Frage von Bubbel, 139

Was beim mieten eines Wohnmobils beachten?

Ich möchte gerne im Frühjahr ein Wohnmobil mieten, das wäre für mich das erste Mal. Was muss man da beachten, reicht da der normale PKW Führerschein? Darf man überall mit dem Wohnmobil anhalten und übernachten oder nur auf ausgewiesenen Parkplätzen?

Antwort
von CarolB, 78

Hier sind ja schon eine Menge Antworten gegeben worden, was du auch unbedingt beachten solltest, was in deinem Mietpreis und deiner Versicherung alles enthalten ist. Was du mit zusätzlichen Kilometern alles noch bezahlen musst, was du für Spritkosten usw hast.

Das solltest du auch mit bedenken

Antwort
von ReiseFreddy, 99

Kommt darauf an welchen Führerschein du hast. Die “alten“ Führerscheine berechtigen bis zu 7,5 Tonnen, also ohne Probleme alle Wohnmobile. Die neuen Führerscheine berechtigen nur bis 3,5 Tonnen, da sollte man beim Vermieter wegen dem Gewicht nachfragen. Ich habe schon dreimal ein Wohnmobil hier gemietet, die beraten einen sehr gut: http://www.reisemobile-doerr.de 

Parken darf man überall dort wo man parken darf außer dort wo für Wohnmobile ein Parkverbot ausgeschildert ist.

Antwort
von rentscout, 2

Du findest alle Angaben für die Suche des perfekten Wohnmobils bei rentscout dem Schweizer Mietportal.

Jetzt Wohnmobil mieten unter: https://www.rentscout.ch/mieten/wohnmobil-camping/wohnmobil-mieten.html

Antwort
von AnhaltER1960, 76

Anhalten und Parken regelt in DE die Strassenverkehrsordnung, das ist kein Unterschied zum einfachen PKW. Also nicht überall, sondern entsprechend der Verkehrsregeln. Wo Anhalten /Parken erlaubt ist, geht das auch mit dem Wohnmobil (ggf. örtliche Gewichtsbeschränkungen beachten).

Auch Übernachten geht dort, wo Parken erlaubt ist, ggf. Parkschein nicht vergessen. Dies dient dem Wiederherstellen der körperlichen Fahrtüchtigkeit und ist solange kein Campen, solange alles im Fahrzeug stattfindet, auch Müllentsorgung oder Toilettengang. Stuhl vors Auto stellen wäre hingegen (unerlaubtes) Campen, ausgeklappte Ausstiegstreppe ebenso. Da Wiederherstellen der körperlichen Fahrtüchtigkeit auch das anschliessende Fahren beinhaltet, klappt das für eine Nacht, nicht aber für länger.

Dies ist meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung.

Im Ausland wird das unterschiedlich gehandhabt, das müsstest Du pro Land erfragen, zB beim ADAC.

Antwort
von Roetli, 63

Vor allem beachten muß man, so man das Teil dann angemietet hat, de Höhe des Wohnmobils bei Unterführungen, Parkhäusern, Tunnels etc. etc. - und nicht nur schätzen, sondern genau wissen (im Zweifelsfall nachmessen) und wirklich immer darauf achten!

Schäden am Aufbau werden leider von den Versicherungen in aller Regel nicht ersetzt und das kann dann ein sehr teures Vergnügen werden!

Antwort
von Wimelima, 67

Zunächst wäre interessant, WO Du ein Wohnmobil mieten willst.

In den USA ist z.B. ein internationaler Führerschein sinnvoll.  Du kannst eigentlich alle Infos auch vom jeweiligen Vermieter bekommen, ebenso ziemlich detaillierte Tipps über ADAC oder AAA in USA.

Du darfst nicht einfach überall übernachten, weder in Europa noch in den USA (wie es in anderen Ländern ist, weiß ich nicht). Aber auch das findest Du bei o.g. Adressen.

Antwort
von heima, 55

Informiere dich unbedingt vor dem anmieten beim DCC oder ADAC

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community