Frage von irene62, 60

Urlaub in Israel, ist das überhaupt ohne Probleme und Krisen möglich?

Wohin in Israel, wenn es nur Urlaub am Meer sein soll - ohne Probleme und Krisen - nur Land, Leute, Strand und Meer. Wo ist das möglich? Welches Reiseziel schlagt ihr vor?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von travelchris, 60

Also Israel ist sehr einfach zu bereisen. Probleme sind Defintionssache. Wir waren sowohl in Israel, als auch in den palästinensischen Autonomiegebiete. Wenn man glaubt, man würde nichts von dem Konflikt mitbekommen, ist das auf jeden Fall ein Trugschluss. Das ist aber gar nicht schlimm. Wenn ich in ein fremdes Land reise, interessiere ich mich auch für Konflikte, bzw. die Schattenseiten. Ich will das aus purem Verständnis für die Menschen dort schon gar nicht ausblenden und wirklich bewusst sehen.

Was ich aus deiner Frage rauslese, liegt dein Interesse hauptsächlich am Baden. Das geht sehr gut in Tel Aviv. Hotels gibt es ohne Ende und der Strand ist recht schön, wenn man gerne baden geht und gerne viele Leute um sich hat. Den einsamen Strand sucht man vergebens und ich persönlich mag die hohen Betonblöcke nicht, aber das ist Geschmacksache. Zumindest sind die Hotels sehr gut.

Toll sind die zahlreichen Cafés und das Nachtleben der Stadt. Du findest das alles hinter den Hotels in der zweiten Parallelstraße nach der Strandpromenade. Gewöhnungsbedürftig sind die "Türsteher", die es überall gibt. Cafes, Bars, Supermärkte usw. haben alle mindestens einen. Von daher ist es nicht auszuschließen, dass du die Dauerkrise mitbekommst. Es ist also present.

Wenn noch etwas vom Land sehen willst:

Südlich von Tel Aviv ist Jaffa, ein kleiner beschaulicher Ort mit einer "Altstadt" zum schlendern. Bis zum Flughafen, den sich Tel Aviv mit Jerusalem teilt, ist es mit dem Zug nicht sehr weit. Auch vom Flughafen nach Tel Aviv ist es sehr einfach zu reisen. Einen Aufpreis für die Abholung vom Flughafen lohnt sich nicht wirklich. Geh einfach zum Terminal 3 und steig in den Zug ein. Der bringt dich schnell nach Tel Aviv.

Ein Ausflug nach Jerusalem wirst du kaum bereuen. Diese Stadt ist wunderschön und der Besuch fast schon ein Muss. Es ist einfach von den Hotels bis hier hin zu kommen. Schau dir dort auf jeden Fall den Tempelberg und die Klagemauer an, genauso wie Yad Vashem, geh auf den Berg neben dem Tempelberg (alleine schon für die Aussicht) und schlender durch die tollen Marktgassen. Sehr imposant: Die Grabeskirche. Vorsicht: das hier ist ein Labyrinth und Checkpoints sind gang und gebe. Außerdem werden die meisten Nachts abgesperrt.

Außerdem lohnt sich der Besuch nach Bethlehem mit der Geburtskirche. Bethlehem an sich ist ebenfalls ein Muss. Das lässt sich gut kombinieren mit dem toten Meer.

Ein Wort noch zum Flughafen: Sei bei Abreise mindestens 3, besser 4 Stunden vor Abflug da. Die Ausreise kostet unendlich Zeit aufgrund des langen Sicherheitschecks. Dieser Check mit Befragung und Kofferkontrollen gehört zu den besten weltweit. Bei uns hat es 2,5 Stunden gedauert und danach muss man noch einchecken. ;-)

Solltest du gar nichts von Problemen oder eine Krise mitbekommen, oder es bewusst ausblenden wollen, ist Israel kein geeignetes Land. Dann solltest du Spanien, Italien oder die Türkei zum Baden wählen. Das soll nur mehr ehrlich als gemein klingen. Wenn du dich aber auch für die Geschichte des Landes, die Menschen dort und den Konflikt interessierst, wirst du dort einen super Urlaub haben.

Viel Spaß und liebe Grüße

Chris

Kommentar von tauss ,

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen... ;)

Antwort
von ManiH, 42

Wenn du in Israel nur Urlaub am Meer machen möchtest hast du die Wahl zwischen Eilat (Reiner touristischer Urlaubsort) und Tel Aviv. Von Eilat aus sind Ausflüge auf den Sinai z.b. Zum Katharinenkloster und Berg Moses und nach Akaba und Petra in Jordanien möglich Die Ausflüge kann ich nur empfehlen, sie Waren mehr sehr interessant.

Ob jedoch der Besuch des Sinai derzeit anzuraten ist, müsst ihr vor Ort erfragen bzw. Die Reisehinweise des AA Deutschland lesen.

Dann wäre da noch Tel Aviv, als Badeort, ist allerdings auch eine Großstadt.

Ich muss aber noch anmerken, dass es schönere Badeorte auf der Welt gibt, als Eilat, wenn ihr also nicht an der Kultur Israels, z.B Eilat und Umgebung interessiert seid.

Wir hatten den Urlaub in Israel als nicht sehr positiv erlebt, insbesondere die Formalitäten bei der Einreise und bei der Ausreise, auch bei den Ausflügen waren recht nervig und unangenehm. Teilweise war auch die Behandlung der Serviceangestellten gegenüber den Touristen im Hotel Grenzwertig.

Ansonsten waren die Menschen (Israelis) Deutschen gegenüber zwar erstmal zurückhaltend, aber dann im Gespräch sehr freundlich und aufgeschlossen und zwar überraschenderweise gerade die ältere Generation, die auch deutsch sprach. Es sprachen auch viel mehr Menschen deutsch in Israel als wir dachten und viele junge Menschen verstehen, wenn auch nicht sprechen, die deutsche Sprache.

Antwort
von MariaAnna, 35

Alles viel entspannter, als es in den Medien erscheint. Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann schreib doch einfach jemanden an, der dort ist.. einen Blogger odern Journalisten... die werden Dir alle das gleiche sagen...

Antwort
von anonymous, 13

War noch nicht da aber schaue doch mal beim auswärtigen Amt: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Nodes_Ue...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community