Frage von sunflow, 9

Mit 12jährigem in Paris?

Fahre Ende Oktober mit meinem 12jährigen Sohn nach Paris. Was könnten wir (außer den "Klassikern") mit ihm unternehmen, z.B. auch abends?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roetli, 7

Für meinen 10-jährigen Neffen war der spätabendliche Besuch des Eiffelturms mit Blick über die erleuchtete Stadt fast das Schönste an unserer Reise. Kurz vor der letzten Auffahrt ist auch kaum jemand unterwegs und man muß nicht warten.

Ähnliches gilt für Euro-Disney - auch dort ist bis Mitternacht geöffnet und ab spätnachmittags ist an den Kassen kaum noch etwas los.

Die vielen 'Treppen-Gassen' in Montmartre freuen auch Kinder bzw. Jugendliche und der Spaß, dort den Malern zuschauen zu können.

Im Park ''De la Vilette' werden Kindern und jungen Erwachsenen auf spielerische und sehr faszinierende Weise Naturwissenschaften nahe gebracht. Schön ist auch der 'Parc André-Citroën', wo man bei schönem Wetter gut Picknick machen kann. Die Aussicht vom Eutelsat-Fesselballon ist überdies grandios (und ungewöhnlich!) und kostet nur 12 bzw. 6 Euro! Der fliegt allerdings nur bei passendem Wetter...

Die von mir hier schon oft genannte Bootstour auf dem Canal St.Martin wird Deinem Sohn ebenfalls gefallen - viel schöner und interessanter (und auch günstiger) als die üblichen Seine-Fahrten!

Ein Ausflug zur 'Freiheitsstatue' wird ihm vielleicht auch gefallen oder zur 'Arena von Lutetia' im 5.Arr. . Um die Ecke dort ist auch die große Moschee von Paris, sehr schön und interessant und mit einem schönen Café im Innenhof. Auch das auch von außen sehenswerte 'Institute du Monde Arabe' mit einem Café auf dem Dach ist nicht weit.

Das Musee Picasso oder das Centre Pompidou im Marais/3.Arr. finde ich für Kinder und Jugendliche weitaus interessanter als den Louvre - und das ganze Viertel ringsum, nicht nur wegen der leckeren Spezialiäten an den Imbißständen, ist überdies für sich sehr interessant.

Großen Eindruck machte ich auch mit dem überraschenden Besuch des Kanalisations-Museums 'Musée des Égouts' - so etwas bekommt ein junger Mensch ja kaum irgendwo zu sehen.

Die neuen Stadtteile La Defense mit seinen beeindruckenden Hochhäusern oder Noisy-le-Grand, (unweit von Euro-Disney) mit der ungewöhnlichen Architektur der 'Arènes de Picasso' waren für uns auch sehenswert.

Also vel Spaß für Euch - laßt Euch Zeit und genießt die Tage! Es gibt neben den 'Klassikern' soviel mehr, was man mit offenen Augen auch noch selbst entdecken könnte!

Zur Einstimmung empfehle ich für Deinen Sohn den Asterix-Band "Die goldene Sichel" - amüsant und vieles schon der heutigen Zeit vorweg genommen :-)

Kommentar von ManiH ,

Guter Bericht, macht richtig Lust sich die Stadt wieder mal anzusehen.

Kommentar von WaltW ,

Wow das nenn ich mal einen guten Bericht. Ich war noch nie in Paris aber du hast mir gerade echt Laune dazu gemacht :D Ich glaube der nächste Urlaub wird dann nächstes Jahr Paris.

Kommentar von sunflow ,

Ganz herzlichen Dank! Das sind so viele tolle Tipps, dass ich am liebsten gleich noch viel länger nach Paris fahren würde :)

Kommentar von Roetli ,

Das freut mich sehr - aber es gibt ja vielleicht ein nächstes Mal (so wie bei mir immer und immer wieder). Für die Ballonfahrt habe ich noch eine Tel.Nr. gefunden, wo Du anrufen kannst, ob geflogen wird oder nicht +33 (0) 1 44 26 20 00 Viel Spaß!

Antwort
von manuuuG, 7

Also Euro-Disney kann ich auch nur wärmstens weiterempfehlen, aber mit dem Bericht von Roetli hast du ja schon eine tolle Einleitung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten