Frage von petraell, 32

Reiseführer/Tuk-Tuk Fahrer in Siem reap?

Hallo, ich fliege im Januar nach Kambodscha, nach Siem Reap, und suche Informationen, wie ich schon jetzt einen Tuk-Tuk Fahrer finden kann, der uns 1 oder 2 Tage durch Ankor What fährt. Diverse Internetseiten mit Touren habe ich gefunden, aber keinen Fahrer, der auf unsere individuellen Wünsche eingeht. Kennt jemand vielleicht einen Fahrer oder auch eine Tour, die er empfehlen kann? Schon mal vielen Dank für jede Antwort. Petraell

Antwort
von Roetli, 21

Ich kann HBorn45 nur beipflichten! Jedes Hostel/Hotel kann entsprechende Fahrer vermitteln, soweit sie nicht sowieso vor dem Haus stehen. Es wird sicherlich nicht schwierig sein, einen englischsprachigen Fahrer zu finden, deutschsprachig gibt es bisher nur wenige. Wenn ihr mit dem am ersten Tag zufrieden seid, verabredet Euch gleich für den nächsten Tag wieder mit ihm. Normalerweise sind die auch zu mehr als moderaten Preisen schon zu nachtschlafener Zeit bereit, zu starten!

Die meisten der Fahrer fahren einen zu den Tempeln und holen nach einer gewissen Zeit am vereinbarten Treffpunkt wieder ab, um zum nächsten Tempel weiter zu fahren mit dem gleichen procedere, bis die wichtigsten Tempel abgeklappert sind. Das ist meines Erachtens besser als eine Tour - so kann man sich das in Ruhe anschauen, was einen besonders fasziniert, und auch mal auf 'Abwegen' den Menschenmassen entgehen. Denn auf die solltet Ihr Euch einstellen, es ist manchmal entsetzlich voll! Selbst zum berühmten Sonnenaufgang waren bei meinem letzten Besuch 2014 schon Heerscharen auf den Beinen - bei meinem ersten Besuch 2004 blieb mein damaliger Fahrer die ganze Zeit bei mir, damit mir auch nichts zustößt so alleine :-)! Infos über die Tempelanlage gibt es im Infogebäude, soweit Ihr nicht auch schon alles wichtige in Eurem Guide Book findet.

Neben Angkor sind rund um Siem Reap auch noch eine ganze Reihe von kleinen Tempelanlagen, wo man auch heute noch kaum auf Besucherscharen trifft und die trotzdem sehr schön anzusehen sind. Ähnliches gilt für die Restaurants - in und rund um die 'Pub Street' ist es meist eine einzige Abzocke. Aber auch in der übrigen Stadt gibt es kleine, sehr hübsche und gute Restaurants, wo das Qualitätsniveau höher und die Preise niedriger sind.


Antwort
von Serenissima, 3

1-2 Tage sind aber sehr kurz. 3 sollten es schon sein, es gibt da entsprechende Eintrittskarten.

Tuk-Tuk-Fahrer am besten über die Unterkunft in Siem Reap nehmen, die kennen ihre Fahrer und wissen, wer am besten zu den Vorstellungen des Kunden paßt. Schließlich will ja jeder Angkor nach seinen eigenen Vorstellungen erleben. Und ruhig auf die Tipps der Einheimischen hören, die kennen sich besser aus als jeder Reiseführer.

Antwort
von hborn45, 22

ich glaube kaum, dass man schon von hier aus u. im voraus einen fahrer/fremdenführer buchen kann u. sehe auch absolut nicht die notwendigkeit, denn es gibt ausreichend fahrer, die über die notwendige fremdsprachliche u. touristische kompetenz besitzen u. ihre dienste zu fairen konditionen anbieten. 

Antwort
von travelbibi, 10

Ich habe einen Fahrer über die Unterkunft organisiert, die kennen die Fahrer und man gelangt nicht an ein schwarzes Schaf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten