Frage von Arielle, 1.959

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Internetseite booking.com gemacht?

Nutzt ihr hin und wieder die Internetseite booking.com? Wenn ja, welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Ist die Seite beser als HRS und Co.? Ist die Qualität der Angebote in manchen Ländern besonders gut und wie steht es mit Deutschland?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alfaromeo007,

Hallo Arielle, ich buche wenn möglich immer mit booking.com, da ich diese Seite sehr übersichtlich und angenehm finde. Bis jetzt habe ich über dieses Portal Hotels in der Schweiz, Italien, Spanien, Ukraine und Amerika gebucht und war immer total zufrieden. Alles ging schnell und es passierte bei der Buchung nie ein Fehler, noch wurde etwas vergessen. Im Vergleich zu HRS empfinde ich persönlich booking.com als seröser bzw. übersichtlicher und qualitativ hochstehender. Die Bewertungen der Hotels sind auch sehr gut, da diese nur veröffentlicht werden, wenn mindestens drei geschrieben wurden. Schreiben kann eine Bewertung nur, wer tatsächlich über booking.com das betreffende Hotel gebucht und dann auch benutzt hat! Ghostwriter (also gefakte Bewertungen) gibt es so viel weniger als bei anderen Anbietern.

Ja, ich finde booking.com toll.

Kommentar von miichiboki ,

Ich nutze auch immer Booking.com weil die einfach immer sehr gute Preise haben. Wenn ich kurzfristig verreise dann ist Hotels.com auch ganz gut, denn die haben immer 72Std. Hoteldeals und zusätzlich kann man auch einen Hotels.com Gutschein ( http://www.gutscheinzeiger.de/hotels-com-gutschein/) einlösen, den es meist mit einem Wert von 10% gibt. Dann spart man nochmal ein bißchen Geld. Ich mache es also abhängig davon wie viel vorlaufzeit ich für die Buchung habe. Dann entweder bei Hotels.com oder Booking.com

Antwort
von ThThTh, 1.959

Ich war lange und anfänglich auch sehr zufriedener Kunde bei Booking.com.Die Auswahl ist groß und das Buchen sehr unkompliziert.Alleine 2015 habe ich mehrfach über Booking.com gebucht. Leider musste ich nun bei meiner dritten Beschwerde innerhalb der letzten acht Buchungen feststellen, dass sowohl der Kundenservice als auch das Lösen von Problemen sehr stark nachgelassen hat.Nachdem ich nun aufgrund meiner Verärgerung durch die letzte Buchung im Netz recherchiert habe, musste ich feststellen, dass es mir wohl nicht alleine so geht.Es gibt hunderte Negativposts und Beschwerden im Internet auf diversen Portalen über Booking.com, denen ich mich nun auch anschließe. Durch diese Posts habe ich einen Einblick hinter die Kulissen von Booking.com erhalten und nun ist mir auch bewusst, warum die Buchungen schlechter und schlechter wurden.Konnte man sich vor geraumer Zeit noch auf die Bewertungen und die Einstufung im Wertesystem von 1-10 verlassen, so ist dies nun nicht mehr so.Durch die hohen Provisionsansprüche und entsprechenden Einnahmen lässt Booking.com anscheinend keine negativen Bewertungen der Hotels zu bzw. lässt diese nur unverhältnismäßig in das Wertungssystem einfließen.So werden immer mehr Kunden enttäuscht, die sich wie ich auf eine Einstufung von 8,2 verlassen zumal auch keine wirklichen Negativbewertungen vorliegen.Meist ist alles super mit ab und zu kleinen Mängeln in Bereichen die die meisten Kunden nicht als sonderlich wichtig erachten. Dass die Angaben und Bilder der Hotels von Booking.com ohne Überprüfung in die Beschreibung einfließen ist eigentlich schon ein No-Go. Aber das diese seit geraumer Zeit auch nach Beschwerden nicht angemessen angepasst bzw. die Wertung sinkt ist ein Hohn.Die anschließende Beschwerdeabwicklung ist mittlerweile auch zur Farce geworden.Man erhält Unmengen Emails von ständig wechselnden Teammitarbeitern als Absender die immer das Gleiche wollen. Bilder und mehr Infos. Komischerweise scheinen diese aber nie bei Booking.com an zu kommen. Nach Wochen des Hin- und Her Schreibens verweist Booking.com dann auf das Hotel, dass natürlich nicht bereit ist angemessene Wiedergutmachung zu betreiben. Denn es handelt sich natürlich um Hotels, die sowieso keine Stammkunden haben, deren Angaben und Bilder schon falsch übermittelt wurden und darum letztendlich auf den Kunden pfeifen, also die schwarzen Schafe der Branche. Zumal sie ja auch keine negativen Bewertungen und Nachbesserungen bei Booking.com befürchten müssen.Zwei meiner drei Beschwerden dieses Jahr waren es nicht wert, darüber zu berichten. Anstelle Flat-TV ein Röhrengerät, Trotz Raucherzimmer gebucht keins vorhanden, Badezimmer war erst nach „überwachter“ Reinigung nutzbar usw. Also alles Dinge mit denen man Leben kann.Meine letzte Buchung und anschließende Beschwerde schlägt dem Fass jedoch den Boden aus. Ein angebliches 4-Sterne Hotel mit 8,2 Punkten stellte sich als unzumutbare Bruchbude mit kaputten Möbeln, schimmeligen, dreckigen und zerrissenen Handtüchern und Vorhängen, kaputter Klimaanlage bei 42° C, und Dauerbaustelle direkt vor unserem Bungalow heraus. Es handelt sich das Hotel Vimarn Samed Resort auf Koh Samed in Thailand. An dieser Stelle rate ich jedem von einer Buchung hier ab. Trotz Bilder, Video und Berichten hat Booking.com lediglich 10% des Buchungspreises durch das Hotel als Entschädigung angeboten. Mit 25% und einer entsprechenden Entschuldigung wäre ich ja noch zufrieden gewesen. Da es sich nur um einen Aufenthalt von 10 Tagen und entsprechend für eine Klage zu niedriger Summe handelt, werde ich diesen Weg nicht einschlagen. Dieses mal aber werde ich soweit wie Möglich alle Foren und Portale nutzen um mich an der Aufdeckung dieser Missstände bei Booking.com zu beteiligen.Böse Zungen im Netz halten sogar schon eine Lösung bereit um Booking.com wieder auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie ein Dienstanbieter sind und sich auch bitte so verhalten bzw. dies wieder vor die Gier nach Umsatz stellen.Man solle, so der Urheber, Booking.com durch sein großes Angebot als Recherche nutzen und die Funktion kostenlos stornieren und später zahlen nutzen um die Zimmer zu reservieren.Da die Stornierung meistens sogar bis 1 Tag vor Anreise gilt, soll man das Zimmer am letzten dafür möglichen Tag stornieren um sicher zu stellen, dass es frei bleibt und man vor Ort buchen kann.Meistens sind sowieso immer genug Zimmer frei und die Preise vor Ort sind eigentlich immer auch die Preise die Booking.com hat, weil die Hotels die Provision online mit einrechnen.Den maßgeblichen Nebeneffekt, so der Urheber, soll sein, dass Booking.com wie die meisten anderen gewinnorientierten Unternehmen auf diese Buchungen ihre Kreditlinie bei den Banken ins Unternehmen einrechnet und wie jeder Handwerker aufgrund eines festen Auftrages schon Geld zur Verfügung gestellt bekommt, dass ihnen noch gar nicht zusteht.Wenn nun genügend Aufträge/Buchungen platzen geht dies ganz schnell nach hinten los.Also außer den ausbleibenden Provisionen kommt recht schnell eine Rückstufung der Liquidität. Dies soll laut Urheber über anfänglichen Entlassungen bei Booking.com ein wirtschaftliches Umdenken der Kosten-Nutzen hervorrufen.Ich selbst distanziere mich natürlich von diesem Vorgehen und wollte an dieser Stelle nur darüber berichten.Ich habe mich mittlerweile bei Hotels.com angemeldet, weil hier wohl die Welt der Buchungen noch in Ordnung zu sein scheint. Sollte ich hier nicht fündig werden, so kann ich ja immer noch die Recherche über Booking.com nutzen, aber das Hotel vor Ort nach Begutachtung der Zimmer vornehmen.Wenn auch sie Probleme mit Booking.com hatten, nehmen sie sich doch bitte die Zeit und posten diese.Thomas Th.

Antwort
von ThThTh, 1.399

Booking.com ist solange gut, bis man auf ein Hotel trifft, dass der Beschreibung und der Einstufung so garnicht entspricht.

Das kommt in letzter Zeit immer häufiger vor, da Booking.com weder die Angaben oder Bilder der Hotels überprüft und nur noch gute bir Mittlere Bewertungen veröfentlicht bzw. in die Einstufung einrechnet.

3 der letzen 8 Buchungen in diesem Jahr über Booking.com waren so miserabel und die Abwicklung der anschließenden Beschwerden nicht zufriedenstellend, so dass ich Booking.com nur noch zur Recherche nutze und die Hotels vor ort buche. preise sind immer gleich und Zimmer sind auch immer frei.

Hier noch ein paar Bilder der letzten mit 8,2 und 4 Sternen bewerteten und über Booking.com gebuchten Unterkunft.

Vimarn Samed resort auf Koh Samed in Thailand. An dieser Stelle rate ich jedem davon ab hier einzuchecken.

Antwort
von Honkytonk88, 1.827

Ich habe bei Booking.com sehr negative Erfahrungen gemacht.
Im Ranch Motel Olancha hatte ich ein Zimmer mit zwei Betten gebucht. Vor Ort hat sich dann herausgestellt, dass es weder TV noch Wifi gab und die Klimaanlage nicht funktioniert. Auf Anfrage, ob ich dann ein anderes Zimmer haben könnte, wurden die Manager sehr unfreundlich und haben zuletzt sogar einen Platzverweis erteilt. Mein Geld wollten Sie mir aber nicht zurück geben. Nachdem ich die Polizei (Sheriff) gerufen hatte, erfuhr ich, dass ich in den USA sei und deren Regeln zu akzeptieren hätte.
Booking.com hat mir auf meine Anfrage dann ständig immer nur auf Englich geantwortet und meine Darstellung bezweifelt. Mit dem Sheriff haben sie gar nicht erst telefoniert. Am Ende sollte ich das Zimmer bezahlen, ohne dort übernachten zu dürfen/können.
Ein ganz mieses kleines Abzockunternehmen. Als Kunde stehst Du dort nur oben, solange alles gut geht, bei Problemen zählt nur der Hotelbesitzer. Der Kunde hat keinerlei Rechte und steht dann ohne Zimmer im Regen. Ungenügend!!!

Antwort
von Sommersprosse09, 1.385

Ich habe vor 2 Jahren die schlimmsten Erfahrungen mit booking.com gemacht, Fehlbuchung, kein Ansprechpartner, unflexibel usw. Seitdem bin ich wieder reumütig zu meinem alten Reisebüro zurückgekehrt und weiß, dass ich dort gut beraten werde, einen Ansprechpartner habe und die Preise sind auch nicht höher. als im Internet. Ich finde es schön, dass man in der heutigen Zeit noch einen Service genießen kann, der einen nichts kostet. Und wenn es einige Euro mehr sind, ist es mir mittlerweile auch egal.

Antwort
von bube44,

Einmal habe ich ueber booking.com ein Hotel in Wien gebucht, nach einer Nacht haben wir das Hotel gewechselt, da unseren Wuenschen nicht entsprochen wurde. Bei hrs und hotel.de bekam ich immer einen Anruf, wenn der Wunsch nach einem Raucherzimmer nicht erfuellt wereden konnte. Da das mein 1. Versuch mit booking.com war, war es dann auch der letzte. Mit hrs und hotel.de habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Antwort
von capitanum,

Lieber Zimmer doppelt vergeben und dann Provision abkassieren

Pro: bietet Zimmer an, wo andere Portale keins mehr anbieten (fragt sich nur wieso das sein kann))

Kontra: Fehlende Überprüfung der Hotelanbieter (Seriösität, Kapazität), mangelhafter Support

Ich habe am 19.06.2012 eine Unterkunft gesucht, um Silvester einen günstigen Kurzurlaub in den Bergen zum Skifahren zu verbringen. Bei booking.com bin ich hinsichtlich meinen Vorstellungen und Wünschen fündig geworden: Nähe Skigebiet, freies Zimmer-Appartement für 3 Personen (1 Übernachtung für 98 Euro/ Nacht plus Endreinigung). Mir wurde sofort eine Buchungsbestätigung durch booking.com zugestellt. Am 20.06.2012 erhalte ich vom österreichischen Hotelanbieter eine Absage, dass Zimmer sei bereits anderweitig vergeben, es gebe keine Alternativmöglichkeiten, weshalb er mir kein Zimmer geben könne. Enttäuscht habe ich diese zur Kenntnis genommen, damit war der Fall für mich erledigt. Am 02.01.2013 erhalte ich zuerst vom Online-Hotelbuchungsportal eine Mail, dass ich das über Sie gebuchte Zimmer nicht angetreten hätte und daher gemäss den Stornobedingungen verpflichtet sei, die 98 Euro an den Hotelanbieter zu zahlen.

Gleichentags stellt mir auch der Hotelanbieter mit einer 2-Wochen-Frist via Mail eine Rechnung über die 98 Euro plus zusätzlich noch 60 Euro Endreinigungskosten.

Ich antworte daraufhin dem Hotelanbieter damit, dass diese Rechnung wohl versehentlich verschickt worden ist, da er mir ja selbst bereits am 20.06.2012 wegen Überbuchung abgesagt hätte. Die Reaktion des Hotelanbieters darauf, er müsse schliesslich auch eine Provisionsgebühr von 15% an das Online-Hotelbuchungsportal zahlen und ich als Online-Kunde habe ja schliesslich nicht selbst beim Online-Buchungsportal storniert.

Ich stelle mir folgende allgemeine Fragen bezüglich Hotel-Buchungsportale im Internet: Treten die Hotelbuchungsportale immer nur als Vermittler auf ? Wenn ja, sind somit nur direkt der Hotelanbieter sowie der Online-Kunde Vertragspartner? Dann wäre die Absage des Hotelanbieters eine Beendigung des Vertrages. Ist der Online-Kunde verpflichtet, selbst den Hotel-Buchungsportal zu informieren und wenn er dies unterlässt, dem Hotelanbieter ein (von ihm bereits abgesagtes) Zimmer das Storno zu bezahlen? Kann der Hotelanbieter den Kunden zwingen bei fehlender Stornierung die fällige Provisonsgebühr (15%) an das Online-Hotelbuchungsportal zu zahlen? Ist der Hotelanbieter nicht verpflichtet, dem Hotel-Buchungsportal freie Kapazitäten korrekt mitzuteilen und auf Fehlbuchungen hinzuweisen? Überprüft das Hotel-Buchungsportal seine Hotelanbieter nicht?

Kommentar von RomyO ,

Hallo,

nun, ich habe so überhaupt keine Ahnung von booking.com - und will das auch nicht ;-)

Eines verstehe ich nicht: Wenn man im Juni den Urlaub für Silvester plant - wieso schaut man sich nicht bei den Massen von privaten Homepages der Vermieter um?

Ihr habt ein Apartment gesucht - dieses findet man doch mit Leichtigkeit im Wunschgebiet. Man kann direkt Kontakt mit dem Vermieter aufnehmen und erspart sich das ganze nervige Drumherum mit irgendwelchen Portalen/Anbietern usw. ...

Klar, das beantwortet Deine Frage jetzt nicht, sorry.

Kommentar von dorle48 ,

Sowas ist mir noch nie passiert,im Gegenteil,wir hatten bei unserer letzten Buchung über booking.com Ärger mit dem Hotel; die haben das Geld für das Apt. doppelt kassiert, einmal vor Ort und nochmals über Kreditkarte,was wir aber erst zuhause bemerkten.Ich habe dann bei booking.com reklamiert,die haben sich der Sache angenommen ,uns das Geld (es hat wohl eine Weile gedauert) zurück erstattet und das Hotel umgehend aus ihrem Angebot genommen.

Antwort
von Schliemann,

Also: Wer bucht, der sollte immer vegleichen und sich dann entscheiden. Ich persönlich habe schon einige Male über booking.com gebucht und war immer zufrieden: Gründe: 1. Gute Angebote mit oft glaubhaften Preisvorteilen (einmal ein Schnäppchen mitten in Wien bekommen nur zwei Mintuen vom Stephansdom entfernt; der reguläre Preis wäre deutlich höher gewesen). 2. Faire Stornobedingungen 3. Auswahl groß. Als Alternative würde ich nicht nur ähnliche Globalanbieter checken, sondern Sites, die auf Deine gewünschte Urlaubsregion spezialiert sind. Viel Glück!

Antwort
von dorle48,

Wir haben fast alle unsere Kurztripps über booking.com gebucht,war immer alles o.k.Da wir meistens sehr früh im voraus buchen,ist es für mich wichtig,daß man im Notfall promblemlos (ohne ärztl.Attest,etc.) stornieren kann,das geht bei Booking.com oftmals bis zum Anreisetag.Ich mußte das einmal in Anspruch nehmen und das ging einwandfrei.Mit hotel.de und hotels.com habe ich auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Kommentar von dorle48 ,

P.S.: die Buchungen waren überwiegend in Deutschland und der Schweiz.

Antwort
von blauswimnixe, 1.112

Ich habe schon mehrere gute Erfahrungen gemacht, hatte aber jetzt Ärger mit einem Hotel in Amsterdam. Man versprach mit 20 € Entschädigung, auf die ich seit 4 Wochen trotz 3 Mahnungen warte.

Antwort
von dietanja,

Ich hab damit einmal ein Hotel in Dortmund gebucht, insgesamt ein schneller und effizienter Buchungsservice. Ist zwar nicht das NonPlusUltra unter den Hotel Seiten aber trotzdem ganz gut.

Antwort
von benno11, 801

Hallo Arielle, haben schon 6 mal Hotel europaweit über Booking.com gebucht. ich konnte keine Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern feststellen, aber wir waren immer sehr zufrieden und es gab auch bei Stornierungen nie Probleme. Liebe Grüße

Antwort
von Roetli,

Ich habe während der letzten 10 Jahre mehr als 60% meiner Buchungen über booking.com gemacht. Ich finde die Seite übersichtlicher als bei HRS, habe auch immer gleich einen Blick auf die Bewertungen der Gäste vor mir.

Im außereuropäischen Ausland ist die Auswahl der Hotels größer und die Preise i.d.R. günstiger als über HRS. Außerdem sind die Stornierungsbedinungen meistens besser (meist bis 24h vorher noch kostenlos möglich).

Aber das sind nur meine ganz persönlichen Erfahrungen!

Antwort
von swede, 718

Sehr gute Erfahrung. Ist meistens das günstigste. Aber ich schaue immer noch parallel auf min. 1-2 Seiten und auch bei Hotels direkt.

Antwort
von Melmel93, 1.563

Wenn auch etwas veraltete Frage... Ich habe bis vor kurzem in einem Hotel gearbeitet wo als zweithäufigster Buchungskanal Booking.com gewählt wurde. ihr müsst wissen, dass für alle Inhalte (Informationen, Bilder und vor allem Preise) das Hotel selbst verantwortlich ist. Ich als Hotel bestimme die Preise, welche ich in den Bbuchungsportalen hochlade. Diese können dann auch höher als der Preis bei Direktbuchung sein, da ja 15% Provision abgerechnet werden. Auch die Stornobedingungen legt nicht booking.com fest sondern das Hotel. dort wo ich gearbeitet habe, galt Ratenparität, d.h. Dass überall wo das Hotel zu buchen ist (Homepage, Direktbuchung, booking.com, venere, hrs, escapio) gilt der selbe Preis und die selben Stornobedingungen.

Antwort
von Maximilian87, 1.888

Ja, ich denke booking.com ist eine gute Seite. Ich würde mich vor der Buchung aber mal informieren, ob es nicht noch günstigere Alternativen gibt. Den Vergleich auf der Seite hier fand ich sehr gut: http://www.produktentdecker.de/booking-com Ich hoffe das hilft dir weiter. Lg Max

Kommentar von moglisreisen ,

Ach, und das fällt Dir knapp vier Jahre später ein?;) Ab zu Tipps...

Antwort
von ittiny, 177

Diesen Anbieter kenne ich zwar nicht, aber ich buche immer bei www.expedia.de und werde es auch weiter dort machen. Ist schließlich ein sehr bekannter Anbieter und ich hatte niemals auch nur die geringsten Probleme.

Antwort
von Sannemann, 593

Da ja hier wohl noch Antworten gewünscht werden, geb ich nochmal meinen Senf dazu. Ich bin bekennender booking.com-Fan und habe dort schon öfter gebucht, immer Reiseziele in Deutschland. Es war immer alles ok, die Aufenthalte sind problemlos abgelaufen, bezahlt wurde beim Einchecken und auch als ich einmal storniert habe, war das kostenfrei und mit einem Mausklick erledigt. Die günstigen Stornobedingungen, je nach Unterkunft manchmal bis einen Tag vor Anreise möglich, sind ein echter Vorteil. Ich finde booking.com super. Über HRS habe ich einmal ein Hotel in England gebucht, das war auch alles ok, aber ist länger her und von daher kann ich nicht wirklich vergleichen und sagen, welches nun das "bessere" Portal ist.

Antwort
von Travelnaut,

Hallo Arielle,

habe schon oft über "booking.com" gebucht, das letzte mal vor drei Wochen in Prag. Bisher ist alles zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen.

Allerdings habe ich auch mit diversen anderen Anbietern noch keine schlechten Erfahrungen gemacht (HRS, Venere, hotel.de u.s.w.).

Ich vergleiche immer die Angebote und wähle das für mich passendste aus. Das muss aber nicht zwangsweise das billigste sein.

Viele Grüße

Antwort
von MisterLe, 514

gute. buche dort regelmäßig, da man dort auch teilweise noch am tag der anreise problemlos und kostenlos stornieren kann. das einzige was ein bisschen nervt sind die ständigen mails, daß ich doch das hotel bewerten soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter reisefrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.