Frage von hoppe, 139

Von Jakarta bis Bali Route

Hallo Leute, ich plane eine Reise nach Indonesien diesen September. Wir werden 3 Wochen bleiben und wollen von Jakarta bis Bali reisen und dort noch ein bisschen Zeit verbringen. Leider ist schwierig die Zeiten für Transfer und sonstiges zu planen

Habe eine ungefähre Route für Java ausgearbeitet und würde mich freuen wenn ihr mal rüberschauen könntet und mir Einschätzungen geben könntet ob es zeitlich realistisch und Sehenswert ist.

Also würden in Jakarta ankommen

Eine Nacht Jakarta

2.Tag Jakarta bis Yogyakarta mit dem Zug

3 Nächte Yogyakarta mit den Tempeln und Dieng Plateu

5.Tag Yogyakarta nach Cemoro Lawang

2 Nächte Cemoro Lawang (Mt. Bromo)

7.Tag Cemoro Lawang-Banyuiwangi

2 Nächte Banyuiwangi (Ijen Plateu)

9.Tag Banyuiwangi-Denpasar

Für Bali hab ich mir noch nichts rausgesucht. Würden die letzten 10 Tage dort verbringen und dann aus Denpasar zurück nach Jakarta fliegen und nach Hause.

Also was meint ihr? Ist die Route gut? Zu viel Fahrerei? Zeitlich realistisch?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Vielen Dank im vorraus schonmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von travelchris, 106

Hallo Hoppe,

bin genau die gleiche Route gefahren, die du fahren willt. Also erst mal generell: Ja, die zeitliche Einteilung ist absolut richtig. Kurz in Jakarta, lange in Yogyakarta, Cemoro Lawang zwei Nächte und zwei bei Ijen. Ggf. ist das vielleicht ein bisschen zu viel, aber auf keinen Fall schlecht. Wenn du Wandern und Natur magst, fährst du damit aber genau richtig.

Was Tipps angeht: Ja, da hab ich jede Menge. ;-)

  • Jakarta: Ankunft: Fahr mit dem Public Bus. Die erzählen dir, dass es keinen gibt am Flughafen, aber sie wollen dich nur zu den Taxis bringen. Der Stau ist aber irre und es dauert Stunden in die Innenstadt, das Taxameter geht ins unendliche. Der Bus "Pemrum Damri" ist natürlich nicht schneller, kostet aber nur 20.000 Rupiah.

  • gutes Hotel: Hotel Margot (Jl. Jaksa 15C), super Lage und nicht weit vom Bahnhof weg. Frühstück ok und Supermarkt genau daneben.

  • überall in Jakarta kannst du fast für geschenkt eine SIM-Karte kaufen. Die ist sehr praktisch, da du hin und wieder dann doch mal telefonieren musst. Mit einer deutschen Karten kostet das ein Vermögen.

  • Für den Zug nimm dir die "Exekutif Class". Alles andere ist schon hart, allerdings auch ein Erlebnis, wenn man es mag (brechend volle Züge und kein Sitzplatz). Die höhere Klasse ist toll! Auch das Essen im Zug ist ein klasse-Service. Der Spaß kostet 150.000 Rupiah.

  • Jogyakarta: Hotels gibts ewig viele. Sultanspalast und Altstadt mit den Gassen ist toll! Prambanan und Borubodur sind die absoluten Highlights. Den Schülern, die dich in Prambanan guiden können gib nur Trinkgeld, wenn definitiv keiner hinsieht. Die dürfen das nicht nehmen.

  • Borobodur: Hier gibts das Hotel Manohara. Das lohnt sich schon alleine, weil es direkt neben dem Tempel ist. Auch wenn es nicht ganz billig ist: Der sehr teure Eintritt zu Borobodur ist inklusive (einfach mal hochrechen) die Differenz ist gering. Film im Hotel anschauen lohnt sich. Dann versteht man den Tempel viel besser.

  • Fahrt Bromo und weiter bis Bali: Gibt es als Kombipakete. Lassen sich beliebig erweitern (auch auf 4 Tage für euch). Nicht zu empfehlen: Ari Tour and Travel. Die Busse sind grottig und der Fahrer fuhr uns fast in den Graben.

