Frage von Elenago86, 56

Was macht ihr gegen euer Fernweh?

Hey Leute!

Klar, draußen blüht jetzt wieder alles..da meldet sich direkt der Heuschnupfen -.- aber das Fernweh bleibt bestehen. Das beste Mittel ist ja einfach einen Flug zu buchen aber gerade weiß ich nicht genau wann ich wieder Urlaub habe etc.. Was sind denn eure besten Mittel um von zu Hause aus das Fernweh zu behandeln?:)

Antwort
von Roetli, 35


Mein Tipp: Sich neue Ziele überlegen, in die Bücherei gehen und Reiseführer oder auch schöngeistige Literatur über das Reiseziel ausleihen und die Zeit bis zur nächsten Reise damit träumend zu verbringen. Diese Vorfreude 'verlängert' das Reiseerlebnis um vieles! Filme bringen mir da nicht halb so viel wie das eigene Kopfkino, denn da wird ja alles schon aus dem Blickwinkel von anderen serviert. Im Nachgang von Reisen schaue ich mir zur Erinnerung und Wiederauffrischung dann gerne Reisefilme an - zur Inspiration jedoch nie.

In einigen deutschen Städten, darunter glücklicherweise auch München,
gibt es darüber hinaus auch noch die 'Weltreisen durchs Wohnzimmer', wo
man für einen Nachmittag oder Abend zu Gast in einer fremden Welt ist,
in die fremde Küche hinein schnuppern und viele Informationen sammeln
kann. Vielleicht gibt es da auch Stationen in Deiner Stadt oder in der
Nähe - das kann ich wirklich sehr gegen Fernweh empfehlen!
http://weltreisedurch.de/

Als ich noch berufstätig war, habe ich in einem großen Karton Reisereportagen aus Zeitungen gesammelt und wenn das Fernweh zu groß wurde, habe ich darin gekramt und mich in andere Welten geträumt - hat immer wieder für eine gewisse Zeit geholfen :-).

Was allen Familienmitgliedern auch gut hilft, sind unsere Mitgliedschaften bei Couchsurfing.com und die Gäste aus aller Welt, die sich bei uns melden. Manchmal zur Übernachtung, manchmal auch nur, weil sie gern einen Tag mit Einheimischen verbringen möchten. Da kommt die weite Welt direkt ins Haus, manchmal kochen die Gäste auch typisches aus ihrer Heimat und man bekommt meist auch noch Tipps für ein vielleicht nächstes Reiseziel.

Viel Erfolg beim 'Kampf' :-)


Antwort
von flugvogel, 17

Das mit dem "falsch machen im normalen Leben" finde ich jetzt auch ziemlich frech. Das kann doch unmöglich stimmen. Klar, ich würde schon sagen, dass Fernweh immer auch eine Flucht vor dem Hier und Jetzt ist, aber das liegt in der Natur der Sache. Heißt nämlich nicht unbedingt, dass man vor Problemen flüchtet, sondern einfach nur vor dem Hier. 

Man will doch immer ein paar neue Sache erleben und sehen und erfahren. Und das ist im Alltag nicht immer so möglich. Ich würde mir aber an deiner Stelle versuchen, einen Urlaub einzurichten. damit du was hast, worauf du hinarbeiten kannst. 

Dann kann man das Überbrücken auch gut überstehen. Ich träume mich aber auch gern weg, das muss ich zugeben, dann meist mit Arte Dokus oder Blogs wie http://sos-fernweh.com/ oder wirklich mit gemeinsamen Kochabenden zu bestimmten Länderthemen. 

Flucht muss nicht immer was Schlimmes sein. ich bin der Ansicht, man sollte alles, was macht, dass es einem gut geht, einfach machen. 

Antwort
von amike, 20

Was immer hilft: Musik und Essen ;)

Also empfehle ich dir, einen Themenabend zu einem deiner Lieblingslänger zu gestalten - z.B. Italien oder Mexiko - dazu passend kochen, die richtige Musik hören und vielleicht noch etwas Dekoration für den Tisch basteln. Freunde einladen, Geschichten erzählen - so vertreibt man Fernweh für kurze Zeit erfolgreich. 

Antwort
von wunderbar83, 4

Ich würde erst mal beim Chef nachfragen, wann wieder Urlaub drin ist. Vorfreude ist die schönste Freude. :)

Grundsätzlich solltest du dir aber die Frage stellen, was dir an einem Urlaub am meisten Freude bereitet und dann überlegen, wie du das "nachbilden" kannst. Exotisch essen, Baden im warmen Wasser, Musik, abendliche Ausflüge, etc. Vieles lässt sich auch hierzulande ein Stück weit simulieren.

Zumindest Filme usw. würde ich aber nicht empfehlen. Das verstärkt das Fernweh meiner Meinung nach nur zusätzlich.

Antwort
von Basti1905, 42

Kann dir da auch nicht viel empfehlen außer Ablenkung. Treff dich mit Freunden oder erkunde vlt mal an nem Wochenende nen neuen Ort in deiner Nähe. Sowas kann auch ziemlich cool sein, besonders bei dem guten Wetter zur Zeit. Ich plane manchmal einfach zum Spaß ne Reise oder hol mir aus dem Internet die Inspiration für neue Ziele. Kann aber auch nach hinten losgehen und das Fernweh verstärken so als kleine Warnung. Ich finde es jedoch trotzdem immer nützlich!

Kommentar von Basti1905 ,

Hab das mit dem von Zuhause nicht gesehen, sry! Aber vlt kannste dir ja in der Apotheke trotzdem was gegen den Heuschnupfen holen ;)

Ansonsten such dir ne Inspiration für den nächsten Urlaub. Schadet auf jeden Falm nie.

Antwort
von Sabrina80, 6

Einfach ein Ticket buchen und dann los klingt super. Nur ist das halt nicht immer gleich so machbar. Deswegen habe ich in meinem Büro zwei Poster hängen, die mir die Ferne greifbarer machen. Und ansonsten gibt es immer noch den echten Urlaub. 

Antwort
von rosenkranz, 1

Viel Sport treiben oder Yoga machen. 

Antwort
von mastertorsten, 2

ich versuche, diesen Spruch zu verinnerlichen:

Den Toren packt die Reisewut,
derweil daheim der Weise ruht.

Antwort
von Endless, 27

Das normale Leben halt, viel mit Freunden machen, schöne Essen mit Freunden organisieren, das Leben hier im durchaus schönen Deutschland genießen, kleine Wochenendausflüge ins Umland.

Ich bin ja immer bisserl der Meinung: Wer zuviel Fernweh hat, macht was im "normalen" Leben falsch. Also daher, das eigene Leben "einrichten", dann hat man evtl. weniger Fernweh.

Und wenn du dein "Fernweh" verstärken möchtest, viele schöne Reisesendungen auf Netflix oder sonstwo ansehen. Zu irgendeinem guten ausländischen Restaurant gehen und gut essen.

Und: jetzt schon buchen, dann hast du lange Vorfreude...

Kommentar von Roetli ,

Nein. nein, Endless - da macht man nichts im 'normalen' Leben falsch, ich bin sicher, das ist eine Art Gen-Defekt!

Ich jedenfalls habe mich in einem sehr abwechlungsreichen, kurzweiligen und interessantem Leben 'eingerichtet', mit vielen Freunden und einer liebevollen Familie! Jetzt als Rentnerin wäre ich auch nicht mehr auf Urlaub angewiesen. Trotzdem verfolgt mich das Fernweh ständig und meine beiden Söhne haben das Gen wohl auch geerbt. Obwohl sie beide wirklich interessante Berufe haben, in denen sie aufgehen, träumen sie nach Ende einer Reise schon wieder von der nächsten :-)

Kommentar von Endless ,

Ich nehme die Aussage "falsch machen" zurück, da gibt es sicherlich Unterschiede. Aber man muss halt sein Leben einrichten, wie man es für richtig erachtet, da gibt es viele Varianten. Aber dieses "oh Gott ich muss weg/in den Urlaub" klingt halt a bisserl nach Flucht vor dem "wahren" Leben. Sobald man zurückkommt ist das wieder da. Daher würde ich Reisen nicht unbedingt als "Allerheilmittel" ansehen. Die Realität wartet... 

Kommentar von Roetli ,

Mit dem "oh Gott ich muss weg/in den Urlaub" hast Du vollkommen recht - bei mir ist es mehr die unstillbare Neugier auf fremde Länder, die Menschen und ihre Lebensumstände dort. Einen Urlaub mit  4 Wochen am gleichen Ort oder auch noch am selben Strand kann ich mir deswegen für mich überhaupt nicht vorstellen.

Aber jeder so, wie er es gern möchte. Ob bei solchen Reisen aber dann wirklich 'Fernweh' im Spiel ist? Eher vielleicht wirklich Langeweile im täglichen Leben und da triffst Du mit Deinem Ratschlag dann wirklich ins Schwarze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten