Frage von charly92, 10

Wechselkurs zum Baht

Hallo...wer weiss Bescheid, ob der Wechsel vom Euro zum Baht wirklich so schlecht sein soll, dass ein Urlaub in Thailand finanziell sich nicht mehr lohnen soll

Antwort
von Caveman, 9

Zur Zeit bekommst du fuer 1 Euro gut 35 Baht. Vor ein paar Tagen waren es nur knapp ueber 34 Baht und gestern mal kurz fast 36. Verglichen mit den ueber 40 Baht, die es noch vor ein paar Monaten gab, ist das natuerlich wenig. Hinzu kommt, dass die Preise in Thailand ja auch staendig steigen (ausser beim Benzin, das ist so billig wie schon seit 10 Jahren nicht mehr). 

Ja, ein Urlaub in Thailand ist fuer Eurobesitzer inzwischen fast 30% teurer als noch im Vorjahr. Muss halt jeder selbst wissen, ob er sich das leisten kann oder nicht.

Kommentar von Roetli ,

Da auch in anderen Ländern außerhalb der Euro-Zone der Urlaub in den letzten Monaten teurer geworden ist, ist er im Vergleich dazu in Thailand immer noch sehr preiswert!

Antwort
von Roetli, 9

Was verstehst Du unter 'finanziell nicht mehr lohnen'? Auf jeden Fall kannst Du, trotz schlechtem Eurokurs derzeit, in Thailand immer noch deutlich günstiger Urlaub machen, als in den meisten anderen Ländern (auch dort ist der Wechselkurs ja auch schlecht). Die Euro-Länder selbst sind auch ohne Wechselkurs-Schwankungen nicht gerade günstig. Alternative wäre halt daheim bleiben...

Antwort
von Travelguy, 8

Dank der EZB ist der Umrechnungskurs wirklich schlecht. Aktuell sind es lediglich 35,2 Baht pro Euro. Unter http://www.geld-abheben-im-ausland.de/geld-abheben-in-thailand findet man die tagesaktuellen Umrechnungskurse von Euro in Baht. Ich erinnere mich noch als der Euro vor einigen Jahren noch bei über 50 Baht stand. Damals war in Thailand wirklich noch ein günstiger Urlaub möglich. Mittlerweile passt sich das Preisniveau immer mehr an westliche Verhältnisse an....leider.

Kommentar von Roetli ,

Na, von ''westlichen Verhältnisssen' ist Thailand insgesamt wohl noch weit entfernt...

Kommentar von Caveman ,

Die EZB Kurse sind nicht die, die man dann in Thailand auch bekommt. So hat die EZB gestern einen Kurs von 35,335 Baht fuer den Euro festgesetzt. Bei den thailaendischen Banken erhaelt man aber nur einen etwas schlechteren (bei den deutschen nur einen viel schlechteren). So lagen die Kurse der Krung Thai Bank in der letzten Kursangabe von gestern beispielsweise bei 34,73 fuer Bargeld (Ankauf) bzw. bei 35,78 (Verkauf). Andere Banken haben leicht abweichende Kurse.

Antwort
von ManiH, 8

Thailand ist traumhaft schön, landschaftlich abwechslungsreich und sehenswert mit schönen Inseln und Stränden, interessanter und alter Kultur, liebenswerten und meist fröhlichen Menschen, sehr gute Speisen, frischer Fisch und Krebstiere, exotischen Früchten, einfach lecker. 

Das sollte man einmal erlebt haben. Auf einer Reise entscheide ich vorrangig nach unseren Interessen und nicht nach dem Wechselkurs.

Die wirklich teueren Urlaubsziele sind u.a. die nordischen Länder, aber m.E sind auch sie interessant und erlebenswert.

Kommentar von AnhaltER1960 ,

Die einzig richtige Antwort ! Ein Urlaubsziel wählt man nach Interessen aus, nach persönlichen Bedürfnissen.

"Finanziell lohnen" tut sich eine Urlaubsreise nie.

Antwort
von huahin, 7

Das liegt nicht am Baht,  sondern an der Papier-Spielgeld-Waehrung "Euro".

Sofern man die Euro-Zone verlaesst, hat man eben mit enormen Preissteigerungen zu rechnen. Aber innerhalb der Euro -Zone ist Urlaub auch nicht billig. Ein Thailand-Urlaub kostet nur ein Bruchteil eines Italien-Urlaubs.

Antwort
von hauseltr, 6

Der Wechselkurs Bath zum € richtet sich nach dem Wechselkurs zwischen US$ zum €, ist aber nicht fest an den US$ gebunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten