Frage von vintageflowers, 162

San Francisco, Los Angeles, Boston und New York jeweils 3 Wochen Aufenthalt. Zu lange, ausreichend oder zu kurz?

Hallo,

Ich möchte mir die Städte San Francisco, Los Angeles (zur Zeit der Oscar Verleihungen), Boston und New York ansehen und hätte für jede Stadt etwa 3 Wochen eingeplant. Was sagt ihr aus Erfahrung? Ist das ausreichend? Für welche Stadt wäre mehr Zeit notwendig und sind 3 Wochen zu lange? Danke für die Tips!

Antwort
von Roetli, 162

Nur für die Städte ist das sicherlich zu lange. Aber überall dort gibt es soviel in der nächsten Umgebung zu entdecken, daß drei Wochen sicherlich randvoll mit Unternehmungen wären.

In San Francisco und der gesamten Bay Area gibt es viel zu sehen - da solltest Du Dir ein Bild über einen guten Reiseführer machen (ich fand den von Vis-a-Vis sehr gut). Wenn Du dann noch per Zug oder Bus Tages- oder 2-Tages-Ausflüge in die Umgebung machst (z.B. im Westen bis Sacramento oder auch über die Golden Gate nach Norden), hast Du einiges zu tun. Den Süden über Monterey wirst Du ja vermutlich bei der Weiterreise nach Los Angeles sehen. Aber mach kurze Zwischenstopps, gibt wunderschöne Ecken dort!

Ähnliches gilt für Los Angeles, das durchaus einiges anzuschauen hätte! Dann gibt es aber auch noch die 'Beach Cities', wo es auch allerhand zu tun gäbe (z.B. mal Hochsee-Fischen ausprobieren - ist von Newport Beach aus nicht mal teuer). Dann vielleicht noch einen der Vergnügungsparks und vielleicht den Tipp von tauss annehmen und mit dem Zug (sehr günstig!) für eine Woche nach San Diego fahren. Auf der Strecke (San Juan Capistrano, Oceanside, Encinitas) gibts eine Menge zu sehen und in der Stadt selbst auch (ich liebe besonders Point Loma, Coronado und Balboa Park).

Nördlich von Boston gibt es eine Menge historisches zu sehen und wenn Du gern wanderst, wäre eine kleine Tour durch die Appalachen nicht schlecht - ein ganz tolles Wandergebiet!

Zwischen Boston und NYC ist es auch ganz  spannend und der Big Apple gibt auch einiges her! Nach 6 Monaten Reise wirst Du sicherlich kein so 'straffes Programm' durchziehen wollen und müssen, wie das von Pauschal-Anbietern oder all die Besucher, die meist nur eine Woche (auch aus Kostengründen) in der Stadt bleiben. Laß Dir Zeit, es gibt eine Menge zu unternehmen dort!

Rechne aber Deine Aufenthaltstage in den Staaten gut zusammen - Du hast inclusive Hawaii nur 90 Tage mit dem ESTA. Das würde dann für 4x 3 Wochen und Hawaii garnicht ausreichen (es sei denn, Du beantragst ein längeres Visum)! 90 Tage sind auch NICHT 3 Monate, es werden die Tage genau gezählt!

Antwort
von tauss, 158

Ja sicher. Für LA brauchst Du keine drei Wochen. Nach einer Woche hat mir das gereicht. Nimm dann lieber noch San Diego dazu. Je nach anstehenden Events würde ich mehr Zeit in New York verbringen. Boston mag ich sehr. Aber auch da reichen zwei Wochen. 

Antwort
von Sorbas48, 141

Du darfst jedenfalls für einen Gesamtaufenthalt nicht länger als 90 Tage in den USA verweilen. Für diese Städte sollten eigentlich jeweils 2 Wochen reichen.

Antwort
von HeMat, 144

Habe vor Jahren eine ähnliche Tour gemacht, allerdings nur jeweils so eine gute Woche pro Stadt. War einfach toll. Darüberhinaus hatten wir noch Chicago und Washington im Programm. Seitdem ist Chicago meine Lieblingsstadt. Auf einer anderen Reise waren wir, leider nur drei Tage, in New Orleans. Kann ich nur empfehlen, da brennt die Luft.

Kommentar von vintageflowers ,

Hallo, und eine Woche hat dir absolut gereicht? Oder wärst du in einer der von mir genannten Städten gerne länger geblieben? Oder hat eine besonders viel kulturelles etc zu bieten? Danke für die Hilfe!

Kommentar von HeMat ,

New York und Boston kannte ich von vorherigen Besuchen. Und ansonsten ist es natürlich eine Frage der Vorbereitung und Einteilung. Wir hatten natürlich ein strammes Programm.

Antwort
von Nightwish80, 124

Ist halt alles auch eine Kostenfrage.Wenn du in der Ecke LA bist. Würde ich noch eine Woche Las Vegas mit nehmen.

San Francisco würde auch ne Woche reichen. Fand ich nicht so toll.

Kommentar von Roetli ,

So unterschiedlich sind also die Vorlieben - ich war schon sehr oft in San Francisco, habe dort auch meine Lieblingsgegenden. Trotzdem finde ich jedes Mal noch irgendwas spannendes Neues! Eine Woche wäre mir dort definitiv zu kurz :-)

Auch von L.A. aus wäre für mich eine Reise nach Nevada, nur um noch mehr zu sehen, völlig sinnlos.

Kommentar von Nightwish80 ,

Ja Gott sei dank sind die Geschmäcker unterschiedlich!

Die Sehenswürdigkeiten sind toll ins San Francisco und z.b hat mir das Castro gut gefallen, aber irgendwie hat es nicht Klick gemacht bei dieser Stadt.

Ich würde wie gesagt auch nicht in jeder Stadt drei Wochen bleiben. Der Yosemite Park ist wunderschön.

Vegas muss man auch mal gesehen haben und von dort ins Valley of Fire. Dort ist es wirklich beeindruckend!

Ach es gibt in den USA zu sehen, es ist nur zu wenig Zeit und Geld vorhanden.

Ich war dafür schon dreimal in NYC andere Leute finden diese Stadt schrecklich.

Antwort
von Kalamira, 100

3 Wochen pro Stadt ist definitiv ausreichend. Mir persönlich wäre es fast schonwieder zu lange aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer es schön findet mal eine Weile weg von der Heimat zu sein, der wird mit dieser Zeit bestimmt glücklich.

Antwort
von Kriss11, 86

Ein Traum *-* Ich will mit ;-)

Gruß aus Obereggen Südtirol (http://www.zischghof.it/)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community