Frage von BackPackYvi, 44

Nächstes Reiseziel: Afrika

Ich Reise für mein Leben gerne und habe Europa schon gut bereist. Nun habe ich an eine Reise nach Afrika gedacht, um auch alte Kulturen, Lebensverhältnisse etc. zu sehen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Afrika Reisen gemacht ? Wo wart ihr ? Was habt ihr gemacht? Könnt ihr es empfehlen ?

Antwort
von Africasafari, 37

Hallo BackPackIvy,

ich bin erst vor 2 Wochen von einer 3wöchigen Kenia-Tansania-Sansibar-Reise zurückgekommen. Ich habe diese Rundreise über World insight gebucht und kann sie nur total empfehlen. Wir waren eine Gruppe von 17 Leuten - ein total buntgemischter toller "Haufen" im Alter zwischen 23 und 65 Jahren, Alleinreisende, Freunde, Ehepaare. Sollte man alleine Reisen so besteht hier die Möglichkeit ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Sollte sich niemand finden der dies ebenfalls gebucht hat, so übernimmt World insight die andere Hälfte des Betrages und man bekommt das Doppelzimmer zur Alleinnutzung - was ich toll finde.

So nun zur Reise:

Wir wurden auf 3 Autos aufgeteilt und dann ging die Reise mit einem total super engagierten deutschsprachigen Guide los; Pirschfahrten in der Masai Mara wo wir alle Big Five gesehen haben, vorbei an Löwenrudeln, Elefantenherden, die unseren Weg gekreuzt haben. Nur einige Meter von unserem Fahrzeug weg - ein irre Erlebnis. Gnuherden die Ihre große Reise Richtung Serengeti angetreten haben, eine Gepardenmutter mit ihrem Jungen beim Fressen, Hyänen die faul im schatten lagen und und und. In der Serengeti haben wir 2 Tage in Zelten genächtigt und dort nachts dem Gebrüll der Löwen und den anderen Tieren gelauscht haben, eine ganz tolle Erfhrung. Wir saßen am Lagerfeuer unter dem afrikanischen Sternenzelt. Wir haben ein Masaidorf besucht und dürften auch in die Hütten und Fragen stellen und Fotos machen. wir sind am Fuße des Mount Kenya gewandert und der Guide hat uns über die medizinische Wirksamkeit verschiedenener Pflanzen aufgeklärt. Wir sind durch den Hells Gate Nationalpark gewandert, vorbei an grasenden Zebras, Giraffen und Antilopen sowie grimmig dreinschauenden Büffeln. Bei einer Bootsfahrt auf dem Lake Baringo haben wir Flusspferde und viele tolle Vögel gesehen. Wir haben eine typische Dorfschule besucht und einheimische Gastfreundschaft genossen. Wir haben die Äquator überquert und eine Nacht im Zelt am Ngorongoro-Krater verbracht. Am Ende der Rundreise ging es dann noch 5 Tage auf die traumhaft schöne Insel Sansibar wo wir diese tollen Eindrücke nochmals Revue passieren lassen konnten. Ich kann jedem diese Reise absolut empfehlen, denn mehr Afrika als in diesen 3 Wochen geht nicht. Es war eine unvergesslich schöne Reise.

Antwort
von RhinoAfrika, Business, 34

Liebe BackPackIvy,

die typischen Einstiegsreiseländer für Afrika sind Namibia und Südafrika. Botswana ist ebenfalls sehr beliebt, ist weniger "europäisch" als die anderen beiden Länder, aber auch sehr teuer. Insebsondere Namibia wird oft als "Afrika für Einsteiger" bezeichnet. (Erfahrungsbericht über die erste Afrika-Reise von einem unserer Kunden: http://blog.rhinoafrika.de/2014/07/23/afrika-fuer-einsteiger-namibia/)

Wichtig ist auch anzumerken, dass jedes Land eine ganz eigene Erfahrung bietet. Eine Safari im Etosha Park in Namibia ist mit einer Safari im Krüger Park oder auch in Tansanias Serengeti nicht zu vergleichen. Nicht zu vergessen sind auch die verschiedenen Inselparadiese Afrikas, die eher einen tropischen Strandurlaub bieten. Und Ruanda und Uganda sind für Gorilla- und Schimpansen Tracking beliebt.

Viele Grüße aus Kapstadt,

Stefanie Paul-Mokoena | Rhino Afrika

Antwort
von Roetli, 32

Bei einer ersten Reise in Afrika würde ich eins der Länder wählen, das europäischem Standard etwas nahe kommt, wie z.B. Südafrika oder Namibia, auch Marokko oder die Cap Verden. Daneben wären auch Sansibar/Tansania oder Botswana für Afrika-Neulinge noch ganz gut bereisbar. Mehr würde ich mir für eine erste Reise auf dem Kontinent nicht zumuten.

Es kommt aber sehr darauf an, wie Du reisen willst - individuell oder pauschal oder was Du für Sprachen sprichst, wenn Du individuell unterwegs sein willst.

Antwort
von hauseltr, 24

Senegal und

"The Gambia", dort war ich für einige Zeit in der http://www.bintang-bolong.com/home-deutsch.html

Äußerst einfach, aber kein Toristenverkehr im Dorf. Nicht für Normaltouristen.

Kommentar von Nanuk ,

Der Senegal ist wohl im Moment nicht unbedingt empfehlenswert

Antwort
von inesschroeder, 23

Hallo,

am einfachsten und im Vergleich mit allen anderen Ländern ist wohl Südafrika, Namibi und Kenya die sicherste Option. Afrika ist ein riesiger Kontinent und kein Land ist wie das andere.

Die Frage ist halt was dich mehr interessiert eine europäische Variante von Afrika, eine arabisch oder ...

Antwort
von Dellex, 22

Auf einer Reise nach Afrika kann dir alles passieren. Es kann die schönste Reise deines Lebens werden, aber es kann auch der Alptraum deines Lebens werden. Deshalb solltest du nicht gleich in den Kongo oder nach Nigeria fahren. Das ist nur etwas für Leute die sich auskennen. Wenn du Land und Leute kennen lernen möchtest bieten sich die drei Perlen des Südens für den Einstieg an. Namibia, Botswana und natürlich Südafrika. Aber auch in diesen Ländern solltest du dich nicht verhalten wie ein Ballermann Tourist. Fahre nicht mit dem Auto nach Sonnenuntergang und wirf nicht mit Geld um dich. Ansonsten sind die Menschen dort gar nicht so verschieden. Du wirst sehr schnell ins Gespräch kommen und sehr nette Leute kennen lernen. Viel Spaß auf deiner Reise!

Kommentar von Roetli ,

Wie recht Du hast!

Kommentar von Nanuk ,

Das ist echter "Fernweh-Sound" :-)

Antwort
von Kalamira, 21

Ich war mal auf Safari in Kenia ( http://www.kenia-safari-reisen.de/ ). Das war ziemlich aufregend und ein einmaliges Erlebnis. Aber es war auch wirklich recht teuer, ein zweites Mal würde ich das nicht machen. Wichtig ist, dass man nicht Mittags an der Tour teilnimmt, weil dann die meisten Tiere einfach faul in der Sonne liegen.

Kommentar von Keniafan ,

Aber Sorry, ich sehe die meisten Tiere immer dann, wenn alle andere Safarianbieter mit Ihren Gästen faul in den Lodgen und Camps abhängen und warten das es 4 wird um dann noch mal für 2.5 Stunden auf Safari zu gehen. So spart man ja auch Diesel. Gerade dann kommen viele Tiere und überqueren die Wege. Also dies kann ich nicht bestätigen. http://www.Safari-in-kenia-24.de

Antwort
von MichelBlume, 21

Ne also in Afrika war ich noch nicht. Aber geiles Urlaubziel muss ich zugeben. ich hätte vor der langen Reise ja Angst, aber viel Spaß.

Antwort
von Juelchen, 20

Meine Freundin war damals für eine Freiwilligenarbeit in Südafrika. Sie war total begeistert - vor allem von der Garden Route. Das Leben dort ist halt ein bisschen teurer als erwartet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten