Frage von Familyreisende,

Was muss man beachten, wenn man mit einem Baby im Flugzeug verreist?

Meine Freundin hat im August ein Baby bekommen. Im April würden sie und ihr Mann gerne eine Woche mit dem Baby in den Urlaub fliegen. Sie hat aber Angst davor dass das Fliegen dem Baby irgendwie schaden könnte. Was muss man beachten, wenn man mit einem Baby im Flieger verreist?

Hilfreichste Antwort von Roetli,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Doch, man muß mit so einem kleinen, auch gesunden Baby unbedingt beachten, dass das Ausgleichssystem im Ohr noch nicht richtig funktioniert! Das ist die Ursache für große Schmerzen, manchmal sogar für Schäden am Trommelfell!, durch die veränderten Druckverhältnisse, die trotz Druckausgleich vorhanden sind! Geht ja auch manchmal Erwachsenen noch so! Und hat mit der Länge der Flugstrecke eher dahingehend zu tun, daß es bei Kurzstrecken eher schlimmer ist, da sich die Ohren noch kaum erholt haben, wenn die Landung schon wieder beginnt!

Das wichtigste ist daher, daß während Start und Landung unbedingt gefüttert werden sollte! Durch die Saug- und Schluckbeschwerden werden die Beschwerden gemindert und manchmal sogar verhindert!!

Die Fluggesellschaften setzen Erwachsenen mit so kleinen Kindern von allein auf die entsprechenden Plätze und bringen die Baskets unaufgefordert! Anders ließen sich so kleine Kinder gar nicht sinnvoll absichern!

Kommentar von KaeptnKoC,

Leider stimmt letzteres nicht immer...aus eigener mehrfacher Erfahrung, empfehle ich dringend bei der buchung das babykörbchen / Basket als Wunsch mit anzugeben. Uns ist es bei einem Linienflieger schon passiert, dass in der ersten Reihe irgendwelche "Yuppies" sassen und wir seinerzeit mit Baby auf dem Schoss dahinter...leider Tatsache !

Kommentar von KaeptnKoC,

...automatisch reserviert wird das Körbchen nämlich nur bis zu einem Alter von max 6 Monaten....

Kommentar von Roetli,

Danke für den Hinweis! War früher immer bis 9 Monaten automatisch - ist aber bei mir schon eine Weile her... :-)

Antwort von KaeptnKoC,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Éin kurzer Flug ist bei guter Vorbereitung ohne weiteres auch mit einem Säugling möglich - oft sogar besser als mit einem Kleinkind, welches lieber seine Umgebung erkunden möchte und evtl. unter 2 Jahren noch keinen Sitzplatzanspruch hat - für einen Säugling bekommt man im Flugzeug oft die erste Sitzreihe ( nicht vor reservierbar bzw. nur mit Kind unter 2 Jahren ) einen Babykorb zum einhängen ( ein kleines Bettchen) - man sollte das Reisebüro darum bitte, dieses in der Buchung möglichst direkt zu vermerken.

Einige Fluggesellschaften verteilen Babypakete mit Brei, Löffel, Schnuller und Windeln sowie Feuchttücher im Flugzeug.

Unser Jüngster hatte seinen ersten Flug mit 6 Monaten und reist auch heute noch gern. Allerdings sollte es für die Premirenreise wirklich ein kürzerer Flug sein und nicht gerade die Langstrecke.

Die Luft im Flugzeug ist auch so schon nicht gerade die beste, Wickelmöglichkeiten im Flieger sind begrenzt und ausgesprochen beengt - auf dem Platz wickeln geht definitiv nicht ( auch wenn es zunächst einfacher erscheint) - das wird das Kabinenpersonal mit Rücksicht auf die anderen Passagiere verständlicherweise untersagen.

Auf einer Langstrecke müsste man sicherlich öfter mal wickeln...Daher ist ein solcher schon aus diesem Grund eher suboptimal. Start- und Landung lassen sich mit einem Schnuller oder Tee ganz gut überwinden. Darüberhinaus wird ein Kinderarzt wahrscheinlich ein Nasenspray empfehlen.

Weitere Tipps auch zu Reisezielen bzgl. Reisen mit Babys und Kleinkindern findest Du auf meiner priv. HP http://www.kidsoncruise.de/pageID_8430060.html

Insgesamt hängt es natürlich auch vom allgeimeinen Gesundheitszustand des Kindes ab - also vorher kurz zum Kinderarzt :o) Lieben Gruss

Antwort von Piranhas,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn das Baby gesund ist, muss man keine Bedenken haben. Am besten eine kurze Flugstrecke (z.B. nach Mallorca)wählen. Mutter/Kind-Sitzplätze kann man mit einem Baby kostenlos bei den Charterfluggesellschaften reservieren. Die Freundin soll versuchen, die Sitzplätze mit einem Babybasket zu bekommen. Dort kann das Baby während des Flugs bequem liegen.

Kommentar von KaeptnKoC,

...keine Bedenken ist viell. nicht ganz richtig - man sollte schon einiges beachten und vorbereiten und ein vorheriger Besuch beim Kinderarzt sollte auf jeden Fall sein, schon wegen der Ohren!....

Antwort von moglisreisen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo liebe Eltern, vielleicht sind Sie ja jetzt schon gut mit Ihrem Baby geflogen... Das ist ja alles kein Problem mit so einem kleinen Wurm (aber man macht sich halt vorab Gedanken, klar, die Situation ist neu). Wir sind mit unserem Baby im ersten Jahr sehr, sehr viel gereist von Kreta über die Malediven etc. Klappte alles super. Falls Sie noch Infos benötigen, besuchen Sie gerne www.moglisreisen.de

Antwort von kashia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

Die besten Tipps um Reisen mit einem Baby findest Du auf der Internetseite www.baby-on-tour.com dort sind von verschiedenen Fluggesellschaften die Tipps abgedruckt. Normal ist es kein Problem mit einem Baby zu verreisen, denn die Fluggesellschaften sind darauf eingestellt und beim Start und Landung sollte man dem Baby etwas zu trinken geben, damit es schluckt und den Druck auf den Ohren nicht so bemerkt. Auch sollte ein Elternteil zuerst einchecken, alles an Bord vorbereiten und dann sollte der Elternteil mit dem Baby kurz vor Boarding dazukommen. Meistens dürfen auch Eltern mit Baby das Flugzeug zuerst verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community