Frage von amike, 130

Sollte man auf einem Wienbesuch einen Friedhof sehen, wenn ja, welchen könnt ihr empfehlen?

Eine Freundin fährt nach Wien und wollte, weil es November ist, auch einen Friedhof sehen ;) Ich hätte den Zentralfriedhof empfohlen, aber vielleicht habt ihr ja noch bessere Tipps. Ich freue mich auf eure Antworten - danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roetli, 130

Auch ich schaue mir in fremder Umgebung gern mal Friedhöfe an :-) Ich finde, sie sagen viel über die Kultur eines Landes oder einer Region aus.

Ein ganz besonderer Friedhof war der der 'Namenlosen' in Simmering beim Alberner Hafen. Ich glaube aber nicht, daß man dahin öffentlich kommt, ich war mit dem Auto dort.

Der älteste jüdische Friedhof in der Rossau ist leider derzeit wegen Bauarbeiten geschlossen. Er liegt ganz versteckt im Hof eines heutigen Altersheimes, man kann ihn aber normalerweise besuchen.

Der Friedhof in Hietzing ist bekannt wegen seiner prächtigen Grabstätten und Mausoleen!

Wenn Du also den Zentralfriedhof nicht wegen besonderer Gräber besuchen möchtest, würde ich Dir eher zu einem der kleineren raten - da ist man dann nicht gleich Stunden unterwegs...Die Wiener Stadtwerke haben übrigens eine sehr aussagekräftige WebSite mit der Auflistung und Beschreibung aller städtischer Friedhöfe http://www.friedhoefewien.at/eportal2/ep/channelView.do/pageTypeId/75472/channel...

Besonders empfehlen kann ich auch den Besuch des 'Bestattungsmuseums'. Zu seiner Zeit in der Goldegg-Gasse war eine Führung dort immer eine sehr amüsante Unternehmung, trotz des eigentlich ernsten Themas - die Wiener haben es einfach drauf :-). Jetzt ist es aus Raumgründen zum Zentralfriedhof umgezogen, ob es nun nur noch Audio-Rundgänge gibt oder noch immer so interessante und gute mit einem Guide, weiß ich leider noch nicht aus eigener Erfahrung. Hier aber die neue Adresse:

Tor 2 (Haupteingang)
Untergeschoß der Aufbahrungshalle 2
Simmeringer Hauptstraße 234

Das Museum ist Sa/So und an Feiertagen geschlossen!

Kommentar von Roetli ,
Antwort
von Urlaubtiger, 89

Naja wenn man auf einem fremden Friedhof etwas sehen will dann ja wohl die Gräber der berühmten Leute.

Von denen gibt es am Zentralfriedhof ja ziemlich viele.

Wenn es ihr aber nur um Friedhöfe generell geht dann könnte sie sich den Sieveringer Friedhof oder den Grinzinger Friedhof ansehen, von dort hat man auch einen schönen Blick über Wien und es liegen auch ein paar bekannte Menschen dort.

Antwort
von Melly2505, 100

Also ich persönlich finde man muss keinen Friedhof sehen wenn man nach Wien reist! Aber wohl Geschmackssache..
Falls doch würde ich auch den Zentralfriedhof sagen.

Antwort
von Toni69, 64

Wenn dann den Zentralfriedhof besuchen! Lohnt sich auf jeden Fall.

Antwort
von ManiH, 72

Ich würde empfehlen eine der Friedhofsanlagen am 1. November also an Allerheiligen aufzusuchen, weil es da nochmal eine andere Atmosphäre hat!

Antwort
von Gucci84, 57

Wenn ich im Urlaub bin, möchte ich keinen Friedhof sehen und da verschwende ich auch keinen Gedanken daran, aber wenn Sie unbedingt einen Friedhof sehen will, dann den Zentralfriedhof oder die kaiserliche Gruft. 

Antwort
von Salzburgerin, 45

ich war spät dran - aber ich denke der "St. Marxer Friedhof" ist einer der wirklichen "Friedhöfe" . Sogar die Wiener bezeichnen ihn eher als "Park" 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community