Frage von eurokid, 12

Moab in Utah in den USA?

Komme nach Moab in Utah. Taugt der Ort nur wegen der markanten Landschaft drumherum als Übernachtungsstation? Oder hat die Stadt Moab selbst auch Interessantes zu bieten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Endless, 10

Tag eurokid,

das Städtchen an sich hat wenig zu bieten. Meist fährt man dorthin, um die umliegenden Nationalparks zu besuchen (also ja, wegen der markanten Landschaft).

Moab ist halt ein typisches USA-(Klein)Städtchen mit evtl. bisschen mehr "Drumrum", da es ein beliebtes Ziel für Outdoor-Freaks ist. Gibt eine nette Micro Brewery, einige Outdoor Shops, relativ nette Restaurants, das war's. Und einige Sportmöglichkeiten. Na ja, ein kleiner Ort wie viele in den USA, die sich ja nicht unbedingt immer durch nette Stadtzentren und viele Sehenswürdigkeiten auszeichnen (also wenn man bspw. durch kleine Dörfer in Italien fährt).

Aber: Es eignet sich bestens, um den Arches NP sowie den Dead Horse Point State Park und natürlich die "Canyonlands" zu erkunden. Und diese Orte sind auf jeden Fall sehenswert.

Wir waren vor paar Jahren 3 Nächte/2 komplette Tage dort, um eben genau das zu machen, und dafür, also als Standort, ist Moab perfekt. Ansonsten darfst du dir nicht zu viel erwarten, aber im Vergleich zu einigen anderen Örtchen, die wir auf unserer Tour gestreift haben, war es durchaus passabel.

Wenn du allerdings nicht planst, die Parks zu besuchen, gibt es m.E. keinen Grund dorthin zu fahren. Hinfahren, angucken. Viel Spaß!!

Antwort
von sternmops, 8

Die Stadt hat m.E. nix zu bieten. Wir haben in Moab auch nur übernachtet und von dort aus den Arches Nationalpark erkundet. Dieser NP ist wirklich traumhaft schön.

Antwort
von Gernspieler, 8

Ich würde sagen: einfach mal im Netz gucken!

Kommentar von eurokid ,

Sorry. Googeln kann ich natürlich. Nichtsdestotrotz freue ich mich über ungefilterte Erfahrungen aus der Community. Ok?

Kommentar von Gernspieler ,

Klar, aber was man im Internet sieht, daraus kann man sich auch schon eine Meinung bilden. Wir fahren u.U. nächstes Jahr in diese Gegend. Da entscheide ich nach Reiseführer, wo ich bleibe.

Kommentar von Wumbaba ,

Ist hier nicht das netz?

Kommentar von Gernspieler ,

Ja, aber Stichwort "Moab, Utah" bei Google! Da werden Sie geholfen!

Kommentar von Endless ,

Hallo lieber Gernspieler,

ja klar, Stichwort "Moab Utah" bringt so einiges bei Google zu Tage. Aber halt meist schon die werbenden Seiten der Orte, die da doch alle so wunderbar klingen.

Und ja, hier ist das Netz (danke Wumbaba). Da du lieber Gernspieler (obwohl du offensichtlich "in diese Gegend" fährst), nicht viel beizutragen hattest, hättest du dir das gleich sparen können. Abgesehen davon, ist die Auswahl an Orten um den Arches nicht so wahnsinnig groß. VG und ebenfalls viele schöne Erlebnisse...

Kommentar von Gernspieler ,

Danke für Deine Zurechtweisung. Ist ja gut, dass Du Zeit hast, alles haarklein zu erzählen. Wie oft kann man hier Anfragen lesen von Leuten, die keine Lust haben, sich einen Reiseführer anzuschaffen und durchzublättern. Denen muss man solche banalen Sachen mitteilen wie "Reiseführer anschaffen" oder "Google bemühen". Auch Werbeseiten der Region bringen mich weiter.

Kommentar von Endless ,

Alles wohl richtig, aaaaber: Meine 'Erfahrung" hat gezeigt, dass Reiseführer (insbesondere auch in Buchform) sehr gerne sehr viel übertreiben und alles in leicht "rosa Wölkchen" erscheinen lassen. Da werden paar Steinhäufchen als tolle Hinterlassenschaften der Römer oder Griechen angepriesen etc. pp. und was weiß ich, da werden gerne aus Mücken Elefanten gemacht.

War im Dez. letzten Jahres in einem Kaff auf Reunion, das lt. irgendwelchen Auszeichnungen zu den "schönsten Dörfern Frankreichs" gehört (Hell-Bourg). Keine Ahnung, wer solche "Titel" vergibt. Ein trostloses Dorf in einer grandiosen Landschaft. Reunion an sich war wirklich klasse, 10x spannender als Mauritius, aber das ist die Natur, die das Erleben dort ausmacht. Dies mal so am Rande.

Aber ein Forum wie dieses ist ja auch dazu da, persönliche Erfahrungen mitzuteilen, daher... dito. Wer nicht mag, muss ja nicht.

Und wenn man die Website von Moab so anguckt, könnte man schon meinen, ohhhh, was da alles los ist. Nichts ist los. Aber wie schon gesagt, ein perfekter Standpunkt für Ausflüge.

Kommentar von Gernspieler ,

Ok, Du hast mich überzeugt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten