Frage von mada12, 7

Städte in Italien (Sightseeing)

Hallo, welche italienische Stadt muss man einfach gesehen haben? (mit Begründung) Rom, Bologna, Mailand, Triest, Venedig und Verona kommen nicht in Frage, denn dort war ich schon! Stimmt einfach ab, oder habt ihr noch andere Vorschläge? Ich freue mich auf eure Antworten! Vielen Dank im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roland1949, 3
Turin

Neben den „Klassikern“ ist auch durchaus Turin einen Besuch wert. Die Stadt liegt abseits von den üblichen Touristenströmen und hat mit dem Vorurteil einer hässlichen Industriestadt zu kämpfen. Unansehlich oder sogar hässlich ist oft jede größere italienische Stadt in den Außenbezirken (das trifft auch beispielsweise für Florenz zu). In den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wucherten die Städte durch Industriebauten und Wohnmaschinen wie Krebsgeschwüre ins Umland. Hier macht Turin keine Ausnahme.

Allerdings ist die Innenstadt sehr reizvoll und sehenswert. Das Savoyer Königshaus mit seinem Baumeister Juvarra hat seine unübersehbaren Spuren hier hinterlassen. Der piemontesische Barock formt sich zu einem geschlossenes Stadtbild. Den Höhepunkt bildet sicherlich die Piazza Castello mit dem Schloss und dem Palazzo Madama sowie die sich anschliessende Piazza San Carlo, die wohl zu den schönsten Plätzen Italiens gehört. Ganz in der Nähe des Piazzo Castello befindet sich der Dom, der das „Grabtuch Jesu“ (jetzt eine Kopie, das Original wurde vor einigen Jahren nach dem Brand des Doms ausgelagert) beherbergt. Nicht weit vom Dom ist die „Porta Palatina“ anzutreffen, ein beeindruckendes Gebäude aus der Römerzeit.

Ich bin begeistert von Turin, vom Ufer des Po, den Brücken über den Fluss, von den grünen Hügeln in der Stadt. Eine schöne Einkaufsstrasse (für den normalen Geldbeutel) neben der Via Garibaldi, stellt die Via Po dar, die den Piazza Castello mit dem Piazza Vittorio Veneto verbindet. Ein großer Platz, der sich zum Po hin öffnet und einen schönen Blick auf die Kirche "Gran Madre di Dio" gestattet. Nicht zu vergessen die für Turin typischen Arkaden, die sich auf einer Gesamtlänge von 13 km durch das Zentrum erstrecken. Auch die nahe Umgebung Turins ist sehenswert. Besonders hervorzuheben ist das Schloss Venaria Reale oder die Savoyer Grabkirche Superga, die weit sichtbar über der Stadt auf einem aussichtsreichen Hügel liegt.

Kommentar von mada12 ,

Vielen Dank für deine tolle Antwort und die schönen Bilder

Kommentar von roland1949 ,

vielen Dank für den Stern

Kommentar von mada12 ,

gerne

Antwort
von Surferqueen, 3
Neapel

Ich war in allen Städten außer Palermo und ich fand Neapel und Florenz absolut einmal, Die Städte muss man beide mal gesehen haben!

Kommentar von mada12 ,

Danke

Antwort
von Roetli, 2

Die von Dir genannten sind alle sehenswert - ob man sie gesehen haben 'muß', ist stets die eigene Entscheidung.

Über die hinaus sind jedoch auch die kleineren Städte Italiens mehr als interessant, für mich sehr viel authentischer und persönlicher, z.B. Imperia oder Savona in Ligurien, Asti oder Cuneo im Piemont, Brescia, Mantua oder Bergamo in der Lombardei, Perugia, Orvieto, Spoleto, Assisi und Terni etc. in Umbrien, Urbino in den Marken, Viterbo oder Cassino im Latium, Agropoli oder Pisciotta in Kampanien, Avigliano, Matera, Acerenza oder Venosa in der Basilikata, Vieste, Lecce oder Andria in Apulien, Vibo Valentia oder Tropea in Kalabrien... - und das ist nur eine kleine Auswahl!

Kommentar von mada12 ,

Danke

Antwort
von kamelhaar, 2

Guten Tag, nachdem man sich an die Vorgaben halten soll, wäre meine Wahl Padua.

Hier unterrichtete Galileo, der Hörsaal mit dem Rednerpult kann besichtigt werden, der Prato della Valle, ein im 18. Jahrhundert umgebauter ehemaliger Pferderennplatz , der heute zu einem der grössten Plätze Europas zählt, der Justizpalast, vor dem morgens der Markt abgehalten wird, der Dom mit dem Baptisterium, das man von unzähligen Kalender ein wenig kennt, die Capella degli Scrovegni mit den Fresken, der botanische Garten, in dem sich schon Goethe aufhielt. Das ist wahrlich sehenswert, eigentlich gehört es fast zur kulturellen Bildung, dort gewesen zu sein.

MFG

Kommentar von mada12 ,

Danke

Antwort
von sternmops, 3
Florenz

Florenz, denn allein schon der Blick oben vom Dom Turm auf die Stadt ist die Reise wert.

Antwort
von Harz1, 3
Genua

Auch Genua sollte man mal besucht haben, denn nach unscheinbarer Anreise beeindruckt es einem total, wenn man solch eine Hafenstadt sieht

Kommentar von mada12 ,

danke

Antwort
von lesefreund, 3
Florenz

Florenz - ich denke, das muss man nicht begründen - denn das kennt jeder, die Uffizien, den David, die Stadt der De Medici.

Siena : Eine der ältesten Universitätsstädte, mit seinen italienisch-gotischen und Mittelalter-Bauten, wer einmal auf der piazza del campo stand, versteht es.

Genua: geschichtlich wichtige Stadt (Christoph Columbus), die Altstadt mit ihrem Flair, und eine Fahrt mit der Standseilbahn nach Righi und zum Forte Sperone

http://insidertipps-italien.com/index_Genua_Genova_Reise_Tipp_Sehenswuerdigkeit_...

ich komme wieder ins träumen. Nächstes Frühjahr kommt hoffentlich bald.

Kommentar von mada12 ,

Vielen Dank

Antwort
von moran, 3
Palermo

Meine Antwort ist: V e n e d i g ! ! Deine Auswahl der Städte ist auch ganz nett - sehenswert sind sie wohl alle - wenn ich daraus wählen muss - dann Palermo, weil ich ein großer Wim Wenders Fan bin ;)

Kommentar von mada12 ,

Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community