Frage von heima, 2

Tunesien>Hammamet> Hotel Movie Gate Miramar

Hallo!

Wir haben uns schon für eine sehr preiswerte Reise angemeldet. Wir wollten das 1.mal nach Tunesien. Nehmen wir an diese Reise findet aus politischen und Sicherheitsgründen statt:

  1. Was sollen/können wir besichtigen?

  2. Welche Mittel gegen Durchfall müssen wir mitnehmen?

  3. Sollen wir nur durchgegarte Gemüse essen?

Sorry für meine blöden Fragen, wenn möglich wollen wir doch etwas über dieses Land, abseits von Touristen-Routen lernen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ManiH, 2

Wir waren ca 2, 3 oder 4 mal in Tunesien, in Hammamet und auch bei Sousse. Die Touristischen Sehenswürdigkeiten hast du, denke ich mir mal, sicher schon eingehend im Internet oder Reiseführer recherchiert.

Wir hatten außerdem noch eine Fahrt ins Landesinnere zu den einsamen landesüblichen Dörfern unternommen und wir fanden diesen Ausflug sehr interessant.

Gegen Durchfall, den meine Frau (in diesem Land) leider trotz Vorsichtsmaßnahmen immer erwischte haben wir das "verschreibungspflichtige Immodium" dabei. Außerdem dann noch ein Mittel um die verlorenen Minerale wieder auszugleichen.

Leider fällt mir der Name hierzu nicht ein, sorry,.

Wir mussten auch schon mal einen Arzt in dieser Angelegenheit bemühen. Das kann ich sehr empfehlen, meist hilft bei dieser Erkrankung sagen wir, die ortsübliche Medizin besser und schneller.

Ich würde raten alle Vorsichtmassnahmen bezüglich der Speisen einzuhalten, besonderst Blattsalate und Eis meiden.

Kommentar von heima ,

Herzlichen Dank für die Info! MfG

Kommentar von Roetli ,

Das Mittel, das die verlorenen Mineralien ausgleicht, heißt 'Elotrans' - es geht aber zur Not auch mit abgekochtem Wasser+Salz+Honig+Orangensaft (1/2 TL+2EL+1/2 Tasse pro Liter Wasser).

Immodium wirklich nur nehmen, wenn längere Auto-/Busfahrten sich nicht verschieben lassen, also für einige Zeit keine Toiletten in der Nähe sind - das Teufelszeug hält den Durchfall nur zurück und damit auch die Bakterien, die dann bei nächster Gelegenheit gleich wieder fröhiche Urständ feiern! Bei meiner Familie hat sich Perenterol bewährt, das man auch vorbeugend nehmen könnte!

Neben Blattsalaten und Eis sollten möglichst auch Hotelbüffets gemieden werden - vorbereitetes Essen in jeder Form, daß schon länger dort steht, vielleicht sogar noch auf Warmhalte-Rechauds, ist immer ein potentielles Risiko. Natürlich ist z.B. gegen Brot, Butter und frisch zubereitete Eier und dgl. nichts einzuwenden. Das Auftreten von Durchfällen wird häufig auch durch zu schnelles Trinken von kalten Getränken gefördert!

Kommentar von ManiH ,

Genau eine Glukose-Elektrolytmischung war gemeint.

Alle anderen Vorsichtsmaßnahmen darf man ja als Jedermann bekannt voraussetzen oder unterstellen.

Unser langjähriger Hausarzt hat für solche Länder vor dem Essen zur Vorbeugung empfohlen immer einen guten Schluck (kl. Glas) Cognac oder Whisky zu uns zu nehmen.

Obwohl meine Frau solche Getränke eher nicht mag, kann ich aus Erfahrung bestätigen, es hat tatsächlich geholfen :-)

Kommentar von heima ,

Herzlichen Dank für die Info Roetli. MfG heima

Kommentar von ManiH ,

Hi Heima,

welche freudige Überraschung! Vielen Dank für den Stern. Ich wünsche Euch eine gute Reise und viele sonnige Tage. LbG Manfred

Kommentar von Reissender ,

Hi heima, falls dich auch noch das Klima in Tunesien interessiert, kannst Du es hier nachlesen: http://tunesien.klima-wetter.de/

Gruß

Antwort
von aitutaki, 1

Hallo Helma, die Sicherheitslage in Tunesien hat sich insgesamt in den letzten zwei Jahren im Gegensatz zu Aegypten, Algerien und Lybien leicht verbessert.Trotzdem bleibt in Nordafrika immer ein "Restrisiko".Meine mehrfachen Reisen in den letzten Jahren habe ich nach der tunesischen Revolution immer unbeschadet ueberstanden.Niemand und das gilt auch fuer Deutschland kann einen von gewaltbereiten Wirrkoepfen schuetzen.Zwei Dinge habe ich immer beruecksichtigt , ich habe immer aufmerksam meine Umwelt beobachtet Und ich habe versucht groessere Menschenansammlungen zu meiden.Besonders aufmerksam war ich in der Enge von Maerkten und Einkaufszentren.Aber auch am Tage kann man schnell Opfer von Gewalt werden.Einen Bekannten trainierter 2 Zentner Mann hat man 200 m von einem Militaerposten entfernt gebeten Geld zu wechseln.Als er seine Geldboerse aus der Tasche geholt hatte haben zwei junge Leute versucht ihm seine Geldboerse zu entreissen.Die Taeter haben nicht mit seinem Trainingszustand gerechnet, einen streckte er zu Boden, den anderen nahm der Militaerposten in Gewahrsam. 2.Ich bin kein Arzt auch hatte ich bisher Glueck mit Durchfallerkrankungen.Medikamente sind in serioesen Apotheken billiger als in Deutschland.Von Betroffenen habe ich mir sagen lassen, das unsere Medikamente nicht angeschlagen haben und sie sich in Tunesien dann Medikamente gekauft haben, die gewirkt haben. 3.Habe bisher alles gegessen Viel Spass Dietrich aus Halle/Saale

Kommentar von heima ,

Herzlichen Dank für die Info. MfG heima

Antwort
von moglisreisen, 1

Hallo heima,

erstmal vorweg: Das Hotel sieht ganz nett aus! Ich nehme an, ihr wollt eine Woche Sonne, Strand und Meer (was will man auch sonst in Tunesien?) und könntet zu`nem günstigen Preis dort hin fliegen. Macht das - genau das Richtige zu diesem Zweck (Nr. 39 von 127 Hotels bei Tripadvisor!)!

Türkei, Tunesien, Ägypten - alles Länder die zu den "Billig-Reiseländern" von DL aus gehören, da ist nix groß mit individuellem Entdecken. Absoluter Voteil: Das Klima. Ihr habt eine große Wahrscheinlichkeit, dass das Wetter gut ist, ein Meer zum Baden, ein Hotel in dem ihr Euch durchessen könnt und meistens auch mit vielen anderen Annehmlichkeiten. Was mir aus meinem Tunesien-Urlaub in Erinnerung geblieben ist: Ein Ausflug mit Kamelen durch die Wüste zu einem Beduinendorf. War wahrscheinlich alles top im Hintergrund organisiert;), mir hat`s trotzdem gefallen so einsam durch die Pampa zu reiten und mit den Leutchen Tajine zu essen - es war ein Highlight in meinem Urlaub.

Was deine Gedanken zu den Medikamenten angehen: Nehme genau das mit (und esse auch genau das), was Du in der Türkei gemacht hast - beide Länder sind bei beiden Anliegen Deckungsgleich. Berichte mal, wie Du Dich entschieden hast!

Kommentar von ManiH ,

Sorry Mogli, hab ich was falsch verstanden?? Türkei und Ägypten sind doch hochinteressante Länder, auch Tunesien hat Sehenswuerdigkeiten.

Sicher meintest du, man kann sich dort nicht mehr frei und unbeschwert bewegen?

Sich nur in der Hotelanlage bei Sonne und Meer aufzuhalten, wäre dann doch sehr schade.

Kommentar von heima ,

Herzlichen Dank für die Info! MfG heima

Kommentar von moglisreisen ,

@Mani: Ja, das meinte ich; das man außer den Dingen, die im Reiseführer stehen, nix individuelles entdecken kann; sprich auf eigene Faust. Dachte, das versteht man auch so, weil keine Frage; Ägypten ist ein fantastisches, spektakuläres Land (was ich jetzt von der Türkei und Tunesien nicht so behaupten kann, aber das ist ja Geschmacksache). Guten Morgen und einen schönen Sonntag (es regnet auf Mallorca:-))!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten