Frage von xPuraVida, 36

Rechtliche Lage - Work & Travel Australien

Hallo ihr Lieben,

leider habe ich zu meiner Frage noch nicht die passende Antwort im Internet gefunden, deshalb versuche es hier einmal:

Ich möchte ab Ende 2015 / Anfang 2016 für ca. 6 Monate Work & Travel in Australien machen. Meinen unbefristeten Arbeitsvertrag könnte ich stilllegen lassen, bzw. es gibt bei uns die Möglichkeit, bis zu einem Jahr Auszeit zu nehmen. In der Zeit bekommt man weiterhin 75% vom Gehalt, was man nach der Auszeit wieder reinarbeitet, ich habe also weiterhin einen bestehenden Arbeitsvertrag in Deutschland.

Von einer Bekannten habe ich am WE gehört, dass es mit dem Working Holiday Visum Probleme bzgl. Steuern und Hauptwohnsitz usw. geben könnte, wenn ich einen Arbeitsvertrag in Deutschland habe und in Australien auch arbeiten möchte.

Weiß jemand von euch, wie hier die rechtliche Lage ist und was man beachten / im Vorfeld organisieren / regeln muss ? Ich kenne mich mit diesen Steuergeschichten leider überhaupt nicht aus ... Muss man bei der Beantragung des WHV angeben, ob man einen festen Arbeitsvertrag hat ?

Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten !

Liebe Grüße,

xPuraVida

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ManiH, 36

Zu deiner Frage, insbesondere der steuerlichen Angelegenheiten, wende dich unbedingt mal an "das Forum Finanzfrage.net", dort gibt es ein paar Fachleute. Sie können dir m.E weiterhelfen.

Kommentar von ManiH ,

Dies Forum "Work und Travel" ist für dich sicher hilfreich zur Klärung deiner arbeitsrechtlichen Fragen.

http://www.auslandsjob.de/work-and-travel-australien-forum.php

Antwort
von Roetli, 32

Abseits von der steuerlichen Frage - Dein Hauptwohnsitz würde sich doch nicht ändern, wenn Du für 6 Monate durch Australen reisen möchtest, Du willst doch nicht auswandern...

Aber frag mal bei den beiden Australien-Foren nach: www.australien-forum.com.au oder australien-info.de - die können Dir sicherlich kompetent helfen oder frage gleich bei Botschaft oder Konsulat nach.

Kommentar von Roetli ,

Falls Du Dich selbst in das "Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung" einlesen willst oder jemand hast, der das kann oder will - hier ist es https://australien.ahk.de/fileadmin/ahk\_australien/Dokumente/Publications/P500\...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community