Frage von Katharina323, 149

Sri Lanka Urlaub - Tipps, Tricks, Erfahrungen, etc.. ?

Hei Leute :) Ich hab' vor kurzem für kommendes Jahr einen Urlaub nach Sri Lanka gebucht. Der Urlaub wird in Kalutara, also an der Westküste Sri Lankas stattfinden. Wir fliegen Mitte/Ende Juli für 1 Woche dorthin und verreisen als junges Pärchen, falls euch das etwas weiterhilft :) Wir haben uns schon etwas informiert, aber natürlich kann man nie genug Tipps etc. bekommen, daher würden wir gerne auf eure Erfahrungen zurückgreifen! Vor allem hätte ich gerne Tipps zu Touren/Ausflügen, die man dort unternehmen kann (welche Anbieter (nicht) empfehlenswert sind, wie viel das ca. kostet, was man unternehmen kann, etc..) Hoffe ihr könnt uns einige Informationen und Tipps geben, liebe Grüße und danke im Voraus :)

Antwort
von Caveman, 149

Bei einem nur einwoechigen Aufenthalt werdet ihr ja wahrscheinlich keine mehrtaegigen Touren ins Innere der Insel machen wollen. Die klassischen Highlights (Kandy, Nuwara Eliya, Sigiriya, Anuradhapura, Polonnaruwa u.s.w.) fallen somit schon mal aus.

Eine Tagestour entlang der Kueste bis runter nach Galle waere aber moeglich. Ihr koennt dann beispielsweise im Maskenschnitzerdorf Ambalangoda einen Stopp machen Der Fahrer wird euch mit Sicherheit am Maskenmuseum absetzen. Man kann den Schnitzern bei der Arbeit zusehen und natuerlich Masken in allen Groessen vom Schluesselanhaenger bis hin zu richtig grossen kaufen.

Weiter gehts ueber Hikkaduwa, dem wohl aeltesten Touristenort Sri Lankas. In Hikkaduwa gibt es einige recht ordentliche Restaurants (mal eine Abwechslung zu den immer ziemlich gleich schmeckenden Curries). Dort kann man auch mit Glasbodenbooten zum vorgelagerten Riff rausfahren und Fische beobachten.

Nach insgesamt ca. 80 Kilometern (ab Kalutara) kommt ihr in der alten Kolonialstadt Galle an. Ich war zwar nach dem Tsunami nicht mehr dort, denke aber, das die alte Festung sowie die Altstadt immer noch sehenswert sein duerften.

Wenn ihr dann noch Zeit habt, koennt ihr einem Abstecher zum nur wenige Kilometer entfernten Unawatuna Beach machen oder/und euch beispielsweise die Stelzenfischer im ca. 30 Kilometer suedlich von Galle gelegenen Weligama ansehen.

Ich weise aber noch einmal darauf hin, dass sich meine Erinnerungen ausschliesslich auf die Zeit vor dem Tsunami beziehen und ich nicht weiss, was sich durch diese Katastrophe veraendert hat. In den 80er und 90er Jahren war ich recht oft in Sri Lanka, nach dem Tsunami jedoch nicht mehr.

Kommentar von moglisreisen ,

Gute Antwort!:-)

Kommentar von Katharina323 ,

Danke für deine ausführliche Antwort :) Welche mehrtägigen Reisen würde es denn geben, die so 2 Tage dauern? :)

Kommentar von Caveman ,

Auch 2 Tage sind nicht viel. Eine Fahrt nach Kandy - evtl. auch mit einem Abstecher nach Dambulla - sollte aber drin sein. Ihr koennt leicht ergoogeln, was es dort alles zu sehen gibt.

Ich wuerde das aber nicht mit oeffentlichen Verkehrsmitteln machen sondern ein Auto mit Fahrer mieten. Der weiss dann auch, wo genau er hin muss und was es auf der Strecke sonst noch so zu sehen gibt. Euer Hotel wird euch sicher einen vermitteln koennen.

Antwort
von mojopa, 148

Hallo Katharina323!

Wie meine Vorredner schon sagten, ist eine Woche wirklich knapp. Ich war vor kurzem mehrere Wochen in Sri Lanka und habe es nichtmal in der Zeit durch's Land geschafft. Ich kann auch Hikkaduwa und das Galle Fort empfehlen, da könnt ihr entweder mit dem Bus oder dem Zug hin fahren. Ich würde an eurer Stelle Ausflüge selbst planen und unternehmen und keine Tour buchen - das kostet nur unnötig Geld. Das Verkehrsnetz in Sri Lanka ist gut ausgebaut - ich habe zu dem Thema auch einen Artikel im Internet gefunden: travelmakesyouricher.com/category/asien/sri-lanka/

Falls ihr den Urlaub verlängern könnt: Zwei Wochen wären besser ;)

LG, mojopa

Kommentar von Katharina323 ,

Wie und wo bucht man denn Ausflüge selbst? Schon im Vorhinein oder direkt vor Ort? (: Was genau meinst du mit Ausflug und was mit Tour? :) Danke für die Antwort :)

Kommentar von mojopa ,

Hi Katharina,

ich meine mit Ausflüge selbst planen, dass ihr euch ein wenig darüber informiert, was sehenswert und nicht zu weit weg ist und dann rausfindet, wie ihr am besten dorthin kommt. Gute Tipps für Ziele sind ja schon gegeben worden: Hikkaduwa (eher als Strandlocation, weil es da nicht allzu viel "zu sehen" gibt, aber der Strand, vor allem Narigama Beach im Süden von Hikkaduwa ist super schön!) oder Galle mit dem Galle Fort. Da könnt ihr sowohl mit dem Bus, als auch mit dem Zug hin fahren - Zugfahren ist allerdings entspannter. Die grobe Planung könnt ihr natürlich im Vorfeld schon machen, aber das Zug- oder Busticket kaufst du dann einfach im Zug oder Bus ;) Mit Ausflug meine ich also einen Tagestrip irgendwo hin.

Mit Tour meine ich eine geführte, meist mehrtägige Tour durch einen Teil des Landes, die du vor Ort bei den Reisebüros buchen kannst. Das macht keinen Sinn, wenn ihr nur eine Woche da seid - da würde es sich ja gar nicht lohnen, das Hotel für die komplette Woche zu bezahlen.

LG, mojopa

Kommentar von mojopa ,

Hallo Katharina,

noch eine Ergänzung: Das Tsunami Photo Museum in Telwatta und eine Bootsfahrt auf dem Madu River oder dem Bentota River ist sehr empfehlenswert! Beides an der Westküste und dauert nur ein paar Stunden :)

LG, mojopa

Antwort
von mojopa, 137

Hi, noch eine Info zum Visum: Du brauchst ein Visum, um einreisen zu können. Das kannst du entweder vorher online beantragen (einfach Visum Sri Lanka googlen), oder du machst es bei der Ankunft am Visa on Arrival Schalter. Das dauert aber länger, weil die Schlange meist länger ist als bei der Einreise ;) Nur zur Info!

Kommentar von Katharina323 ,

Danke, das mit dem Visum werde ich sowieso noch vor der Reise erledigen :)

Antwort
von Timmffm, 117

Hallo, ich komme gerade zurück. Leider etwas viel Regen, dennoch eine schöne Zeit gehabt. 1 Woche ist recht knapp, auch im Hinblick auf die Tatsache, dass ihr an das Hotel gebunden seid. Eine Zugfahrt nach Galle, entlang der Küste macht Spass und man sieht etwas. Ich persönlich habe die meiste Zeit in Hikkaduwa verbracht und habe von dort aus mit dem geliehen Motorrad die Gegend erkundet. Vorsicht, der Verkehr ist nichts für Anfänger, gerade die Busse fahren möderisch. Die Festung in Galle ist sehr schön. Vom Tsunami ist nichts zerstört worden. Sehr empfehlenswert. Vom Bahnhof nur wenige Meter zu laufen. Die Strände im Süden sind viel traumhaft, ich befürchte ihr möchtet dann nicht mehr nach Kalutara zurück. Ella, Kandy, Tissa, Galle, alles mit dem Zug und Bus erreichbar, ist eben eine Frage der Zeit...die man zur Verfügung hat. ich habe alles auf eigene Faust gemacht, klappt gut. Touren bekommst du an jeder Ecke angeboten, sie fangen dich schon am Flughafen ab. Das ist leider etwas nervig. Wirklich "Ruhe" hast du nicht mal beim Spaziergang...

Kommentar von moglisreisen ,

Aktueller kann eine Antwort wohl nicht sein!:-)

Kommentar von Katharina323 ,

danke für die ausführliche Antwort :)!! Welche Strände sind denn besonders sehenswert?

Kommentar von AntoniaW ,

Sehenswerte Strände? Für mich sind die alle recht gleich. Die Sehenswürdigkeiten SriLankas sind, wie Caveman, schon schreibt (in Fahrstunden) zu entfernt vom Strandhotel. Da hilft nur Flüge umbuchen und länger bleiben! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community