Frage von SkiStar, 169

Was in Koh Samui unternehmen im März?

Im März bin ich u.a. auf Koh Samui. Was kann man dort in dieser Zeit unternehmen? Ich war noch nie in Thailand und kenne mich daher dort gar nicht aus. Finde das Land aber sehr interessant und würde gerne auch auf der Insel was sehen. Was könnt ihr empfehlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Endless, 131

Guten Tag,

Koh Samui ist eine nette Insel zum Faulenzen und Genießen. Da gibt es jetzt keine „großartigen“ Sehenswürdigkeiten.

Einfach gut gehen lassen, das (hoffentlich) gute Wetter genießen, das tolle Essen in den schönen Strandlokalen schmecken lassen und abhängen (möglichst nur Frühstuck buchen; es gibt sooo viele nette Restaurants direkt am Meer). Die vermeintlichen „Sehenswürdigkeiten“ stehen in jedem Reiseführer. (Da gibt es im schönen Bangkok einiges mehr zu sehen).

Aus einem anderen Kommentar von dir schließe ich darauf, dass du länger unterwegs bist. Mache deinen OWD-Kurs auf Koh Tao (so billig bekommst du diesen nicht mehr, schöne Tauchspots), genieße dort die Zeit und suche dir dann ein anderes Ziel (je nach möglicher Dauer).

Wenn du am Tauchen interessiert bist, schau mal auf taucher.net zu GUTEN Tauchschulen. Spare dir den „tollen“ Schnorchelausflug im Angthong National Marine Park (wird in Koh Samui immer und überall angeboten, ist ein passabler Ausflug, um paar Inseln zu sehen, ganz nett mit Kayaking, aber das Schnorcheln mit gefühlt xxxx Menschen muss man mögen (viele Boote, die alle die gleichen Spots anfahren).

Auf jeden Fall empfehle ich, am Ende des Urlaubs 2-3 Tage in Bangkok zu
verbringen!! Sightseeing, Nightlife, Shoppen (am Urlaubsende die Koffer vollpacken)

Viel Spaß in diesem schönen, gastfreundlichen Land (was auch immer du machen wirst).

LG Endless

Antwort
von Lilahexe, 140

Hallo, Koh Samui ist eine wunderschöne Insel. Sehenswert fanden wir den Big Buddha, Großvater- und Großmutterfelsen, die Affenschule, wo die Affen lernen, die Kokosnüsse von den Palmen zu ernten. Des weiteren ist die große Tempelanlage rund um den mumifizierten Mönch auch interessant. All diese Sehenswürdigkeiten sind zwar sehr von Touristen frequentiert, man findet aber, wenn man mag, ein ruhiges Plätzchen. Außerdem sind dort auch viele Einheimische bzw. thailändische Touristen anzutreffen, die dort meditieren oder beten. Gesehen haben sollte man das schon auf Koh Samui. Ansonsten kann ich nur die vorhergehende Antwort unterstützen: relaxen, im herrlichen Meer baden, die tolle Küche genießen. Die Lokale direkt am Strand fanden wir sehr romantisch. Man sitzt mit den Füßen im Sand, vor einem das Meer, tolles Essen, Vollmond (wenn man Glück hat), mehr muss man wohl nicht sagen. Allerdings, die vielen kleinen Garküchen auf den Märkten oder die nicht so toll aussehenden Restaurants sind trotzdem sehr empfehlenswert. Hier fällt mir noch der Nachtmark ein in Fisherman Village, auch sehr interessant und leckere Sachen zu Kosten. Na, und die Massagen, die man überall, auch am Strand, für wenig Geld bekommt, sind kaum zu toppen, ein MUSS in Thailand. Viel Spaß!

Antwort
von SkiStar, 3

Ist zwar schon etwas spät, aber der Urlaub war klasse :)

Bangkok war eh eingeplant, wir haben es aber direkt am Anfang gemacht. 3 Tage lang. Dann nach Koh Samui für 6 Tage (Wasserfälle haben wir auch gemacht) und dann noch nach Koh Pangan und Koh Tao. Traumhafte Inseln, waren in netten Restaurants. Schnorcheln war auch sehr cool.

Bangkok ist natürlich eine Stadt für sich, die viele Facetten zu bieten hat. War aber mal interessant zu sehen, anders als die Städte bei uns.

Antwort
von SkiStar, 74

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Relaxen am Strand werden wir auf jeden Fall. Haben auch nur Frühstück gebucht, hatten vor immer woanders Essen zu gehen dann. Das mit der Tempelanlage klingt auch interessant, etwas von der Kultur zu sehen wäre toll.

Antwort
von trelos, 102

nimm dir ein günstiges Mofa und laß dich treiben! Wasserfall nicht auslassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community