Frage von dessamamia, 9

Potenza, Hauptstadt der italienischen Basilicata?

Wer kann mir sagen, was Besucher in Potenza in Italien nicht versäumen sollten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roetli, 7

Maratea ist wirklich sehr schön (und auch die direkt im Norden anschließende Küste des Cilento) mit seinen vorgelagerten Inseln, der riesigen Christusstatue oben auf dem Berg und seiner Altstadt!

Zu Avigliano oder Melfi, wie von Fillius genannt, möchte ich gern noch Acerenza und Venosa hinzufügen - beides sehr schöne, sehr alte Städtchen, mit alten Gassen und Gemäuern, wo es viel zu entdecken gibt (und bis dato touristisch noch kaum erschlossen) und wo man aberwitzig gutes, für die Region typisches Essen bekommen kann! Matera wäre auch noch zu nennen mit seinen berühmte Höhle, aber das ist schon sehr touristisch (trotzdem sehenswert!).

Potenza selbst gibt nicht so sehr viel her - das Archäologische Museum wäre noch sehenswert und auch die 'Sfilata dei turchi', die immer etwa Ende Mai zum Gedenken an die Vertreibung der Araber stattfindet!

Die Basilikata bietet sich an, mit dem Auto erkundet zu werden, vor allem im Frühjahr (im Sommer kann es brütend heiß werden!). Es gibt immer mal eine typische 'Masseria' mit einzelnen Übernachtungsmöglichkeiten, wo man auch der Hausherrin beim Kochen über die Schulter schauen kann, oder eine ganze Reihe von Kellereien (vor allem rings um den Monte Vulture - dort gibt es auch ein wenig 'Thermalbad'), die den köstlichen Aglianico produzieren! Für Liebhaber dieses Weines (oder auch dem ähnlichen Primitivo) eine Schatzkammer! Aber auch sonst gibt es viel zu entdecken! So gibt es noch eine der wenigen Pappmaché-Handwerker, die ganze Dioramen zum weltweiten Export herstellen, ein paar kleine Dudelsack-Handwerksbetriebe und auch traditionelles Metallhandwerk - meist sind interessierte Besucher willkommen, einfach bei den jeweiligen Tourismusbüros nachfragen!

Viel Spaß, solltest Du in einer meiner absoluten Lieblingsprovinzen Italiens eine Weile unterwegs sein!

Antwort
von Tropentier, 6

Ohne einen Reiseführer zu lesen, sollte man überhaupt nicht reisen. Und das Geld, das er kostet, hat man bereits beim ersten Fehlentscheid, den man vermeidet, eingespart.
Gute Erfahrungen mache ich seit Jahren mit den Büchern des Reise-Know-How-Verlages.
Es gibt meines Wissens auch einen Wiki-Teil, der sich mit dem Thema befasst. Damit habe ich allerdings noch keine Erfahrung.

Antwort
von Fillius, 4

In der Stadt: Kirche San Michele Arcangelo

In der Provinz würde ich dir empfehlen ein Auto anzumieten (am besten von hier über einen Broker = weniger Probleme), damit du ganz entspannt zu deinen Zielen kommst und auf dem Weg jederzeit anhalten kannst, wenn du ein schönes Plätzchen findest, von denen es da durchaus einige gibt.. ;)

Ziele wären da: Schloss Lagopesole in Avigliano, Schloss von Melfi und absoluter "Geheim"tipp: MARATEA - MUST SEE - sehr schön, ich hoffe du bist im Sommer da - herrliche Küste!! :)

Viel Spaß! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community