Frage von lisapisa, 447

Reisetipps gesucht: was ist beim Amsterdamtrip unbedingt zu vermeiden?

Was fällt unter die Rubrik: bloss nicht! auf keinen Fall! oder: unbedingt lassen! bei einem Städtetrip nach Amsterdam?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von harlequin, 442

Die Niederländer legen sehr viel wert auf Höflichkeit wie Guten Tag, Danke und Bitte. Alles Dinge die eigentlich selbstverständlich sind, aber leider oft vergessen werden. Sehe das in Holland und auch in Spanien regelmäßig. Wenn du auf den Markt gehst oder in ein Cafe führe ein kleines Gespräch und wenn es nur über das Wetter ist. Die Holländer mögen das sehr. Sei einfach nur offen und freundlich und habe ein lächeln auf den Lippen. Gewächshaus Tomaten schmecken übrigen heutzutage ausgezeichnet und nicht mehr wie früher und auch darüber kann man ohne weiteres mit Holländern reden. Was gar nicht geht ist ein Deutschland-Shirt tragen wie Schwabenpower schreibt. Das bezieht sich aber nicht nur auf die Deutschen sondern auch auf die Engländer oder anderen Ausländer. Außerdem sollte man als Deutscher nicht über den zweiten Weltkrieg reden weil das bei vielen immer noch ein wunder Punkt ist. Ansonsten kann ich nur sagen das die Holländer toleranter sind wie manch andere Europäer. Viel Spaß in Amsterdam.

Antwort
von Toinette, 371

Die Holländer mögen es gar nicht, wenn man Sie auf minderwertiges Gewächshaus-Obst und Gemüse anspricht. Also, über den schlechten Ruf holländischer Tomaten am besten nur unter deutschen Freunden Witze machen. ;)

Antwort
von blubberbernd, 373

um alles zu sehen ist bike for friends echt gut, echt gut günstig fahrräder zu leihen!

http://bike-for-friends.de.tl

Antwort
von Seehund, 383

Hallo,

auf deutsch irgendetwas laut und quer über die Straße zur Reisebegleitung rüberbrüllen. Amsterdam auf Rotlicht und Kiffen reduzieren. Auf der Straße Drogen kaufen. Einen Ausflug zur Zaanse Schans machen, es sei denn, man möchte wissen, welches "Hollandbild" den Asiaten vermittelt werden soll. In der Stadt autofahren. Das Thema Zweiter Weltkrieg ist nur dann eines, wenn es sich ergibt, dann nicht unsensibel sein. Auf dem Leidseplein die Straßenbahn übersehen. Eine gebuchte Tour durch das Rotlichtviertel machen, wegen der menschlichen Abgründe, die sich auftun- und ich meine nicht die Prostituierten. Einen Geheimtipp wie die Geheimkirche Museum Amstelkring verpassen. Einen Spaziergang oder eine Tretbootfahrt durch das Viertel Jordaan unterlassen. In die Neppkneipen am Damrak gehen. In die Häuser starren, auch wenn da keine Vorhänge sind. Das Auto unbewacht am Stadtrand abstellen. Im Vondelpark campen. Witze bzw. abfällige Bemerkungen über die Monarchie, den König und andere Mitglieder des Königshauses machen. Behaupten, dass die Niederlande eine zweitklassige Fußballnation sind, auch wenn es stimmt und nicht die WM 1974 erwähnen. Die Mehrtagestickets des lokalen Verkehrsverbundes nicht zu benutzen. Das Anne Frank-Haus zu verpassen, selbst wenn man warten muss. Auf der Straße kiffen und auch darüber hinaus die Toleranz der Amsterdamer falsch verstehen. Mehr fällt mir gerade nicht ein.

LG

Kommentar von Endless ,

DH, sehr schön geschrieben Seehund :-) Auch wenn ich die Niederlande nicht so besonders gut kenne.

Das einzige was mir aus meiner Jugend noch in Erinnerung geblieben ist: Bloß nicht mit dem Auto nach Amsterdam, entweder ist das ganze Auto weg oder mindestens das Autoradio (was einem im Alter von 20 Jahren ja durchaus viel wert ist). Damals sind wir halt mit dem Auto von Muc hochgefahren, heute würde ich fliegen.

