Frage von umbrellina, 27

Stimmt es, das Männer und Frauen in Jerusalem getrennt im Bus sitzen müssen?

Stimmt das? Gilt das auch für Touristen? Würdet ihr raten, öffentliche Verkehrsmittel zu meiden und lieber Taxi zu fahren? Wer war küzlich vor Ort und kennt die Lage?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lesefreund, 27

Nein, das ist nicht mehr so.

http://www.welt.de/politik/ausland/article12008721/Gerichtshof-stoppt-Geschlecht...

Orthodoxe Juden allerdings bestehen noch immer darauf, dass eine Frau im Bus nicht neben einem Mann sitzen SOLL.

Kommentar von lesefreund ,

danke!

Kommentar von HeikoGuide ,

Es war auch noch nie so. Das Ganze begann vor einigen Jahren, als einige Busgesellschaften "koschere" Buslinien für bestimmte orthodoxe Juden einführten, wo eine Geschlechtertrennung praktiziert wurde. In die Medien kam es, als eine Frau sich darüber beschwerte und das Busunternehmen verklagte (der Busfahrer hatte sie angewiesen, sich nach hinten zu setzen, da wo der "Frauenteil" war). Sie hatte Recht bekommen, obgleich diese Buslinie als "koschere" Linie ganz bestimmte Kunden bedienen sollte.

In Jerusalem fahren tagtäglich Zehntausende von Menschen in Bussen - orthodoxe und säkulare Juden, Moslems, Christen und was sonst noch für Religionen oder Mehr- bzw. Minderheiten. Alle zusammen und nebeneinander.

Für Touristen wären diese sogenannten "koscheren" Buslinien sowieso nicht relevant. In Wirklichkeit hat das aber sowieso nichts mit koscher zu tun.

Antwort
von HeikoGuide, 26

NEIN !!! Natürlich können Männer und Frauen gemeinsam im Bus sitzen, sie haben sogar Anspruch darauf per Gesetz. Aber - es gibt einige wenige Buslinien, die durch bestimmte orthodoxe Bezirke fahren, in denen Männer und Frauen getrennt sitzen (es betrifft übrigens nicht alle orthodoxen Juden, sondern nur einige). lesefreund hat also teilweise Recht, es war allerdings nie Vorschrift, somit wurde auch nichts geändert, sondern nur das bestehende Gesetz angewendet.

Der allergrößte Teil der israelischen Bevölkerung ist über solche Dinge empört. Entsprechend stark war die Resonanz in den Medien, als das mit diesen Buslinien ans Licht kam. Und Nachrichten aus Israel machen bekannterweise in aller Welt Schlagzeilen (meist ohne Erklärung oder stark verfälscht).

Israel ist nicht VAE !!! In den VAE kann man dafür oder für ähnliche "Verbrechen" schwer bestraft werden (bis zur Hinrichtung), in Israel kann man die Busgesellschaft verklagen und wird Recht erhalten. Manche Antworten hier sind leider völlig daneben. Woher ich das alles weiß? Erfahrungen vor Ort, weil ich hier lebe.

Antwort
von okaydokay, 19

Ich denke mit deinem Mann/Freund zusammen im Bus zu sitzen wäre nicht das Problem. Vielleicht einfach nicht als einzelne Frau auf die Seite der Männer gehen - wenn es noch tatsächlich so ist. Das sieht man ja wenn man in den Bus einsteigt. Wenn du sehr unsicher bist, frag doch einfach mal im Reisebüro oder fahre direkt Taxi (wobei ich eher den Bus nehmen würde. Taxi fahre ich auch in Deutschland nicht gern..)

Antwort
von elsevier, 16

Da gab es kürzlich einen Artikel in der "Emma" zu dem Thema, da wird das bestätigt, aber ob das auch für Touristen gilt, weiss ich auch nicht.

Antwort
von ManiH, 13

Ich kenne das auch aus der VAE, allerdings trifft das nicht auf Paare zu. Bei Einzelpersonen wird von den Touristen aber auch die Einhaltung der Trennung der Geschlechter erwartet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community