Frage von MartinUrlaub, 13

Venezuela 2014

Ich plane diesen Herbst eine Reise nach Venezuela um mir die schönsten Nationalparks anzusehen, besonders interessiert mich der Salto Angel. Ich habe gelesen , dass das Orinoco Delta auch sehe schön sein soll? Wer weis genaueres dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flightandtrip, Business, 13

In Venezuela gibt es extrem viel anzusehen. Nicht nur den Salto Angel in Canaima oder das Orinoco Delta, zudem gibt es noch zahlreiche Karibikinseln wie Margarita, Coche oder auch Los Roques. Sehenswert ist zudem Merida mit den Anden und die Llanos. Wenn länger Zeit ist sicher auch die Tafelberge und die Amazonas Region.

Nun zurück zum Salto Angel. Zum Salto Angel kommst du über Puerto Ordaz oder Ciudad Bolivar per Flugzeug. Bereits der Anflug in kleinen Propellermaschinen über den Guri Stausee ist sehr abenteuerlich. In Canaima geht’s dann mit einer Wanderung und Bootstour bis zum Salto Angel, Übernachtung ist dort in Hängematten. Gerade bei der Wanderung an der Felswand entlang ist es wichtig rutschfeste Schuhe oder noch besser Socken mitzubringen. Es kommt drauf an ob du die beliebeste 3 Tagestour machen willst, dann kommst wahlweise noch zum Salto Sapo oder zur Isla de Orchidea.

Das Orinoco Delta ist ein großes Gebiet und es gibt die verschiedensten Camps mit den Startpunkten Boca de Uracoa oder San Jose de Buja. Einige Camps haben einen höheren Standart, andere sind mehr Basic. Der Ablauf der Touren ähnelt sich in allen Camps sehr stark. Zu den touren im Orinoco Delta gehört in Dschungelmarsch ( nur mit guten Gummistiefeln möglich ). Besuch einer der heimischen Warao Indianern, die in ihren Pfahlbauten direkt am Wasser wohnen, das Angeln von Piranas. Es ist nicht ganz einfach zu den Häfen zu gelangen, wo die Touren starten, zudem gibt es dort fast keine Infrastruktur und man muss schon sehr gutes spanisch sprechen um dort weiterzukommen.

Antwort
von bube44, 13

Zum Orinoco Delta kann ich nix sagen, wohl aber Dir den Canaima Nationalpark ans Herz legen, ein Traum! http://de.m.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Canaima, seit einigen Jahren auch Weltnaturerbe der UNESCO. Von Caracas aus überfliegt man auf dem Weg dorthin den Salto Angel. Und unbedingt vor Ort buchen, nicht schon hier! Wir haben vor vielen Jahren 90 % gespart.

Beachte aber auch unbedingt die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Venezuela, siehe Anhang.

Antwort
von josemarti, 12

Nach Venezuela würde ich auch mal gerne fahren. Mich schreckt aber die eher schwierige Sicherheitslage im Land sehr ab. Ich weis nicht wie es im Hinterland ist aber Z.B. Caracas ist ja schon zu einer der gefährlichsten Städte der Welt aufgestiegen.

Kommentar von Flightandtrip ,

In die Großstädte sollte man sich schon auskennen, und am sich am Besten auf jemand verlassen der sich auskennt. In den Dschungel kannst man ohne Probleme reisen, davon gibt es mehr als genug mit einer Vielzahl an interessanter Fauna und Flora. Ein weiteres Highlight sind sicher die Karibikinseln, Traumstrände und tolle Bademöglichkeiten.

Antwort
von trelos, 8

spät gesehen, hoffentlich hast du deine benachrichtigungen noch nicht abgestellt. nun auch noch mein senf dazu: ich habe viele winter in venezuela verbracht und kenne (sogut wie) alle sehenswerten orte dort durch jeweils mehrmonatiges reisen. - das land ist riesig, die flugzeuge aber sehr marod (polit. lage komm ich noch, spielt aber mit, da null devisen für importe! u damit wartung!) !, mit den bussen auch 30 std fahrten mögl.... im mietwagen eher nicht...überfälle. venezuela ist für mich mein traumland, eines der schönsten u vor allem vielfältigsten länder der welt! aber leider gehe ich auch nicht mehr rein (z.zt. bzw. bis änderung...leider ) wegen der sich seit jahren aufbauschenden politischen lage. bitte damit beschäftigen !(latin press auf dt. im FB tägl. z.b.) - mir tut es sehr leid darum. ich kenne vieles u viele freunde dort, trotzdem hänge ich am leben! ich war überall, egal ob in el salvador, honduras, rio od sonstwo wo es gefährlich ist (alleine als frau), aber hier herrscht latente gewalt, leere regale, fast leere lohntüten, rohe, nackte gewalt um ein paar schlappen, jd. kämpft ums überleben (freund = arzt, 3 jobs, staatl. spital zahlt seit moanten keine löhne) egal in welcher schicht. bzw. hat die gebildete oberschicht welche es sich leisten kann sich längst abgesetzt. einzige freunde oft noch, trinken - die menschen dort lieben das, werden oft sehr laut u dann natl. frustriert auch ausschreitend. warst du schon in lateinamerika, kannst du auch spanisch, hast du ahnung von der mentatlität da - wenn du ein auskenner bist, dann fahr durchaus hin, sonst würde ich eher sagen nimm dir was anderes vor und laß dir venezuela für später - das pulverfass dort muss eh bald hochgehen. --- noch zu den nat.parks. - wenn du dirs leisten kannst, canaima ist ein traum - aber auch touristenfalle - ähnlich tolles findest du auch in and. gegenden - ich liebte den dschungel und die touren (selbst als guide gearbeitet) am orinoco von pt. ayacucho aus - zu den yanomami, ins rio negro gebiet, auf den tafelberg autana tepui, der wahnsinn einfach. dann in der gran sabana richtung brasilien (la escalera, rauf a.d. ebene) hast du chivaton, kavanayen, quebrada dce jaspe, rauf auf den roraima ist ca. 5-7 tage, aber heavy, i d goldgräberdorf st. elena und weiter rein. aber weit u braucht man zeit. was nicht erwähnt wurde (nur die haupttouri dinge) ist merida, universitätsstadt u ausgangspunkt i.d. berge. super touren durch alle vegetationszonen, rauf mit jeep, muli, dann in 4000 m zu fuß, hüttenübernachtung vm. - wunderbar! weiter gehts zu den llanos - die weiten wetlands wie auch das pantanal - tierbeobachtungen, ranches - alle steppentiere zu sehen dort wie wasserschweine, ameisenbären uvm.! - weiters wunderschön eine tour auf und in den maracaibo-see (v. merida aus angeboten) f 2-3 nächte. wohnen dort in stelzendörfern über dem wasser, nachts imemr blitze durch gasentladungen der öl/gas-felder u natl. phänomen..... - morocoy meeresnat.park - nur einfach wunderschön! weiters unbedingt nach choroni!! ein wunderbares chilliges fischerdörfchen - fahrt dorthin durch nat.park - einfach gigantisch schön! draußen auch a.d. halbinsel paria - strände, dschungel uvm. - aber der dschungel und die gran sabana sind unschlagbar, auch und trotz der strände - noch fragen? lg, gib uns mal bekannt, was du tatsächlich machst... ich check auch grad wo´s ab nov wieder hingehen soll..

Antwort
von Ranunkelchen, 10

Ich denke immer noch sehr gerne am meine Rundreisen durch Venezuela zurück. Die Landschaft bei Canaima ist zauberhaft. Hier bei den Tafelbergen schaut die Welt so ganz anders aus als bei uns zu Hause. Hier habe ich verstanden, dass ich wirklich am anderen der Welt bin. Eindrucksvoll ist freilich auch der Salto Angel. Wenn sich Dir die Möglichkeit bieten sollte, ihn nicht nur zu überfliegen, sondern zu erwandern - tu es!

Das Orinoco-Delta ist mein Highlight Nummer 2 bei den Venezuela Rundreisen. Diese Abgeschiedenheit und Stille ist einfach herrlich. Mit Stille meine ich den fehlenden Ziviliationslärm. Richtig still ist es dort nicht, dafür gibt es zu viele Vögel und Affen und und und. Eindrucksvoll fand ich auch das Baden im Fluss und die Dschungelwanderung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten