Frage von SaschaM, 38

Thailand als Veganer

Hi Leute. Bin seit kurzem Veganer. Habe für September einen Urlaub in Thailand geplant. Kennst sich da jemand aus, ob man sich in Thailand überhaupt vegan ernähren kann ohne dass man alles selbst kochen muss ? Bin für alle Tipps dankbar.

Antwort
von carolina85, 38

Hallo,

ich bin zwar nur Vegetarierin, aber vielleicht kann ich dir helfen:

Das Thai Essen ist ein Paradies für Veganer/Vegetarier - wäre da nicht die Fischsauce! Die ist fast überall mit drin, so wie bei uns Salz, macht halt auch den typischen Geschmack der Gerichte aus. Du bekommst jedoch fast jedes Curry in einer ohne-Fleisch Version oder sogar mit Tofu und Hauptbestandteil ist meist Kokosmilich, keine Sahne etc.. Auch Frühlingsrollen, gebratene Nudeln, Suppen, Salate gibt es fast immer in einer Version ohne Fleisch/Fisch. Ich persönlich war in Thailand im Food-Himmel, weil es eine so vielfältige fleischlose Küche gibt. Aber ganz ehrlich: ich hab die Fischsauce ignoriert. Und nicht nachgefragt, ob im gleichen Fett Frühlingsrollen mit Chicken gebacken werden. Und wenn in meinem Papaya Salat (mein absolutes Thai Lieblingsgericht) doch mal getrocknete Krabben waren, dann hab ich sie rausgepult. Das muss jeder selber wissen.

Was ich dir allerdings absolut ans Herz lege sind die vegetarisch veganen Restaurants und Kochkurse von May Kaidee in Bangkok und Chiang Mai. Sie verwendet keine tierischen Produkte (benutzt sogar vegetarische Austernsauce etc.) und das Essen ist einfach der Wahnsinn (und günstig). Wir haben den Kochkurs an unserem zweiten Tag in Thailand gemacht und das war der perfekte Einstieg in die Reise und das Land. http://www.maykaidee.com/

Ich wünsche guten Appetit in Thailand und eine tolle Reise!

Kommentar von Caveman ,
ich hab die Fischsauce ignoriert

Oft wird empfohlen, immer ein Flaeschchen Sojasosse mitzufuehren und darum zu bitten, diese statt der Fischsosse zu verwenden. Scheint mir ein guter Tipp zu sein.

Sojasosse ist in Thailand zwar in gut sortierten Supermaerkten leicht zu finden, wird aber in der thailaendischen Kueche kaum verwendet und ist somit auch nicht in jedem Restaurant verfuegbar. Darum selbst mitbringen.

Antwort
von Nanuk, 37

Meine Tochter ist Veganerin. Das Hauptangebot in Restaurants war jeweils Reis mit Ananasstückchen oder Gemüse. Miit ein bisschen Phantasie kannst Du auch genau sagen, was Du essen möchtest, bzw. nicht isst. So ganz leicht wird's jedoch nicht sein, aber verhungern wirst Du nicht. Mit dem Gemüse musst Du einfach sicherstellen, dass es nur in Wasser gekocht wurde, meine Tochter hat sich meist auch in den Küchen umgeschaut, was die Köche sogar begrüsst haben :-) Mach Dir nicht zu viele Sorgen, geniesse Deinen Aufenthalt. .

Kommentar von SaschaM ,

Sorgen mach ich mir keine, ich weiß nur, dass es auch Länder gibt, in denen es extrem schwierig ist, sich vegan zu ernähren. Da wird dann jedes Gericht in irgendeine Soße aus Tier getaucht und darauf möchte ich verzichten :) Danke für deine Antwort, hilft mir sehr. Werde dann denke ich auch anfragen ob ich mal in die Küche schauen darf. Krieg ich auf jeden Fall hin! :)

Kommentar von ManiH ,

Ja in Thailand ist das nicht einfach siehe Cavemanns ausführlichen Bericht im Link von Binsteglitz.

Antwort
von ThomasF, 31

Das ist kein Problem, denn in den meisten Gaststätten und Hotels kannst du dir dein essen selbst zusammenstellen. Die Stände, die an der Straßenrändern stehen solltest du meiden, denn hier bekommst du Heuschrecken in Schokolade und so etwas.

Kommentar von ManiH ,

Das ist ein Problem, denn meist wird mit Fischsauce gewürzt.

