Frage von moran, 26

Oktoberfest 2014 - wo sind die Hot Spots auf der Wies'n wenn man keinen Platz im Zelt hat?

Wir haben leider keinen Tisch im Festzelt bekommen und werden "einfach so" auf das Oktoberfest gehen. Könnt ihr ein paar Hot Spots verraten, die wir gesehen haben sollten? Was tun, was essen und welches Bier probieren auf der Wies'n 2014?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von amike, 26

Hot Spots - gibt es einige auf der Wies'n - mein Tipp ist Feldl's Teufelsrad: "Seit 1910 dient das Teufelsrad schon der Belustigung der Zuschauer. Denn bei diesem Geschicklichkeitstest geht es weniger darum, sich selbst zu beweisen, als vom "Rekommandeur" einmal richtig auf die Schippe genommen zu werden. Während man auf einem, sich immerzu drehenden Rad sitzt und versucht, nicht herunter zu fallen wird man von Werner Simmerl, der seit 1994 als "Rekommandeur" beim Teufelsrad arbeitet, mit Schaumstoffbällen beworfen und auf jede andere erdenkliche Weise zu Fall gebracht. Nebenbei handelt es sich auch noch um eines der günstigsten Fahrgeschäfte auf der Wiesn, denn für einmal Eintritt zahlen darf man sich stundenlang als Zuschauer im Zelt aufhalten und sich auf Kosten anderer amüsieren."

Antwort
von Roetli, 18

Du mußt auf jeden Fall zum "Schichtl" gehen! Wie unser Alt-Oberbürgermeister Ude mal sagte: „Eine Wiesn ohne Schichtl ist nicht denkbar. Der Schichtl ist so unerlässlich wie das Bier, der Radi und die Hendl.“ Eine Fahrt mit dem 'Tobogan', der traditionellen Rutschbahn, lassen sich die richtigen Münchner auch nicht entgehen (oder zumindest das Zuschauen davor!).

Die traditionellen 'Schmankerl' für Münchner Oktoberfestbesucher sind - neben Bier, Fischsemmeln, Steckerlfisch, Hendl, Radi, gebrannte Mandeln, Magenbrot und Zuckerwatte. In den Bierzelten werden darüber hinaus noch Schweinsbraten mit Knödl, in der Ochsenbraterei natürlich Ochsenbraten serviert. Alle die anderen heutigen Angebote sind nicht unbedingt typisch, aber meist trotzdem ganz gut.

Welches Bier ist Geschmackssache. Die meisten Münchner halten sich vom Löwenbräu eher fern, die meisten Touristen (vor allem aus Übersee) lieben es erstaunlicherweise. Mit einem Augustiner Märzen kann man auf keinen Fall etwas falsch machen, die anderen sind soweit okay. Es kommt ja auch darauf an, wo Ihr überhaupt abends ins Zelt kommt.

Mein Geheimtipp sind daher die kleinen Zelte der Hühner- und Fischbratereien, das Wirtshaus beim Schichtl oder andere (manchmal in den Nebengassen direkt 'um die Ecke' der großen Brauereizelte) - dort werden unterschiedliche Biere ausgeschenkt und Platz ist meist auch abends noch zu bekommen. Käfer geht manchmal auch noch, aber da würde ich mich nicht darauf verlassen. Bei Regenwetter sind allerdings alle Zelte gnadenlos voll, da dann die 'Entlastungsfunktion' der 'Gärten'/Freiplätze rund um die Zelte nicht greift.

In den großen Brauereizelten ist übrigens mehrmals am Tag 'Schichtwechsel' - dann werden die Zelte geräumt, um den neuen Gästen, die sich an den Eingängen bereits drängeln, Platz zu machen!

Immerhin hat unser Stadtrat in diesem Jahr beschlossen, kein Geld mehr für Werbung für die Wies'n auszugeben, da das Fassungsvermögen der Zelte und des Platzes ingesamt derzeit schon meist überschritten wird und auf noch mehr Gäste notgedrungen derzeit kein Wert gelegt werden kann.

Antwort
von Tinamuc, 11

Tolle Alternative ist auch das Wiesnzelt im Löwenbräukeller. Wir gehen dort jedes Jahr hin und haben einen super Abend.

Antwort
von Pfeiffi, 18

Hallo, ich denk es kommt drauf an, wann ihr da seid. Wenn ihr früh hinkommt könnt ihr vielelicht noch nen Platz ergattern :) Im Zelt sind ja natürlich die Hotspots.. und sonst draußen vor den Zeltern ist auch immer viel los. Könnt ja bei gutem Wetter draußen sitzen (und Achtung ihr müsst sitzen, um eine Mass zu bekommen!!)

Antwort
von moglisreisen, 18

Hallo moran,

nicht traurig sein, das Oktoberfest wird trotzdem ein Spektakel für Euch! Schau mal, der Artikel dürfte weiter helfen: http://www.stern.de/lifestyle/leute/oktoberfest-2014-mit-diesen-tricks-kommen-si...

Unsere Erfahrung (wir waren zu zweit vor vier oder fünf Jahren dort und das ganz ohne Reservierung; lohnt auch nicht für zwei; war für uns quasi ein Ausgehabend ohne Kind und Kegel;): Du kommst als Paar trotzdem in die Zelte (wir haben es uns im "Käfer-Zelt richtig gut gehen lassen). Essen: Weißwurst mit Brezn und dazu hatte mein Mann `ne Maß und da ich kein Bier trinke, süffelte ich Prosecco. War lecker, war lustig, war ein echtes Erlebnis! Euch viel Spaß!:-)

Antwort
von ManiH, 18

Ja wir waren vor einiger Zeit auch ohne Reservierung auf der Wies'n und im Zelt, da gibt es ja mehrere und hatten Spass (trotz Nepp).

Zum Essen gibt es Haxen, Hendl, Wollwürste, Weiswürstel (jedoch Traditionel nur bis 12 Uhr für Münchner) Radi, Knödel und ne Mass (Bier), ein Radler oder auch ne halbe Mass.

Achtet darauf, dass gut eingeschenkt wird, da wird nämlich gerne bei Touristen mit viel Schaum gemogelt, das erhöht den Verdienst. Das lässt sich aber kein Bayer gefallen und gibt die Mass zurück oder nimmt sie nicht an.

Kommentar von ManiH ,

Hier kannst du mal nachlesen was noch so Alles angeboten wird.

http://www.stern.de/genuss/essen/kulinarische-wiesn-2014-was-sie-auf-dem-oktober...

Kommentar von Roetli ,

In den Brauereizelten sind grundsätzlich keine halbe Mass erhältlich...

Antwort
von Korneliak, 16

Wir sind direkt zur Afterwiesnparties gegangen, die übrigens ganz in der Nähe zur Theresienwiese liegen. Augustinerkeller, Hans im Glück oder die anderen Gaststätten können sich sehen lassen.

Antwort
von SabineWahro, 12

Bei http://wiesn-haserl.de/ findest du zur Wiesnzeit tolle Tips zum Thema Oktoberfest. Aber auch zum Thema Tracht etc.

Antwort
von Mastechief1, 15

Die ganze Wiesn ist ein Erlebniss. Man muss dort nicht unbedingt was ansteueren um etwas außergewöhnliches zu erleben. Am Besten finde ich ja immer die vielen Alkohlleichen. Das ist ein Hingucker sondergleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community