Wird Zeit mal wieder hinzustarten :-)

Kommentar von ManiH ,

Super gute Antwort, da kann ich noch einiges ansehen, was bisher nicht auf der Liste war.

Antwort
von Nightwish80, 352

Beim parken aufpassen, sonst ist die kralle schnell dran.

Antwort
von samson13, 338

Auf keinen Fall sondern man die gratis Pillen annehmen, die man in der Fßgängerzone gerne mal angeboten bekommt. Und wenn man sie schon annimmt, schlucken sollte man sie wirklich auf GAR KEINEN FALL!

Und falls du meinst einen Coffeeshop aufsuchen zu müssen, auf keinen Fall im angetrunken / alkoholisierten Zustand. Alkohol und Cannabis sind keine gute Mischung!

Viel Spaß in Amsterdam

Kommentar von Schwabenpower ,

...sind das Erfahrungswerte?

Kommentar von samson13 ,

Man sieht viel Elend ;-)

Kommentar von lisapisa ,

Darf man denn in Amsterdam drinnen rauchen? Einen Coffeeshop werden wir sicher besuchen, gibt es dort auch Cookies?

Kommentar von samson13 ,

Teils, teils. Aber Auswahl gibt es genug, da werdet ihr schon was passendes finden.

Kommentar von harlequin ,

Liegt am Coffee-Shops. In einem normalen nicht und in den speziellen darfst du z.B. Cannabis oder Haschisch rauchen aber keine NORMALE Zigarette. Ist kein Witz. Wir waren im Dezember dort und ich, als normaler Raucher musste vor die Tür gehen.Du bekommst dort spezielle Cookies, Cake, Fruchtsäfte und auch speziellen Kaffee oder Tee. Die meisten Coffee-Shops haben eine Art Speisekarte über die Sachen die sie anbieten. Die meisten Coffee-Shops erkennst du von draußen an einem Schild mit entweder einem Bild der Cannabisplanze, einem Rastafarian oder eine Lichtreklame in den Farben grün, rot und gelb. Viel Spaß in Amsterdam, ich liebe diese Stadt.

Antwort
von ManiH, 333

Hi Lisapisa,

Was du auf jeden Fall lassen solltest, wäre das ausprobieren von Cannabis oder sonstigen rosa Kügelchen, man kommt dabei zu leicht unter die Räder.

Ich finde, dass Niederländer nicht so deutschfeindlich sind, wie immer gesagt wird, das ist ein Vorurteil und Humor haben sie auch. Man sollte schon aufpassen was man spricht und nichts abfälliges äußern, man versteht deutsch und das mehr als man glaubt.

Vielleicht sollte man das Thema Fussball -0) nicht hochkochen, da reagieren aber Beide, egal ob deutsch oder holländisch sehr sensibel und es fällt dann schon mal das *deutsche Unwort; Käskopp,** was dann böse enden kann.

@harlequin das holländische Unwort für Deutsche lautet ?? Es ist mir leider entfallen.

Kommentar von harlequin ,

Guten Morgen ManiH. Das ist ein "Kaaskop". Schönes Wochenende

Kommentar von ManiH ,

Aha also Mof oder Moffen. In der Übersetzung also muffig. Ja das kommt bei manchen Deutschen hin.

Ist aber alles noch im Rahmen, denke ich mal und eben mehr so ein Spitzname.

Kommentar von harlequin ,

Genau, ist nur ein Spitzname. Nicht mehr und nicht weniger. LG

Antwort
von Bachpacker, 322

nur zum kiffen hinzufahren und gar nichts von der Stadt mitbekommen... das wäre einfach nur bescheuert!

Antwort
von Blnsteglitz, 303

unbedingt lassen!

Im Rotlichtviertel die Schaufensterpuppen fotografieren ......

;-)

Kommentar von lisapisa ,

Da hast du Recht - das geht gar nicht - aber das machen doch Frauen auch nicht, oder?

Kommentar von Blnsteglitz ,

du und ich nicht - aber ansonsten????????

;-))))

Kommentar von wfwbinder ,

Vielleicht gibt es ja welche, die sich Anregungen für daheim suchen wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community