Antwort
von Nervnoelmaul, 30

keine ahnung wie es konkret in Thailand aussieht. ich war letzten Sommer in Malaysia und Indonesien und muss sagen als Vegetarier hat mans dort echt nicht einfach gehabt. Prinzipiell gabs eigentlich immer reis mit irgend nem fleisch dazu... also viel erfolg

Antwort
von klabautermann, 25

Huhu,

Thailand ist als Veganer oder Vegetarier eine gute Option, da viel frisch gekocht wird und es viel Reis und Gemüse gibt. Normalerweise kann man sich Gerichte auch selbst zusammenstellen!

Kommentar von Caveman ,

Selbst zusammenstellen kannst du dir deine Gerichte nur in Buffetrestaurants, in denen du aus zuvor zubereiteten Speisen etwas zusammenstellst. Vegane Gerichte wirst du dort aber kaum bekommen weil fast ueberall Fischsosse, Austernsosse, Krabbenpaste oder eine sonstige Zutat mit nicht veganen Produkten zum Wuerzen verwendet wird. Wenn aber doch einmal eins dabei ist, wie willst du es erkennen?

Wenn du ueber sehr gute Kenntnisse der thailaendischen Sprache verfuegst, kannst du dem Koch/der Bedienung natuerlich haargenau erklaeren, was du haben moechtest und was er alles nicht verwenden soll. Sofern dann alles richtig in der Kueche ankommt, wird der Koch sich sicher bemuehen, deine Wuensche nach bestem Wissen und Gewissen zu befolgen. Du wirst aber nie Sicherheit haben, dass da nicht doch ein Spritzer Fischsosse ihren Weg in dein Gericht gefunden hat oder dein Gemuese nicht in einem Wok gebraten wurde, in dem sich noch Reste vom dem Oel befanden, in dem vorher Huehnchenteile frittiert wurden.

Selbst auf Thai wirst du Muehe haben, dem Koch die diesem in aller Regel unbekannten Grundsaetze und Feinheiten der veganen Ernaehrung beizubringen (erst recht, wenn deine Erklaerung den Umweg ueber die Bedienung nimmt), auf Englisch hast du dann aber ueberhaupt keine Chance mehr. Bedenke bitte, dass es sich ausserhalb der Spitzengastronomie fast immer um nicht richtig oder ueberhaupt nicht ausgebildete Koeche handelt. Meist werden die auch gar nicht wissen, was in den von ihnen verwendeten Fertigsossen, Pulvern und Pasten so alles enthalten ist.

Zwar ist in Thailand eine der veganen Ernaehrungsweise sehr aehnliche durchaus bekannt, diese enthaelt aber zusaetzlich ein Verbot von u.a. Zwiebeln, Knoblauch, Alkohol und Zigaretten. Bestellt man zu seiner Mahlzeit ein Bier oder laesst man beispielsweise Knoblauch zu, wird der Koch dies nicht verstehen und es u.U. dann auch nicht mehr so genau mit deinen anderen Wuenschen nehmen. Zudem kann eine nur leicht falsche Aussprache des betreffenden Begriffs schnell als Schimpfwort oder Beleidigung missverstanden werden.

Kommentar von SaschaM ,

Naja ich spreche leider so gut wie kein Thai. Ich bin grade wirklich am überlegen, einfach immer Gemüse etc. einzukaufen und selbst zu kochen. Das muss irgendwie gehen. Ich möchte schon verhindern, die Einheimischen dort zu beleidigen oder sonstiges. Danke für deine ausführliche Antwort, Caveman, war sehr hilfreich.

Kommentar von Caveman ,
Ich bin grade wirklich am überlegen, einfach immer Gemüse etc. einzukaufen und selbst zu kochen. Das muss irgendwie gehen.

Das geht natuerlich. Frisches Obst und Gemuese ist in Thailand ja nun wirklich keine Mangelwahre sondern massenweise ueberall erhaeltlich. Schwieriger kann es werden, immer eine Kochgelegenheit zu finden. Aber auch das ist kein unloesbares Problem.

Du solltest das Gemuese aber vor der Zubereitung wirklich gruendlich waschen. Pflanzenschutz- und Konservierungsmittel werden in Thailand oft nach dem Motto "Viel hilft viel" eingesetzt.

Antwort
von ManiH, 30

Auf die erst vor wenigen Tagen gestellte Frage "vegan ernähren in Thailand" hat dir Binsteglitz schon den Link eingestellt. Hier wurde von Cavemann schon sehr ausführlich berichtet.

Weitere Antworten zu vergan Essen findest du in der Suchfunktion oben rechts, falls du daran auch ganz allgemein interessiert bist.

https://www.reisefrage.net/suche?q=Vergan+ernähren+

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten