mich immer magische Orte. Aber hauptsächlich wegen der Sagen, die sich darum ranken.

Würde man sich keine Geschichten um die Orte erzählen, würde sich möglicherweise auch niemand dafür interessieren? :)

Who knows?

Antwort von bubbeli,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich war mal auf der Burg Stolpen in den Räumen der Gräfin Cosel. Die Dame war dort 49 Jahre eingesperrt. Da heute rumzulaufen war schon ein bisschen gruselig. ich finde, sehr alte Gebäude haben meist eine Aura (außer sie wurden totsaniert), die erzählen kann, von dem, was mal war. Und wenn es dann auch noch bekannt ist, was mal war, dann kann man sich da auch noch so richtig reinsteigern :) Das war jedenfalls irgendwie magisch :)

Antwort von Bella85,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Den Uluru in Australien. Wir sind ganz früh morgens, noch vor Sonnenaufgang, dort gewesen und haben dann unseren Spaziergang um den Felsen begonnen. Je mehr die Sonne raus kam, desto mehr hat der Fels glüht - und zwar in so vielen verschiedenen Rottönen, dass ich aus dem Staunen gar nicht mehr rausgekommen bin. Das war ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis, von dem ich heute noch träume.

Antwort von DrHank,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe am Nordkap die Nordlichter gesehen und fand dies sehr mystisch!

Antwort von Klaus70374,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Für mich war dies Ankor Wat in Kambotscha. Abends habe ich mit anderen auf einem Hügel gesessen und auf die Überreste der riesigen Tempelanlage geschaut. Es ist ein wirklich mysischer Ort.

Antwort von Roetli,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Besuch, zusammen mit Sarah, einer Aboriginee, an einem mystischen Ort am Fuße des Uluru in Australien! Das war wirklich das erste Mal, daß ich mich von einem 'magischen Ort' berührt fühlte - unglaublich und auch ein wenig unheimlich! Ich möchte das Erebnis jedoch nicht missen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community