Frage von Yogini, 153

Neapel und Ischia

Fliege in Kürze nach Neapel, bleibe dort zwei Tage, und reise dann weiter nach Ischia für vier Tage. In Neapel ist neben Kultur, Shoppen und abends ausgehen angesagt. Wo gibt es die wirklich beste Pizza, coole Shoopingmöglichkeiten und spannendes Nachtleben? Auf Ischia will ich die Insel mit einer Leihvespa erkunden sowie in Thermalbäder entspannen. Wer war bereits auf Ischia und was sollte ich dort nicht verpassen, bzw. lohnt denn auch ein Ausflug auf die kleine Insel Procida? Herzlichen Dank für Eure (Geheim)Tipps!

Antwort
von RomyO, 153

Hallo,

eine wirklich hilfreiche Antwort habe ich leider nicht. Als wir in dieser Region waren, fuhren wir immer mit verrammeltem Auto durch Neapel ....

Die Pizza wurde angeblich in Neapel erfunden und zwar hier:

http://www.damichele.net/

Irgendwann kam im TV mal ein Bericht darüber, der Appetit machte.

Wir hielten uns damals am Golf von Sorrent auf - es hat uns gut gefallen. Als Kurzbesuch wählten wir anstelle von Ischia (obwohl wir die Insel immer im Blick hatten) Capri. Ischia verbinde ich gedanklich immer mit "Heruntergekommener Thermalkultur", deshalb zieht es mich nicht dort hin. Ist vielleicht ein Fehler ;-)

Capri war nett, aber nicht mehr ... Empfehlenswert ist eine Fahrt entlang der Amalfiküste - aber nur außerhalb jeglicher Saison.

Kommentar von Roetli ,

Ist ein Fehler :-), Ischia ist einfach schön und es gibt mehr als exklusive Thermalanwendungen dort. Das Auto verrammelt haben wir nie (bei etwa 20 Besuchen in der Stadt), es ist auch nie etwas passiert! In der Höhle des Löwen war und ist man offenbar sicher, liebe Romy!

Kommentar von RomyO ,

Hallo Roetli,

übermäßig ängstlich sind wir nicht, die Außenbezirke von Neapel, durch die wir öfter fuhren, waren aber etwas unheimlich. Dort achteten wir darauf, z. B. bei einem Ampelstopp, dass das Auto von außen nicht zu öffnen war.

Sollten wir mal wieder in diese Gegend kommen, werde ich Ischia im Auge behalten ;-)

Antwort
von herrlicher, 138

Wer sich noch für Ischia interessiert, der dürfte auf http://www.bella-ischia.de/die-insel-ischia/ einige Infos vorfinden, die sicherlich interessant sein sollten!

Antwort
von AnhaltER1960, 120

Wo gibt es die wirklich beste Pizza

Dolle Frage. In Neapel wirst Du etwa dreitausend verschiedene Antworte bekommen. Nicht wenige davon würden Dich in Ecken führen, in denen Du als Tourist im Dunkeln, gelegentlich auch im Hellen, gar nicht sein willst oder gar schon Schnappatmung bekommst.

Ich wills Dir verraten: Die beste Pizza ist die, die dampfend vor Dir liegt, neben einem Glas Rotwein und mit Blick auf Golf und Vesuv. Irgendwo mal den Berg rauf mit einer der Funicolare (Piazza Vanvitelli oder so, Posillipo) oder am Yachthafen von Mergellina. Da findet sich was, einfach mal suchen.

Shoppen: In Neapel gabs schon eine Mall, da wussten andere noch gar nicht, was das ist. Galleria Umberto I. Grandiose Fin-de-Siecle-Architektur in der Nähe der Oper. Die haben sogar mal investiert, so dass es wieder mehr Geschäfte wie Tauben dort gibt (das war mal anders). In der Umgebung, Via Chiaia und so, hast Du zahlreiche Geschäfte mit gutem Angebot, von gehobenem Antiquitäter über Herrenausstatter, Boutiquen und Handtaschen (nee, warn Scherz. Handtaschen in Italien ? Nienich....).

Für Krawatten, once in a lifetime: Marinella. Handgefertigte Lederwaren wie Gürtel, Geldbörsen, Aktentaschen, Handtaschen (Quatsch, Handtaschen in Italien ? nienich....) gibts im Werksverkauf bei Bonino. Bissl harte Gegend da draussen zwischen Lokdepot und ehemaligem Stahlwerk. Zeigt aber, das Geld geht in die Waren, nicht in die Immobilien...

Kultur: Wenns passt, unbedingt mal ins Teatro di San Carlo. Wenn schon Oper, dann da.

Zu Ischia kann ich Die leider nichts sagen, das ist eine meiner (?grossen) Lücken. Procida liegt etwas abseits von den Touristenströmen, die am Golf von Neapel durchaus spürbar sein können, und hat sich einiges von seiner Ursprünglichkeit bewahrt. Aber bei vier Tagen ? Hmm.....

Kommentar von fredl2 ,

@AnhaltER: schöne Antwort.

Auf Procida wird er/sie im Winter allerdings ins Gras beissen, sofern keine Italienischkenntnisse vorhanden sind.

Antwort
von Nervnoelmaul, 104

Ich war einmal in Napoli und muss gestehen, dass mir die Stadt so überhaupt nicht gefallen hat. Unglaublich dreckig und einfach nicht mein Ding.

Antwort
von aitutaki, 93

War vor zwei Wochen in Neapel, allerdings nur einen Tag. Endlich ging mein Wunsch in Erfüllung die Ausgrabungen von Pompeji zu sehen. War sehr beeindruckend ....

Kommentar von Roetli ,

Ich persönlich finde von der Qualität der Ausgrabungen her Herculaneum/Ercolano noch schöner!

Kommentar von AnhaltER1960 ,

Meinst Du die Qualität der Ausgrabungen und des Ausgegrabenem ? Bei Letzerem kann man sich wohl streiten, das ist auf einem Niveau. Die Ausgrabungen und das Setting unterscheiden sich in der Tat und mich hat Herkulaneum auch mehr beeindruckt, auch wegen des eher klaustrophoben Erlebnis dort. Pompeji ist offener und hat den Blick zum Übeltäter, dem Vesuv.

Hat sich denn der Erhaltungszustand der freigelegten Stücke in Pompeji wieder verbessert ? Das war doch ziemlich verranzt, viel geschlossen, (wieder) verfallen und so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten