Frage von tomasi77, 2

USA RUNDREISE, Tipps, Kosten usw

Hallo zusammen!

Begebe mich nächstes Jahr mit meiner Freundin ebenfalls auf eine Rundreise in die USA. Für 4 Wochen (ende September - Mitte Oktober). Die route soll ja jeder selbst wählen, hat ja nicht jeder die gleichen Interessen. ;) Unsere sieht so aus: Flug von München Nach NEW YORK (4 tage Aufenthalt), dann fliegen wir weiter nach ORLANDO (ebenfalls 4 tage Aufenthalt) dann geht's mit einem Mietfahrzeug weiter nach MIAMI dort werden wir einen Badeurlaub abhalten für 5 tage, danach fliegen wir weiter nach SAN FRANCISCO dort werden wir für 4 tage bleiben, wiederum mit einem Mitfahrzeug geht's am HIGHWAY 1 weiter nach Los Angeles (5 tage Aufenthalt) dann fahren wir weiter Richtung LAS VEGAS (3 tage) mit einem kleinen Umweg über den Grand Canyon. 3 tage haben wir nicht zu hundert Prozent verplant weil man die Auto Fahrten und die Flüge ebenfalls einplanen muss. Wir haben alle Hotels reserviert bis auf MIAMI wo wir uns spontan runter trauen. Alles zusammen kommt uns auf 7200€. hoch gerechnet, da wir ca. 1000€ pro Person für Verpflegung und sonstiges rechnen. Allerdings sind 3 Nächte im Cesars Palace schon dabei. ;) Es sind so gut wie alle tage verplant, bis auf MIAMI wo wir mal ne relax pause einlegen. Preise für Vergnügungsparks, Mietfahrzeuge Inlandflüge usw sind schon berücksichtigt. Würde mich sehr über Tipps und Ratschläge freuen.

Wie sind beide 22 Jahre alt,

Freue mich über jeden Tipp und jede Antwort. Danke.!

Liebe Grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Akka2323, 1

Plant viel Zeit für das Autofahren ein. Es geht nun mal nicht schnell. Und denkt an die verschiedenen Zeitzonen. Man kommt dann schon ganz schön durcheinander. Wir haben unsere USA-Reisen auch immer von hier aus geplant und fest gebucht, das erspart einem die Sucherei. Das kann man auf der zweiten Reise machen, wenn mal will, wenn man sich dann schon auskennt. Essen ist relativ billig in den USA, in den Fast Food Lokalen sowieso. Allerdings habe ich die nicht so wie unsere erlebt. Sie waren leer und schmuddelig und die Leute haben immer alles mitgenommen, keiner hat da gegessen. In den Restaurants muß man immer daran denken, daß 20% Bedienung fällig werden. Dann wird es schon etwas teuerer und daß man nirgends gemütlich sitzen kann, weil einem beim letzten Bissen schon die Rechnung auf den Tisch gelegt wird. 1000 $ für vier Wochen kann schon knapp werden. Wir haben mehr gebraucht.

Kommentar von tomasi77 ,

Echt tolle Antwort. Sehr Hilfreich, vielen Dank. Uns ist es einfach zu riskant auf gut glück das Maximum raus zu holen. Geplant fühlen wir uns sicherer und erspart uns auch viel stress beim ersten besuch. falls wir nochmals in die USA reisen, können wir immer noch auf gut glück erkunden. 1000 $ nur für Verpflegung?

Kommentar von Akka2323 ,

Das sind 50 Euro pro Tag für zwei Personen. Ihr braucht auch noch Benzin, Eintritte , Autobahngebühren , usw. Also das Geld gut einteilen. Und Ihr braucht auf jeden Fall eine Kreditkarte. Ohne geht es nicht in den USA.

Kommentar von tomasi77 ,

Ok, dann stimmt das mit unseren finanzielen vorstellungen gut überein. Kreditkarte haben wir e schon länger, genauso einen Reiseführer.

Kommentar von Akka2323 ,

Dann viel Spaß, es ist ein tolles Land. Wir werden nächsten Herbst auch wieder sechs Wochen dort sein.

Antwort
von Dirigent9, 1

Für mich ist die Landschaft das Beeindruckendste. Deshalb würde ich viel Zeit in Nationalparks verbringen und dort auch campen.

Antwort
von Roetli, 1

Da Ihr alle Hotels schon gebucht habt, wären Tipps für Alternativen oder kürzere/längere Aufenthaltszeiten irgendwo ja obsolet.

Ich kann Euch nur sagen, daß Ihr - wie so viele andere - den großen Fehler macht, 4 Wochen in so einem vielfältigen Land wie es die Staaten sind, ein Jahr vorher schon komplett durchgeplant zu haben! Gerade dort wird Euch soviel Unvorhergesehenes, seien es außergewöhnliche Orte, Plätze oder Gelegenheiten begegnen, daß Ihr vielleicht immer mal bereut, Euch in ein so straffes Konzept gezwungen zu haben bzw. Ihr im Notfall dann nur mit Mehrkosten vielleicht dagegen 'verstoßen' könnt/müßt!

Zu der Jahreszeit, die Ihr vor habt (von Ende Sept. bis Mitte Okt. sind allerdings nur etwa 2 und keine 4 Wochen??), könnt Ihr davon ausgehen, daß Ihr überall auch kurzfristig (oder ein paar Tage vor vorgesehenem Eintreffen irgendwo) via Internet oder von einem Hotel/Motel zum anderen Quartier bekommt und Euch Tickets etc., wenn nötig, bestellen könnt.

Mein Tipp: Besonders gut beachten solltet Ihr alle Verkehrsvorschriften, vor allem Höchstgeschwindigkeiten - bei Verstößen könntet Ihr sonst in Eurem Alter den Mietwagen ganz schnell los sein! Ein 'Unter-25-Paket', was viele Rental-Firmen anbieten, interessiert die strengen Cops dann nämlich nicht und dagegen könntet Ihr überhaupt nichts machen...

Kommentar von dospassos ,

Gute Tipps und wichtig der Hinweis zur Polizei. Allerdings habe ich persönlich in dieser Hinsicht in den USA ganz andere, also sehr positive, Erfahrungen gemacht und unvergesslich bleibt ein Erlebnis mit einem Motorradpolizisten in Kalifornien, der mich so zum Lachen gebracht hat, dass ich kaum noch Luft bekommen habe.

Kommentar von Roetli ,

Auch ich persönlich habe bisher nur gute Erfahrungen mit der Polizei gemacht - habe allerdings schon mehrfach erlebt, daß den Träumen von großer Freiheit unter 25 bei Verkehrsverstößen, vor allem Geschwindigkeitsübertretungen, ganz schnell und ohne viel Federlesens ein Ende gemacht wurde! Aber es gibt ja auch noch Greyhound :-)

Kommentar von tomasi77 ,

Natürlich meine ich mitte september und mitte oktober. ;) Ja gebunden sind wir nur an 2 flüge (new york-orlando) und (miami-san francisco). Wie lange wir uns tatsächlich in Miami aufhalten wissen wir noch nicht, wir müssen nur rechtzeitig unseren flug erwischen. Genau so ist es im westen, fixe hotels haben wir nur in San Francisco und Las Vegas. Daher sind wir uns nicht sicher wie viele tage wir für L.A planen sollen. Da wäre ich sehr dankbar wenn uns da jemand ratschläge geben könnte, das reisebüro meint, das 1 tag reicht (was ich mir einfach nicht vorstellen kann). Und das man auf einige orte trifft die uns ws besser gefallen als wir dachten ist auch klar, aber das ist uns zu riskant ohne plan durch die großen staaten von amerika zu reisen. Miami und L.A ist für uns genug risiko, sollte aber laut Reisebüro in dieser Jahreszeit kein problem sein, ein Motel zu bekommen. Und zum thema Geschwindigkeitsbegrenzung, wurden wir schon belehrt. Da achten wir natürlich sehr drauf. Funktioniert aber zuhause auch. ;)

Kommentar von dospassos ,

Macht euch über LA mal schlau und entscheidet dann, was euch diese Stadt für eure Interessen und Vorlieben bietet. Es gibt Leute, die ergreifen in der Stadt der Engel schon nach einem Tag die Flucht, andere meinen, ein einziges Menschenleben reiche nicht für LA.

Kommentar von AnhaltER1960 ,

Ich schliesse mich an, das ist keine gute Idee, alles schon ein dreiviertel Jahr im Voraus festzubuchen, zumal für eine Reisezeit, die keine Engpässe erwarten lässt. Aber hier waren die Reisenden weder gut beraten noch hinreichend informiert vor ihrer Buchung. Allein im Herbst in die USA fahren zu wollen ohne zwei/drei Tage für die Laubfärbung einzuplanen ....

Kommentar von Roetli ,

Ach übrigens - 3 Tage 'Luft' sind für die langen Autostrecken, die Ihr teilweise in Eurem Plan habt, und die Flüge deutlich zu wenig! Da Ihr die Flüge jetzt schon gebucht habt (wo noch keine verbindlichen Flugpläne für den Herbst nächsten Jahres existieren), könnt Ihr auch davon ausgehen, daß da noch einige Flugplanänderungen auf Euch zukommen werden...

Kommentar von tomasi77 ,

Ja zb sind die Universal Studios nur in unseren plan festgelegt, ist natürlich nicht so das wir dieses Reiseziel fix besuchen müssen. Und das sich die Flugzeiten noch ändern können wurde uns auch schon gesagt. aber da soll es sich nur um stunden handeln. Das uns viele Überraschungen erwarten werden ist uns auch klar, aber die nehmen wir gerne mit.

Antwort
von Nightwish80, 1

Hallo,

Das problem bei deinem post ist, das du keine konkreten fragen gestellt hast. Du hast einen sehr guten plan, sowas haben nicht viele. Ich war zweimal in nyc. Wenn du dazu fragen hast melde dich einfach. Herbst ist eine schöne Reisezeit für nyc. Besorgt euch einen der pässe wie new york city pass oder explorer pass. Da spart ihr einiges an geld bei den sehenswürdigkeiten. In nyc kann man super lecker burger essen... Richtig essen gehen in nyc ist teuer...so 50$ für zwei personen. Delis, die es an jeder ecke gibt, sind eine günstige alternative.

Kommentar von Nightwish80 ,

Ach ja und reiseführer sind empfehlenswert

Kommentar von tomasi77 ,

Ja die Fragestellung hab ich wohl ein bisschen verpasst, aber nicht bewusst. NYC bietet ja sehr viel, da durfte es nicht schwer sein den tag voll zu bekommen mit Sehenswürdigkeiten. ;) aber die Hotels kommen mir in NY sehr teuer vor, gibt's da günstige alternativen? Ist die U-Bahn in NY gefährlich, bezogen auf Diebstahl usw.?

Kommentar von dospassos ,

Ja, es gibt günstige Alternativen. Eine ist z.B. das YMCA, das am oder in der Nähe vom Washington Square liegt. Weitere preiswerte Unterkünfte sind u.a. das Washington Square Hotel und das Larchmont (ich meine, das ist in der elften Straße; musst du mal googeln).

Zur U-Bahn meine eigene Meinung: Nein, die ist überhaupt nicht gefährlich, jedenfalls nicht gefährlicher als beispielsweise in München. Falls ihr einigermaßen gut zu Fuß seid, braucht ihr die aber nur sehr eingeschränkt. Wenn ich bei meinem Freund in NYC bin, der zwei Blocks nördlich vom Washington Square wohnt, gehe ich z.B. zur Südspitze von Manhatten oder zum Central Park nur zu Fuß. Zum Freedom Tower brauche ich etwa eine halbe Stunde, je nachdem, mit welchen und wie vielen Leuten ich mich unterwegs noch unterhalte, und zu FAO Schwarz bzw. Columbus Circle am Central Park etwa dasselbe.

Gute Reise!

Kommentar von tomasi77 ,

Reiseführer haben wir natürlich schon. Ok die wird ich gleich mal googeln.

Vielen Dank. Sehr hilfreich!!

Kommentar von dospassos ,

Vielleicht sollte ich als Hinweis für euch noch anfügen, dass ich mich in NYC zu Fuß in der dort üblichen Geschwindigkeit bewege.

Kommentar von Nightwish80 ,

Wir sind auch sehr viel gelaufen. Am letzten tag waren wir richtig erledigt

Kommentar von Nightwish80 ,

Die u bahn in nyc ist nicht gegährlich. Ein einen wochen ticket kostet 30$ ja die hotels sind zu so einer zeit sehr teuer. du kannst mal bei hotels in queens in long island city schauen. Die sind günstiger und ich fahrt ca. 15 min nach Manhattan. Wenn ihr mutig seid, könnt ihr es mal bei priceline oder hotwire probieren, der ersteigert man sich sozusagen ein hotel, das man vorher nicht kennt.

Kommentar von Roetli ,

Von Queens oder gar Long Island würde ich bei 4 Tagen unbedingt abraten - die U-Bahn-Taktung später abends ist nicht unbedingt die beste! Der Tipp von dospassos mit den YMCAs ist da besser - gibt es neben dem genannten in China Town auch noch ein paar andere in Manhattan!

Kommentar von Akka2323 ,

Brooklyn ist auch klasse und gut angebunden mit der U-Bahn an Mainhattan. Wir waren dort 14 Tage und werden nächstes Jahr wieder hinfliegen. Wir mieten dort ein Apartement. Das ist nicht teuerer als ein Hotel, aber man kann sich sein Essen selber kochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten