Frage von pflanzenfreund,

Sommerurlaub in Venedig - und kein plan von nix

Mahlzeit, hab mal ne Frage,

ich war ja noch nie im Ausland, und hab kp wie das alles abläuft. dieses Jahr möchte ich für zwei nächte nach Venedig ans Meer. - gibs da überhaupt möglichkeitren ans meer zu gehen? natürlich mit sandstrand und so :D Für mich nahe liegen würde da eventuell zu Zelten? oder gibs da billige absteigen?

Was muss man allgemein beachten, wenn man ins ausland, bzw speziell italien fährt? man muss dazu sagen, hab keinerlei sprachkenntnisse.

erste überlegung war ja der gardasee, aber denk 40km mehr, is man in venedig, könnte cooler sein. bin bei der vorstellung leicht überfordert grad :D

Antwort von tintoretto,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke, du solltest dich eher über Jesolo, Cavallino etc. erkundigen...

Hier in Venedig gibt es nur am Lido di Venezia Sandstrand zum Baden, über "billige Absteigen" verfügt man in Venedig nicht.

http://www.magreisen.at/Italien/cavallino.htm

MFG

Kommentar von Roetli,

...oder doch lieber am Gardasee bleiben - 'man spricht deutsch' :-)

Kommentar von AnhaltER1960,

... zumal das mit den 40 km nicht ganz reicht ....

Kommentar von cupcake,

Ja, sehe ich auch so. Wenn du einen günstigen Badeurlaub machen willst (eventuell sogar mit Camping), dann ist Venedig eindeutig der falsche Ort für dich. Einerseits weil in Venedig nichts günstig ist und es dort auch nicht wirklich einen schönen Badestrand gibt. Da ist ein schöner Küstenort an der Adria sicher die bessere (und preisgünstigere) Wahl - es muss ja nicht ein Hotel direkt am Strand sein. Hotels, in zweiter oder dritter Reihe kosten um einiges weniger und man muss wirklich nicht weit laufen.

Kommentar von tintoretto,

ich denke, pflanzenfreund wäre z.B. hier gut aufgehoben:

http://www.unionlido.com/

Antwort von LotharPawliczak,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar, Venedig ist etwas teurer und wer "billige absteigen" sucht, sollte am besten gar nicht verreisen. Venedig ist aber wunderschön und wer einen Strandurlaub mit dem Besuch vieler Sehenswürdigkeiten verbinden will, dem ist - da kann ich nur die Antwort von "Tintioretto" unterstreichen und ergänzen - Lido di Jesolo oder Cavallino zu empfehlen oder südlich Venedigs Chioggia/Sottomarina. Die auf den Litorali nördlich Venedigs gelegenen Badeorte sind verkehrsmäßig (Autobahn, Flughäfen) gut angeschlossen und man kann von hier aus schöne Ausflüge machen z.B. nach Padua, Verona, Gardasee und natürlich nach Venedig . Südlich Venedigs ist die Verkehrsanbindung von Deutschland aus etwas schwieriger, aber auch das ist zu empfehlen.

Selbst in der Hochsaison sind in Lido di Jesolo oder in den etwas ruhigeren Nachbarorten - etwa Cortelazzo, Cavallino-Treporti, San Dona di Piave (liegt nicht am Meer) - immer Zimmer zu haben. Und man spricht auch Deutsch - zum einen wegen der vielen deutschen und österreichischen Urlauber, zum anderen aus Tradition.

Das Seebad Lido di Jesolo, mit inzwischen ca. 82.000 Betten (2007: 391 Hotels, 15.000 Appartements, 5.800 Ferienwohnungen und 7 Campingplätze) und jährlich über 10 Mio. Urlaubern (adria. Das Erlebnismagazin für Jesolo, Nr. 1/Juli 2006 S. 5; Jesolo summer 07 S. 5f). Mit 15 km Sandstrand und den 12 km parallel zur Küstenlinie verlaufenden Straßen, mit über 2.000 Geschäften und Restaurants rühmt sich Jesolo, die "längste Fußgängerzone Europas" zu haben. Ähnlich auf der Halbinsel Cavallino: Nach eigenen Angaben der größte Campingplatz Europas (es sind mehrere, voneinander unabhängige). Die südliche Spitze von Cavallino ist Punta Sabbioni, von wo aus die Linienboote nach Venedig und nach Burano fahren.

Antwort von Franziska08,

Kann ebenfalls Lido die Jesolo empfehlen. Die Campingplätze sind günstig und direkt am Meer. Wahlweise kann man dort auch Bungalows mieten zu günstigen Konditionen.

Antwort von wziegler,

... und ich fühle mich bei dieser Frage total überfordert. Wo soll man da nur anfangen?

Wolfgang

Kommentar von rfsupport Support,

Lieber wziegler,

wenn du auf eine Frage keine Antwort hast, dann überspringe sie einfach. es ist für den Fragesteller nicht hilfreich, wenn du lediglich kundtust, dass du keine Antwort auf diese Frage hast.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Jule vom reisefrage.net-Support

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community