Frage von Leucht, 38

Storno bei Flugzeitänderung?

guten Abend!

ich hatte am 21.11.2016 eine Rundreise nach Sizilien gebucht mit folgenden Flugzeiten: 6.5. Hinflug 10:20Uhr, Rückflug 13.5. 13:10Uhr. Am 24.01.erhielt ich folgende Flugzeitänderungen: 6.5. 16:10Uhr und 13.5. 18:55Uhr. Heute, 3.4.2017 erfahre ich eine erneute Änderung: 6.5. 18:00Uhr, 13.5. 20:45Uhr.

Ich möchte stornieren!!!, kann ich das kostenlos? Für mich sind diese Änderungen unzumutbar, zumal es eine Rundreise ist und der erste Tag mit dem späten Flug völlig hinüber ist!

ich bedanke mich im Voraus KARiN LEUCHT

Antwort
von Frelino, 22

Bei Flugzeitenänderungen ist der Kunde leider immer machtlos. Da hast du leider keine Möglichkeit. Bei Reiserücktritt zählt das nicht als Grund und bei Storno wirst du jetzt eine Menge zahlen dürfen. Fluggesellschaften sind da leider ziemlich geschützt und dürfen ihre Flugzeiten auch ändern...Auch wenn das oft zu lasten des Kunden (Reisenden) geht. Aber da wird dir nichts anderes übrig bleiben.

Kommentar von DerRobert ,

Das ist so nicht ganz richtig. Wie Caveman schon richtig schreibt, hätte die ursprüngliche Verschiebung wohl für eine kostenlose Stornierung gereicht. Die letzte Verschiebung dürfte dafür aber zu kurz sein.

Hier mal eine Quelle dazu: https://rechtecheck.de/flug-verschoben/

Wer es genau wissen will, hier ein Link zur EU-Fluggastrechteverordnung: https://www.flugrecht.de/fluggastrechte/eu-fluggastrechteverordnung/EU-Fluggastr... (Die Verschiebung fällt unter Artikel 5, weil die Fluggesellschaft die ursprüngliche Planung aufgibt. Artikel 6 (2) in Verbindung mit 8 (1) wäre aber auch einschlägig.)

Antwort
von Caveman, 38

Pauschalreise? Dann haette die Aenderung im Januar moeglicherweise zu einem kostenlosen Ruecktritt vom Reisevertrag berechtigt (wesentliche Aenderung des Reisecharakters). Damals hast du die Aenderung aber akzeptiert.

Die neuerliche Aenderung der Flugzeiten betraegt gegenueber den damals akzeptierten jedoch nur noch jeweils ca. 2 Stunden. Auch wenn es bei den im Januar mitgeteilten Flugzeiten geblieben waere, waerst du am Anreisetag erst abends am Urlaubsort angekommen. Diese neuerliche Aenderung duerfte gegenueber den im Januar mitgeteilten und von dir akzeptierten Flugzeiten keine wesentliche Aenderung des Reisecharakters mehr darstellen und somit auch nicht zu einem kostenlosen Ruecktritt vom Reisevertrag berechtigen. 

Kommentar von Revolera ,

Zumal Anreise- und Rückflugtag nicht als Urlaubstag, sondern als Reisetag gewertet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten