Frage von MartinSchulze, 148

Reise nach Tschernobyl (Prypjat) möglich?

Hey Leute

Ich bin 16 und ich würde gerne mal eine etwas andere Reise machen. Mein Reiseziel ist, wie schon in der Überschrift geschrieben, Tschernobyl oder die anliegende Stadt Prypjat. Mich interessieren verlassene Städte sehr. Wegen der dortigen Strahlung habe ich ein wenig im Internet recherchiert, ob eine Reise dort hin überhaupt möglich/ legal ist. Ich habe zwar erfahren, dass man die Zone betreten darf, doch sehr viel mehr habe ich nicht erfahren.

Nun zu meinen Fragen:

  1. Darf ich dieses Gebiet mit 16 Jahren überhaupt betreten? (Eine erwachsene Person wird dabei sein)

  2. Es gibt doch bestimmt einige Bedingungen, um dieses Gebiet betreten zu dürfen. Welche sind das?

  3. Darf man ohne einen Führer das Gebiet erkunden?

  4. Ist es momentan sehr riskant, in die Ukraine zu reisen?

Ich wäre sehr froh, wenn ihr eine Antwort/ Kommentar da lassen würdet und vielen Dank im Voraus.

Martin

Antwort
von travelchris, 130

Hallo Martin,

das kann ich gut verstehen, ich wollte ebenfalls letztes Jahr in die Ukraine und auch nach Pripyat fahren. Leider ist die Tour kurz vorher aufgrund unserer Gruppenzusammensetzung geplatzt, was mir jetzt natürlich umso mehr weh tut. :-(

Noch eine Anmerkung: Ich bin froh, dass du diese Frage stellst. Viele würden bestimmt gar nicht nachfragen und einfach drauflosfahren! Deswegen kriegst du auch eine ordentliche Antwort!

Erst mal zu deinen Fragen:

  1. Nein!

  2. Die Bedingung ist, dass du eine geführte Tour buchst, welche recht teuer ist. (ca. 100$ - 200$) Du bekommst die Touren hauptsächlich durch dein Hotel vermittelt, oder du buchst direkt beim Reiseanbieter. Adressen findest du in gängigen Reiseführern.

  3. Nein, das geht nicht.

  4. Kommt darauf an! Nach meiner Einschätzung (hierbei übernehme in der Regel die Einschätzung des Auswärtigen Amtes) ist Kiew durchaus vertretbar. Das gilt für den Moment(!) und kann sich sehr schnell ändern. Solange du dich Menschenansammlungen fernhältst passiert auch kaum was. Der Konflikt selbst betrifft nur die Ukrainer untereinander.

Einem Besuch von Pripyat steht sowieso nichts im Wege, da dir der Guide kein Meter von der Seite weicht und im Gebiet sich quasi kaum ein Mensch aufhält.

Ein ganz anderes Problem tut sich allerdings auf: Du bist erst 16. Dadurch wirst du erhebliche Probleme beim Reisen durch die Ukraine haben, spätestens beim Einchecken in das Hotel. Ich würde dir also dringend (!) zu einer Begleitung durch deine Eltern raten!

Fazit: Wenn es dir nur darum geht, Tschernobyl zu besuchen, dann ist der Besuch an sich kein Problem, solange(!) du einen Erwachsenen dabei hast.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

liebe Grüße

Chris

Antwort
von Alfaromeo007, 105

Hallo hier meine Antwort zur gleichen Frage (PS: immer zuerst die Suchfunktion benutzen):

Man kann eigenständig oder auch per "Bustour" in die Sperrzone fahren. Dazu braucht man eine Genehmigung. Wenn man über ein "Tschernobyl-Reisebüro" aus Kiew eine solche 1-Tages-Bustour bucht, besorgt der Organisator für dich eine Genehmigung (solche Reisebüros findest du leicht über das Internet).

ABER: Du musst über 18 Jahre alt sein. Vor Ort muss man eine persönliche (Schadensersatz-) Verzichtserklärung unterschreiben und in die Gesundheitsgefährung aufgrund der Strahlung ausdrücklich einwilligen, weshalb ein Einverständnis deiner Eltern nicht ausreicht.

Um den Unglücksreaktor wurde eine militärische Sperrzone eingerichtet (30km-Radius). Um dort rein zukommen bzw. die militärischen Strassensperren zu passieren, brauchst du die oben genannte Genehmigung. Denn das Gelände ist noch immer verstrahlt bis stark verstrahlt (Red Forest)!

In der Sperrzone befindet sich ein Informationszentrum im Dorf Tschernobyl, die Geisterstadt Prypjat (erst in ca. 10'000 Jahren wieder bewohnbar), den Red Forest, der Fuhrparkfriedhof (wegen zu hoher Strahlung nicht mehr besuchbar), der Schiffsfriedhof, Reaktorblock 1,2,3,4,5 und 6, Turbinenhallen sowie eine Recyclingfirma für die Brennstäbe. Logischerweise kann man die Reaktorblöcke, Turbinenhallen und die Firma nur von aussen betrachten. Gedenkstätten gibt es in Form von Denkmälern. Ohne Geigenzähler und professioneller Führung ist ein Besuch der Sperrzone höchst gefährlich und deshalb absolut nicht empfehlenswert, ist aber möglich!

Ganz ehrlich? Geh lieber in das extrem informative und strahlenfreie Tschernobyl-Museum in Kiew! Vor einer Reise nach Kiew würde ich dir momentan aber abraten. Überhaupt ist fraglich, ob die Bustouren nach Tschernobyl aufgrund der Sicherheitslage in Kiew angeboten werden.

Kommentar von apfelesser ,

Klingt sehr interessant alles.

Antwort
von RomyO, 87

Hallo,

hier

http://www.reisefrage.net/suche?q=tschernobyl

findest Du bereits ein paar Antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community