Frage von ActiveReisenBusiness Profil - Light, 97

Umsteigezeit zu kurz

Hallo,

Eine Freundin sitzt gerade im brasilianischen Urwald und muss bald Ihren Heimflug antreten... dabei ist ihr aber folgendes Problem aufgefallen: Sie hat Flüge von Rio über Sao Paulo nach Frankfurt gebucht, dabei hat sie aber nicht gemerkt, dass sie in SP von einem Flughafen zum anderen muss, der kostenlose Shuttle braucht aber ganze 4 Stunden, und da würde Sie auf jeden Fall Ihren Anschlussflug verpassen. Da sie aber eh schon in der Nähe von SP ist, dachte sie, dass sie den Flug Rio - SP sausen lässt (no show, keine Rückerstattung), und direkt in SP einsteigt. Wäre das denn theoretisch möglich, oder ist damit auch der Anschlussflug nach Deutschland gestrichen bzw. nicht mehr antretbar? Eine Mail wurde an TAM Airlines auch schon geschrieben und noch keine Antwort bekommen, und die ja eh nicht ans Telefon rangehen/die Nummer nicht existiert... eine Umbuchung oder allgemeine Telefonauskunft ist also somit auch nicht möglich.

Freue mich auf eure baldigen Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roetli, 97

Nein, 'sausen lassen' ist bei einem in dieser Reihenfolge gebuchtem Flug nicht möglich - 'no show' zieht automatisch die Streichung des folgenden Fluges nach sich!

Wenn sie den Flug als Ganzen direkt bei TAM gebucht hat, ist normalerweise auch die Fluglinie dafür verantwortlich, daß die Umsteigezeiten ausreichend sind. Notfalls muß sie sich also mit TAM direkt am Flughafen in Rio wg. des Anschlußfluges auseinandersetzen! Wenn sie entsprechend vorher am Flughafen ist (oder vielleicht ein TAM-Brüro in Rio ausfindig macht), kann sie vielleicht auf einen Flug vorher umgebucht werden.

Wenn sie den Flug bei einem Internet-Anbieter gebucht hatte, könnte sie versuchen, dort Hilfe zu erhalten!

Kommentar von ActiveReisen ,

Vielen Dank für die Antwort!

Ich dachte ja, dass man den Zubringer sein lassen kann, wenn man in SP dann sowieso nochmal Koffer abholen muss und woanders einchecken muss, also ZWEI Tickets. Im Grunde also, dass der Anschluss nur dann gestrichen wird, wenn es mit dem Zubringer zusammengehört, sprich EIN Ticket. Oder...?

Meinst du man kann kostenlos direkt am Flughafen umbuchen, falls man den Anschluss wegen den doofen Zeiten nicht schafft? Sie hat direkt bei der Airline gebucht, deswegen ist das gerade etwas schwierig...

Kommentar von reiserolf ,

Du hast ein Definitionsproblem. Wenn es EIN Ticket RIO-SAO-FRA ist, kann sie den Flug RIO-SAO nicht einfach sausen lassen. Dann wird automatisch der Weiterflug gestrichen. Hierbei handelt es sich um einen Anschlussflug.

Wenn es ein Ticket RIO-SAO ist und ein zweites Ticket in einer separaten Buchung SAO-FRA dann ist das kein Problem. Dann verfällt RIO-SAO und feddich. Zwei Einzeltickets haben miteinander nichts zu tun.

Alternativ bei der Airline anrufen und fragen, wie die auf die Idee kommen, so einen Schwachsinn einzubuchen und verlangen dass das vernünftig gemacht wird. Stelle ich mir allerdings vor Ort nicht ganz einfach vor.

bye Rolf

Kommentar von ActiveReisen ,

Das kann man auch netter sagen Rolf... ;-)

Es war EINE Buchung, und es sind ZWEI Tickets (bzw. drei mit Flug ab DE, der direkt ging), weil ZWEI mal Einchecken. Frag mich nicht, was die Airline da für einen Krampf zusammengestellt und angeboten hat. Außerdem, wie stellst du dir vor, dass man die Koffer von einem zum anderen Flughafen umladen könnte, wenn nicht mal die Fluggäste rechtzeitig dort ankommen können? Aber nun ist eh die Katz aus'm Sack und man muss halt schauen, was man jetzt am besten macht.

Es gibt ja auch ein Gerichtsurteil (im Bezug auf Lufthansa), dass "Flugticket bleibt grundsätzlich gültig, wenn Reisende eine Teilstrecke nicht antreten". Wäre interessant zu wissen, ob das hier auch gelten würde, da es ja offensichtlich keine deutsche Airline ist, oder auf deutschem Grund.

Wie man ja oben schon lesen kann, ist eine telefonische Auskunft NICHT möglich. Sonst würde ich hier nicht fragen.

Kommentar von Roetli ,

Wenn man direkt bei der Airline gebucht hat, sollte eine Umbuchung nichts kosten - die Mindest-Umsteigezeiten müßte ja die Airline wissen und kann einen Anschlußflug nicht so knapp legen, daß keine Chance besteht, ihn zu erreichen!

Wenn sie in der Nähe von SP ist, soll sie halt dort bei einem TAM-Büro vorbei gehen und das regeln - dann könnte sie auch gleich klären, ob sie auf den Rio-Flug verzichten könnte. Ich habe da, auch wenn es zwei Tickets sind (aber nur eine Buchung), so meine Zweifel... Auch bzgl. des von Dir genannten Urteils - was kümmert eine brasilianische Airline, was der deutsche BGH entschieden hat ;-)

Antwort
von Revolera, 65

Von welchem zweiten Flughafen ist hier eigentlich die Rede? Sao Paulo hat zwei Flughäfen - Guarulhos und der nationale Congonhas. Die beiden sind gerade mal 30km voneinander entfernt, kann mir nicht vorstellen dass man da vier Stunden braucht?

Kommentar von Zinni ,

Eingentlich sogar drei, Viracopos zählt auch noch zu Sao Paulo auch wenn der Airport 100 Kilometer entfernt ist von der City (war früher der internationale Flughafen der Region), es werden immer noch Flüge dorthin angeboten mit dem Ziel Sao Paulo, kein Wunder bei der Größe der Stadt.

Wenn das stimmt können die vier Stunden stimmen.

Kommentar von ActiveReisen ,

Geht schon um diese zwei Flughäfen, aber beim Shuttle wird die Transferzeit mit 4h angegeben. Frag mich nicht, wo der so ewig lang rumfährt... viellecht ja alle Hotels der Stadt, bevor es am anderen Flughafen endet... Jedenfalls hat die Airline das per Mail jetzt auch nochmal bestätigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community