  • Cemoro Lawang: Hotel Gatsu Indah. Suuuuper! Tolles Essen und es sieht aus wie in einer Blockhütte in den Alpen. Sehr günstig und am Kraterrand! Hier versuchen sie dir eine Fahrt zum "Gipfel" zu verkaufen, um die Nachtwanderung zu ersparen. Die Fahrt kannst du dir sparen. Auf der Karte sieht es aus, als sei der Weg genauso lang, wie in den Ort an der Hauptstraße. Natürlich nicht. Man geht vielleicht 45 min. Alle anderen müssen die Hälfte eh gehen, weil die Jeeps gar nicht bis oben fahren. Für ganz faule kann man mit dem Jeep zur Hälfte fahren und mit dem Esel ein weiteres Viertel reiten. Den Rest muss man dann aber trotzdem laufen.

  • Auch gerne "vermietet" Daunenjacken. Die Indonesier haben das alle, für uns ein Witz. Wir waren im T-Shirt unterwegs (mit Ausnahme der Nachtwanderung)

  • Zeit auf Bali übrig? Fahr zu den Gili Islands. Das ist echt schön! Keine Autos und tolle Strände. Schön, um mal auszuschalten. Wahlweise Gili Trawang (Partyinsel mit Drogen und Alkohl) oder absolute Ruhe nebenan auf Gili Meno. Niemand bietet dir eine Tour dorthin an. Du musst einen Fischer auf Gili Trawanang ein paar Scheinchen geben und er fährt dich rüber. ;-) Nicht rüberschwimmen! Das Meer ist nicht sichtbar auf der einen Seite deutlich höher als auf der anderen die heftige Strömung zieht dich sofort raus.

So, das wars im großen und ganzen. Ich wünsche euch viel Spaß in diesem wundervollen und gastfreundlichen Land. Ihr werdet viel Spaß haben!!!

liebe Grüße

Chris

Kommentar von hoppe ,

Boah, vielen Dank für die tolle detaillierte Antwort. Bin begeistert.

Das hilft uns schon enorm weiter. Werde mich an deine Tipps halten und dann läuft das schon.

Gili Meno habe ich auch überlegt. Hab nur viel gelesen, dass es zum Baden nicht so super geeignet ist weil alles voll mit Korallensplittern sein soll.

Vielleicht kannst du mir dazu nochmal deine Erfahrungen schildern.

Vielen Dank nochmal und liebe Grüße

Kommentar von travelchris ,

klar, also Gili Meno eignet sich schon zum Baden. Und so viele Korallensplitter waren da nicht. Wir haben es jedenfalls genossen. Konnten die doch da drüben auf der Partyinsel sein, wir hatten unsere Ruhe.

Achso, noch ein kleiner Tipp: Wir sind einmal um die Insel gelaufen und haben uns mit einer 50er Sonnencreme eingecremt und waren trotzdem völlig verbrannt. In der Mitte der Insel ist ein kleines Dorf - sehr schön! Lauft da ruhig mal hin.

Ich beneide euch! Will da auch mal wieder hin. ;-)

Viel Spaß & lg chris

Kommentar von Jakarta ,

Respekt, starke Antwort.

Antwort
von Jakarta, 84

Prinzipiell geht das, wenn auch dein Zeitplan eng gestrickt ist. 3 Nächte Yogya wird knapp, da Du erst am Abend ankommen wirst und nach der dritten Nacht bereits morgens aufbrechen solltest. Es bleiben also nur zwei Tage netto, und das wird eng. Machbar ist es, denn man kann zum Beispiel an einem Tag pauschal Parbambanan, Borobudur und Diengpleateau mit dem Kleinbus machen. Noch enger wird Dein Zeitplan für den Bromo. Denn Du würdest abends ankommen und müsstest gleich in der Nacht wieder raus, wenn Du den klassischen Sonnenaufgang sehen willst. Da wäre eine Nacht mehr durchaus anzuraten. Macht ja nichts, denn Du hast ja hinten raus Zeit und kannst ja von Bali ein, zwei Tage abzwacken nötigenfalls. Selamat jalan!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten