Frage von Bergsteiger, 87

Madagaskar - sollte man derzeit dorthin reisen?

Eines meiner Traumziele ist immer noch Madagaskar. Wie würdet ihr die derzeitige Situation im Land beurteilen? Kann man dorthin eine Individualreise unternehmen? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Antwort
von Ollando, 87

Hallo, ich hatte mir vor einiger Zeit eine ähnliche Frage gestellt. Ich wollte nach Madagaskar reisen und war mir nicht sicher, ob ich eine Individualreise buchen soll/ kann. Schlussendlich habe ich mich dagegen entschieden, da ich mir nicht sicher war und hab eine organisierte Reise gebucht, da ich mir dadurch mehr Sicherheit erhoffte. Nachdem ich das Land nun bereist habe, denke ich, dass auch eine Individualreise kein Problem gewesen wäre, wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält. Allerdings würde ich nicht unbedingt alleine reisen, sondern mind. zu zweit oder in kleiner Gruppe. Außerdem sollte man Wertgegenstände nicht auffallend zur Schau tragen und bestimmte Gegenden bei Nacht meiden. Falls du noch auf der Suche nach Reiseangeboten bist. Hier kannst du Individualreisen und Pauschalreisen miteinander vergleichen: http://www.touring-afrika.de/reisen/madagaskar-reisen.htm Je nachdem, für was du dich dann entscheidest, wünsche ich dir einen schönen Urlaub.

Kommentar von Rudilein ,

Wow, sind ja ganz coole Angebote - da bekomm man ja Lust nach Madagaskar zu reisen ;) ! Sicher ein schönes Reiseziel - zumindest landschaftlich und kulturell! ich denke, wenn man mit so einem Reiseveranstalter, der alles organisiert, fährt und es sich um einen guten seriösen Anbieter handelt, sollte nichts passieren. Da der Reiseveranstalter ständig über die neuesten Entwicklungen im Land informiert ist, würde er eine Reise absagen, sollte es politisch gesehen für Reisende zu gefährlich werden. Wie es bei einer Individualreise aussieht, kann ich nicht beantworten. Dafür kenne ich mich mit der politischen Lage in Madagaskar zu wenig aus. Sorry.

Antwort
von HgRabe, 77

Madagaskar ist nicht so gefährlich wie man so verbreitet. Wie in allen Ländern gibt es nur bestimmte Regeln, die man beachten soll. Das mit der Sprache soll man bisschen Französisch sprechen, das hilft sehr in manchen Situationen. Individualreise nach Madagaskar kannst Du schon manchen. Ein Freund von mir hat letzte Woche eine deutsche Touristin (60) geführt ohne Problem.

Antwort
von tauss, 65

Tja- schwere Frage. Bis Oktober hätte ich ja gesagt. Dann gab es nach dem Mord an einem kleinen Jungen den Lynchmord des Mobs an Ausländern, die als Organhändler galten und für diesen Mord verantwortlich gemacht und lebendig verbrannt wurden. Dies zeugt von einem hohen Gewaltpotenzial.

Zwischenzeitlich wird dessen ungeachtet selbst in den Touristenzentren, wie auf den Inseln Nosy Be (dort geschah der Mord) und St. Marie, vor abendlichen Spaziergängen gewarnt. Die Gewalt und Unsicherheit nimmt eindeutig zu und die politische Lage destabilisiert sich leider weiter. Urlaub in diesem Land hat für mich natürlich etwas damit zu tun, dass ich auch mal länger am Meer entlang spaziere oder außerhalb einer Hotelanlage nach Fotomotiven suchen kann.

Korruption ist weit verbreitet. Selbst an Bord der maroden Air Madagaskar kommt man trotz oK- Bestätigung oft nur mit einem zusätzlichen „Aufpreis“. Die Versorgung mit Geld an Bankautomaten ist ein Abenteuer für sich.

Fazit:

Ohne Sprach- und Landeskenntnisse würde ich HEUTE von einer Individualreise abraten. Die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes nennen auch zusätzliche Problemgebiete im Süden und Südwesten, wo ich früher besonders gerne war.

Vor einer Gruppenreise mit erfahrener Reiseleitung vor Ort würde ich bei flexibler Reiseplanung (noch) nicht abraten wollen. Dazu ist das Land zu schön.

Kommentar von ManiH ,

DH und guter Rat. Gruss

Antwort
von Sannemann, 60

Aufgrund der politisch instabilen Lage und der damit einhergehenden Kriminaltität würde ich von einer Indivudalreise abraten.

Abgesehen davon ist Madagaskar kein sehr sauberes Land und bei einer Rundreise würde ich Wert darauf legen, daß mir ein erfahrener Reiseveranstalter die Unterkünfte aussucht, insbesondere wenn ich selbst noch nie dort war.

Bekannte sind allerdings gerade von einer organisierten Kleingruppenreise zurückgekehrt und alles ist problemlos verlaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community