Frage von gloriamundi, 170

Namibia Rundreise im August - hat jemand Erfahrung und Tipps

Wer kann mir praktische persönliche Tipps und Erfahrungen mitteilen innerhalb von einer organisierten Rundreise im August. Was ist zu beachten ? Was für Kleidung trägt man. Die Temperaturen tags sind hoch und trotzdem wurde mir mehrfach mitgeteilt warme Kleidung einzupacken. Braucht man keine Sommerkleidung so wie bei uns derzeit ? Kann es regnen ? Wie sind die mittelklasse Unterbringungen ? Wie ist es mit den Steckmücken ? Was ist unbedingt zu beachten und berücksichtigen ? Danke für Eure Antworten.

Antwort
von Roetli, 145

Ergänzend zu Reiserolfs Antwort: Ich hatte in Namibia im Juli/August nächtliche Temperaturen von bis zu -8°! In den Hotels gab es zwar Wärmflaschen ins Bett und zusätzliche Decken, ich war aber auch heilfroh um meine Angora-Skiunterwäsche, die ich dabei hatte! Auch tagsüber ist es nicht 'heiß', die höchsten Temperaturen waren mal 28°, meist jedoch pendelte sich das Thermometer um die 24° ein.

Mit Regen braucht man nicht zu rechnen, Stechmücken gibt es auch kaum. Besonderes zu beachten oder zu berücksichtigen ist eigentlich nichts, wenn man freundlich und respektvoll mit allen Menschen dort umgeht.

Mehr über meine Erfahrungen findest Du unter http://grannyontour.wordpress.com/afrika/ - weitergehen auf Namibia und folgende Seiten!

Viel Spaß, Ihr habt Euch die beste Reisezeit ausgesucht! Auch in Etosha gibt es dann viel zu sehen, die (wenigen, noch gefüllten) Wasserlöcher sind dicht umringt von Tieren!

Antwort
von reiserolf, 135

Hi,

bei wem willst Du die Reise buchen? Das ist normalerweise Dein Ansprechpartner für solche Fragen.

Sommerkleidung brauchst Du schon aber es wird abends schonmal bis zu 10 Grad kalt d.h. Du brauchst auch lange Hosen und nen warmen Faserpelz/Anorak. Regen ist um diese Zeit praktisch kein Thema. Meine Frau würde sicherlich auch noch warme Schlafsachen einpacken.

Durch die nächtliche Kühle und den fehlenden Regen sind auch Stechmücken kein großes Thema. Die Mittelklasseunterbringungen sind m.E. völlig in Ordnung wobei es auch mal ein oder zwei Hotels geben mag, die etwas lieblos geführt sind (z.B. einige der Staatlichen Camps). Ansonsten bieten sich gute Schuhe an, ein guter Sonnenschutz und ein Fernglas. Wenn Du fotografierst, auch ein Tele.

bye Rolf

Antwort
von Sannemann, 129

Ich verlinke mal zwei Reiseberichte zu Namibia, die sehr ausführlich und sicher aufschlußreich für Dich sind. Auf Temperaturen und entsprechende Kleidung dafür wird auch eingegangen.

Die Reiseberichte sind beide nicht von mir, ich fand sie nur gut:

http://www.seychellen-infos.de/seyforum/viewtopic.php?f=22&t=8217

oder der ältere:

seychellen-infos.de/seyforum/viewtopic.php?f=22&t=7833

Antwort
von daniG, 111

Namibia ist traumhaft schön. Habe dort zwei Jahre gelebt, nachdem ich mich nach einer Reise dorthin, in das Land verliebt habe. Ich hoffe, ihr habt einen guten Rundreise Anbieter gefunden. Warme Kleidung ist sehr angebracht. Habe in Namibia auch schon Nächte unter Null erlebt. Aber kaum geht die Sonne auf, wird es schnell immer wärmer. Dabei ist der Norden wärmer als der Süden. Für die Tierbeobachtung ist der August und der September perfekt. Die Wasserlöcher sind weniger geworden und gerade dort sieht man die meisten Tiere. Autan würde ich nicht mitnehmen. Das juckt die Mücken dort wenig. Kauft euch dort Peaceful Sleep. Ansonsten werdet ihr euch sicherlich manchmal wie Zuhause fühlen. Die deutsche Kolonialzeit ist immer noch gegenwärtig. Dort leben immer noch viele Deutsche, die aber inzwischen einen lustigen Slang haben wenn sie deutsch reden. Ich glaube ich brauche euch nicht viel erzählen. Kommt dort einfach an und genießt dieses Land mit seinen fantastischen Landschaften, Sternenhimmel und Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community