Frage von makames, 13

Urlaub Tunesien Region Monastir

Wer war schon in der Region Monastir, speziell in Canes? Wir, eine Familie mit Kindern, 15 und 18 J, wollen Ausflüge machen ins Land, oder Insel Djerba. Eventuell auch mit Bus, Bahn, oder auch Taxi fahren. Unser Interessen Städte, Landschaft, Sehenswürdigkeiten? Wer kann uns etwas raten? Über Englischkenntnisse verfügen wir leider nicht. Was muss man beachten bei Anbietern außerhalb des eigenen Hotels? Wen und wann kann man eventuell vertrauen? Wir freuen uns auf einige nützliche Hinweise.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aitutaki, 12

Hallo Makames,kenne mich in der Region Monastir sehr gut aus, war mindestens 10 x dort. Canes kenne ich nicht, deshalb gehe ich davon aus, daß Du Skanes meinst und werde dazu etwas schreiben .Skanes als Ort gibt es eigentlich nicht, es ist eine Ansammlung von ca.10 Strandhotels zwischen Monastir und Sousse ,meist 4 Sterne Hotels direkt am langen Sandstrand der meist sauber ist ,manchmal nach Sturm große Tangablagerungen, die dann schon mal stinken. Südlich grenzt das Gebiet an Monastir .Skanes als Strandbad ist sehr viel ruhiger geworden nach dem der neue Flugplatz Enfidha fertig ist. Jetzt wird der Flugplatz Monastir-Skanes nur noch für wenige Flugziele genutzt im Sommer noch für viele Flüge nach Russland,leider sind deshalb im Sommer dort auch 90% oft sehr laute russische Gäste. Im Winter 10 Flugbewegungen täglich. Skanes liegt sehr verkehrsgünstig ,eine große Fernverkehrsstraße führt am Ort vorbei ,gut für Ausflüge die Sbahn Sousse-Monastir mit 2 Haltepunkten in Skanes.

Ausflugsziele sind Monastir zu Fuß oder mit dem Minizug,Mahdia und Sousse,alles mit Sbahn. In Sousse besonders sehenswert die Medina mit Moschee und der schöne Stadtstrand. Von dort fährt auch ein Minizug in den schönen Ort Port el Kantaoui mit einem herrlichen Jachthafen. Sonntags ist in Sousse Kamelmarkt,ein Spektakel besonderer Art wenn man Märkte liebt. Arbeitstitel von mir " Endstation deutscher Kleidersammlungen", es ist schon ein besonderer Anblick wenn ein geschäftiger tunesischer Händler auf 20 Zentnern gebrauchter BHs steht und seine Ware laut anpreist...Die einzigen Kamele die man sonst auf dem Kamelmarkt sieht sind die Touristen. Taschen zu , nichts mitnehmen ,Spitzentaschendiebe !!!! Als Tourziele wuerde ich in Eigenregie noch El Djem (römisches Amphitheater,daneben sehr gute Gaststätte ) und den Salafistenort Kairouan mit seiner herrlichen Moschee und Medina nennen.

Über die nicht vorhandenen Englischkenntnisse brauchst Du nicht traurig sein ,nur die jüngeren Leute verfügen über diese Sprachkenntnisse , weil Französisch Amts-und oft auch Umgangssprache ist. Auf allzuweite Ausflüge in eigener Regie z.B. nach Djerba würde ich verzichten sind z.T. komplizierte Umsteigeverbindungen.

Wenn Du ein Deutscher bist, bist Du aus der Sicht eines Tunesiers ein reicher Mensch und keiner kann etwas dagegen haben, wenn man von diesem Reichtum etwas abzweigen will, also immer verhandeln... beim Taxi, noch mehr bei fliegenden Händlern dort nie mehr als 40% des ersten Preises zahlen. Wenn man das Hotel verlässt nur die Sachen mitnehmen die man braucht ,keine Kreditkarten Schmuck u.ä .immer ein gesundes Misstrauen schadet nichts ,freundlich kann man trotzdem sein. Viel Spaß in Tunesien Dietrich aus Halle/Saale

Kommentar von makames ,

Danke, eine wunderbare Antwort! Aber gleich noch eine (dumme?) Frage: Beim Fahrkartenverkauf im Zug, oder Bus kann man wohl nicht feilschen?

Kommentar von aitutaki ,

Eine Bemerkung zum Handel. Es gibt Geschäfte in denen die Preise ausgewiesen sind, dort ist in der Regel kein feilschen möglich z.B.Supermärkte und große Ramschläden. Geschäfte in denen keine Preisauszeichnung zu sehen ist =handeln ,auf Märkten sowieso. Kleine Handlungsanleitung an einem Marktstand: der Verkäufer fordert für eine Sache 100,das ist für die Ware Wucher. um ihn zu schockieren sage ich als Angebot 1 das ist genauso frech wie seine 100.Dann ist er wieder dran er sagt dann vielleicht 70 ,dann sage ich 20 und so feilscht man bis man sich geeinigt hat. Es ist ein grundlegender Fehler auf das erste Angebot von 100 vielleicht 70 zu sagen und zu denken jetzt habe ich ein Schnäppchen gemacht, das Schnäppchen hat dann der Verkäufer gemacht... Hart bleiben auch wenn der Verkäufer sagt er hat zu Hause eine kranke Schwiegermutter und 5 hungrige Kinder, das stimmt sowieso nicht. Preise für Busse und Fahrkarten sind fix,aber sehr billig,so bezahle ich immer mit dem Bus von Port el Kantaoui bis zum Kamelmarkt (40 Minuten Fahrzeit 0,70 Dinar = 35 Cent. Beim großen Bus immer hinten einsteigen dort sitzt der Fahrkartenverkäufer-Wechselgeld nachzählen ! Dietrich

Kommentar von ManiH ,

Super und DH

Antwort
von Loirefan, 8

Wir sind kreuz und quer durch Tunesien gereist. Beeindruckend war eine Fahrt über das Chott el Djerid nach Tozeur, Nefta, Douz und ich kann Euch eine Fahrt mit dem "Orient-Express", dem Zug des Bey von Tunis, durch das Atlasgebirge empfehlen. Eine imposante Landschaft wie aus einer anderen Welt. Allerdings haben wir diese Reisen immer mit Reisebegleitung gemacht, da spielt es keine Rolle ob man über Englischkenntnisse verfügt. Tunesien ist ein schönes Land und ich wünsche Euch viele tolle Eindrücke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten