Frage von Jubba, 26

Low Budget Backpacking in Thailand-> Meinungen, Erfahrungen?

Hallo Leute,

ich werde mit meiner Freundin Ende Februar eine 70 Tage lange Backppackingreise durch Thailand machen. Wir sind uns aber immer noch etwas unsicher, was unser Budget angeht. Es liegt mit 18€ pro Person und Tag also zusammen 36€ etwas unter dem empfohlenen Tagesbudget aber da wir uns im Grunde alles teilen (Bett,Essen,Einkäufe) und wir eh mehr auf Abenteuer aus sind, dachten wir das passt schon irgendwie. Ganz sicher sind wir uns aber immer noch nicht, deshalb wollten wir mal nach Leuten Fragen die soetwas schonmal gemacht haben und ihre Erfahrungen und Meinungen hier kurz kundgeben können. Thailand ist ja bekanntermaßen ein sehr günstiges Land (gemeinsames Zimmer ab 5€, Essen ab 1€...), aber trotzdem sind wir uns noch nicht sicher ob wir mit dem Budget über die Runden kommen. Wir wollen nicht die ganze Zeit rumreisen, sondern auch mal ein paar Wochen an einem Ort bleieben spontan und uns einfach treiben lassen.

Was meint ihr zu dem Budget?

Antwort
von travelchris, 22

Bei den Preisen vor Ort und wenn ihr auch einfachere Unterkünfte nehmt, ohne euch dafür zu fein zu sein, dürfte das sogar mit eurem knapp bemessenen budget gehen. Euch sollte allerdings klar sein, dass ihr eine Reserve mitnehmen solltet und das ihr mit dem Geld keine großen Sprünge machen könnt. ;-) Inlandsflüge werden nicht drin sein (na gut, Zeit habt ihr ja ;-)) und das teure Bangkok solltet ihr eher meiden. Dann klappt das bestimmt. gute reise wünsche ich euch. liebe grüße chris

Antwort
von Klaus70374, 26

Ja, Thailand ist kein Low-Budget-Land mehr. Aber wenn man sich auskennt und auf deutsches Essen verzichtet.kann man auch mit einem kleinen Budget auskommen.

Dieses Jahr brauchen wir zu zweit 500 Euro pro Monat.

Wohnen: In Pattaya beispielsweise nehmen wir immer ein kleines Appartement. In der 2. und 3. Straße paralel zur Beach Road kostet dies zwischen 200 und 250 Euro pro Monat. Ansonsten konnt ihr in billigen Gästehäusern übernachten. Das kostet zwischen 150 und 250 Baht auf dem Festland. Die Inseln sind generell teurer (ab 10 Euro) In Phuket solltet ihr die Strände meiden und in der Stadt wohnen. (Ihr könnt ab dem Markt mit Bussen zu den Stränden fahren oder ein Mopet mieten.). Selbst in der Nähe der Khao Sarn Road (BKK) kenne ich 2 Gästehäuser für 160 Baht (4 Euro). Aber Ohrenstöpsel sollte zum Reisegepäck gehören - genauso wie ein Moskitonetz. Für die Zimmersuche solltet ihr möglichst zwischen 11 und 12 Uhr (Check-out-time) dort sein. Ansonsten könnt ihr auch ein Dorm (Schlafsaal) nehmen.

Essen: Einkaufen kann man von den großen Shopping-Centern oder auf dem Markt. Auf den Märkten gibt es hervorragende Essen. Diese kosten immer gleich 30 Bt und 10 Bt Reis ( = 1 Euro). Wenn man sie in einer Tüte mitnimmt und im Guesthouse ißt, reicht das sogar für 2.

Transport: Billige Busse gibt es auf der Khao Sarn Road. Ansonsten solltet Ihr möglichst die Eisenbahn nehmen. Die dritte Klasse ist sehr billig und ihr kommt mit den Leuten in Kontakt.

Ab und zu könnt ihr ein Mopet mieten. Das kostet ca. 5 Euro + 1 Euro Benzin. Aber das Fahren ist nicht ungefahrlich.

So jetzt muss ich mir selbst ein neues Quartier suchen, denn das chinesische neue Jahr steht an und die Ziimerpreise sind für diese Zeit verdoppelt worden.

Viel Spass in Thailand

Kommentar von Klaus70374 ,

Ergänzung - Thema Getränke:

Wir nehmen immer je eine Flasche Mosel Wein für 2 € aus Deutschland mit. (1 Liter Alkohol ist pro Person erlaubt.) Diese kann man für gut für 15 Euro verkaufen. Wein ist in Thailand sehr teuer. Eine Flasche kostet im Supermarkt 10 – 20 Euro.

Gelegentlich trinken wir auch mal ein Bier. In der Regel aus dem Supermarkt. Gelegentlich kann man auch ein kleines Bier an einer Bar zur „HappyHour“ trinken. Ansonsten meiden wir Bars und Discotheken.

Der thailändische Whiskey ist eher zum Abgewöhnen. Die Flaschen kosten 1 bis 2 Euro. Der Whiskey erinnert mich eher an Brennspiritus. Aber die Thailändischer mögen es. Ausländer bevorzugen „Mekong“ oder „Song Sam“ Brandy für 5 bis 6 Euro.

Trinkwasser ist sehr billig. Man braucht davon ja auch eine Menge. Es gibt überall Osmose-Automaten. Für 1 Baht bekommt man 1,5 Liter Trinkwasser.

So kommen wir gut über die Zeit. Aber ich kenne auch Leute die mit 100 Euro (über-) leben.

Kommentar von huahin ,

Der thailaendische "Whiskey" ist kein Whiskey, sondern aus Zuckerrohr gebrannt und dann eingefaerbt. Also eigentlich ein Rum. Wer unbedingt auf Whiskey besteht, sollte nur den teueren, importierten nehmen.

Ansonsten auf "White Spirit" achten. Das ist echter Rum, sehr billig und dennoch gut.

Kommentar von ManiH ,

Thailändischer Weinbrand (jedoch den hochpreisigen, hab den Namen vergessen) ist von guter Qualität und lecker.

Kommentar von Jubba ,

Hey, danke für deinen hilfreichen Beitrag mit vielen Tipps :) Besonders die von dir beschriebenen günstigen Unterkunfte klinen sehr interessant. Kannst du uns wohl auch konkrete Namen von den günstigen Gästehäusern nennen, besonders nahe der Khao San Road für 160 Baht? Wäre super!

Ansonsten wirklich gute Hinweise wie wir auch mit unererem knappen Budget gut über die Runden kommen können

Kommentar von Klaus70374 ,

Klar. Peachy Guesthouse gegenüber vom Khao Sarn Pier, bei der Millitary School. Daneben ist das teurere Tara Guesthouse, das Du auch auf Google Maps findest. Einzel 120 Baht, Doppel 160 Baht, 5er 250 Baht. Leider ist es Nachts laut und die Bettwäsche stammt wahrscheinlich aus dem "Bangkok Hilton" (ehem. Frauengefängnis)

Die anderen billigen sind auch in der Nähe aber sehr versteckt und nur durch verwinkelte Gassen zu erreichen.

Kommentar von Klaus70374 ,

Ergänzung Insel:

Was ist ein Thailandurlaub ohne Inselbesuch? Aber die Gästehäuser sind teuer geworden. Es schwierig ein Zimmer für 10 Euro zu finden. Man muss erst einmal 20 Euro für die ersten Tage einplanen bis man etwas billigeres gefunden hat.

Alternativ kann man sich in Bangkok ein Zelt kaufen. Gebrauchte gibt es auf der Khao Sarn road. Besser sind neue und genauso billig. Die gibt es z.B. beim Big C in BKK (800 bis 1200 Bahat) Einfach hinwerfen und stellen sich von alleine auf. Damit kann man bei einigen Resorts für 2,50 Euro übernachten. Man kann auch mal im Tempel fragen (gegen Spende). Vor der Rückreise verkauft ihr alles was Ihr nicht mehr braucht auf der Khao Sarn. Dort gibt es Stände mit dem Schild: "We buy all!"

Das Essen ist auf den Inseln auch teurer. Ich habe immer einen kleinen Wasserkocher dabei. Den gibt es auch beim Big C für 199 Baht. Achtung: dazu braucht Ihr einen Adapter. Den gibt es im II-Shop für 10 Baht. Den größten It-Shopping Center gibt es auch in der Nähe vom Big C (Petchaburi Road).

Damit könnt Ihr euren eigenen Kaffee kochen, zum Frühstück gibt es ein leckeres süßes Porridge von Ovomaltine aus dem Supermarkt (25 Tütchen 80 Baht) und am Abend eine „Mama-Suppe“ auch aus dem Supermarkt für 6 Baht.

Eine Stüropor-Schüssel zum Essen bekommt ihr kostenlos, wenn Ihr mal an einem Essensstand eine Suppe für 40 Baht kauft.

Antwort
von moglisreisen, 18

Hallo Jubba,

toll, Ende Februar ist ja schon bald; ich beneide Euch!;)

Aber zu Deiner Frage: Ich war bisher drei mal in Thailand; und sage: Ja, mit dem knappen Budget könnt ihr über die Runden kommen! Ich nehme an, dass Ihr in Bangkok landet und natürlich; auch dort findet ihr ein kostengünstiges Zimmer.** Khao San Road** - ein lebendiges Backpackerviertel, was Tag und Nacht Spaß macht. Dort gibt`s neben vielen Straßenshops und Massagesalons auch viele Straßenstände/ Nachtmärkte (die Ihr überall im Land findet!) und dort werdet Ihr in jedem Fall satt (lecker, lecker!), aber auch kostengünstige Unterkünfte. Binge/google einfach mal - die Unterkunft in BKK würde ich unbedingt schon von hier aus buchen. Nach einem langen Flug, wollt Ihr wissen, wo Ihr schlaft;) Mit der Sky Train vom Airport ab in die City von BKK... Ihr seit doch sicherlich auf die Sehenswürdigkeiten in dieser Metropole gespannt? Bloß nicht audfallen lassen!

Transfers sind ebenfalls relativ günstig; Busse, Schiffe; all das könnt Ihr aber bequem und spontan vorort regeln und kostet wirklich nur`n Appel und nen Ei (fragt auch Frachter, die das Essen + Getränke auf die Inseln bringen; fahren an allen öffentlichen Piers ab). Sich "treiben lassen" ist die beste Eigenschaft, um dieses fantastische Land kennenzulernen. Flüge sind in Eurem Budget nicht drin, aber vielleicht habt Ihr noch Reserven auf die Ihr zurückgreifen könnt (Falls es mal nicht der Bus sein soll)? Bangkok Airlines - die Billigflugline in Thailand - fliegt günstig von A nach B. Schaut einfach mal im Internet nach. Fazit: Mit 36,- € kann man zu zweit in Thailand überleben; Rücklagen oder ein bißchen mehr Geld, läßt natürlich mehr Freiheiten zu - wie überall auf dieser Welt!;) Schönen Urlaub!

Kommentar von Roetli ,

Denkt Ihr aber daran, daßmehrmalie Ausreisen und Wiedereinreisen für die geplanten 70 Tage notwendig werden, das kostet auch nochmal extra Geld. Oder Ihr beantragt im Vorfeld noch ein Visum...

Kommentar von moglisreisen ,

Sehr guter Hinweis! Vorletztes Jahr Dez. habe ich dafür pro Pers. 30,- bezahlt und habe es bereits hier in Hamburg bei der Thai Botschaft beantragt und gleich erhalten. Dann erspart man sich vorort die Rennerei. Welche Unterlagen Du dafür mitnehmen mußt, erfährst Du im Internet.

Kommentar von Jubba ,

Danke :) Dein Beitrag beruhigt uns ungemein, können nun sicher sein dass wir mit unerem Budget hinkommen. Besonder die Khao San Road hört sich sehr spannend an wo man auch sicher viele Kontakte knüpfen kann. Deine witeren Tips sind ebenfalls sehr hilfreich! Rücklagen sind in jedem Fall für den Notfall vorhanden.

Eine Frge noch zu dem Visum: Da wir eh auch mal in ein thailändisches Nachbarland wollen: Wäre es nicht sinnvoller sich die 30 Euro für das Visum zu sparen und innerhalb des ersten Monats aufenthalt einfach aus- und wieder einzureisen um so ein weiteres 30- Tagevisum zu erhalten? Und wie ist das am Flughafen in Deutschland wenn die sehen dass wir über 2 Monate bleieben möchten aber kein kostenpflichtiges Visum beantragt haben? Lassen die uns so überhaupt nach Tahiland? Liebe Grüße.

Antwort
von harlequin, 16

Ich weiß nicht wann die anderen Forumteilnehmer das letzte Mal in Thailand waren aber Thailand ist nicht mehr ganz so billig wie es einmal war. Das liegt nicht am Thai Baht sondern am Umtauschkurs des Euros. Auch wenn du nur gebratenen Reis oder gebratene Nudeln isst so bezahlst du dafür schon !.20 € bis 1,50 €.Eine einfache Nudelsuppe kostet circa 70 Cent, aber das wird deinen Magen nicht füllen und für einen Teller Thai Curry bezahlst du mindestens 1,20 €. Eine Cola oder Fanta kostet 50 bis 70 Cent. Dies sind alles Preise bei der Straßenküche und nicht in einem Restaurant. Das billigste Bier ist Chang Bier und kostet mindestens 1,20 (auf der Strasse) und in einer Bar oder in einem Restaurant 1,70 bis 3 €. Ihr seit mit eurem Budget ziemlich knapp dran. Vor 5 Jahren wäre es damit noch leicht gewesen durch Thailand zu reisen, heute nicht mehr. Ihr müsst halt übermäßig bei den Garküchen essen und hauptsächlich Wasser trinken da ihr es anders nicht schaffen werdet. Ein Zimmer zusammen für 5 € gibt es auch in Thailand nicht mehr. Ich würde etwa 7 € pro Person rechnen und das sind dann wirklich sehr einfache Unterkünfte. Meistens kleine Pensionen oder Unterkünfte für Backpacker. Ihr solltet mit eurem Budget die Touristenplätze meiden da dort die Preise noch um einiges höher sind. Wenn euch klar ist, das ihr sehr einfach leben müsst, dann würde ich trotzdem fahren. Thailand lohnt sich in jeder Beziehung. Wünsche euch eine schöne Zeit. LG

Kommentar von moglisreisen ,

Das letzte mal bin ich im Jan. 2013 aus Thailand wieder gekommen.

Kommentar von travelchris ,

März 2012 ;-)

Kommentar von travelchris ,

achso: und wenn du mit 7 Euro pro Person für das Zimmer rechnest, sprich 14 Euro, und dann die genannten Verpflegungspreise, sollten doch die 36 Euro reichen, oder nicht?

Kommentar von Jubba ,

Normalerweise macht es in Thailand wenig Unterschied ob man mit 1 oder 2 LEuten Übernachtet, da man meistens für ein Zimmer bazahlt. Also würde ein 7 Euro Zimmer 3,50€ pro person kosten. richtig?

Kommentar von harlequin ,

Nein! Ich meinte nicht die BAZAHLUNG für ein Zimmer sondern für 2 Personen pro Nacht-

Kommentar von harlequin ,

Meinte natürlich eine Person pro Nacht.

Kommentar von harlequin ,

Wenn du denkst es reicht? Ich denke das man außer den genannten Mahlzeiten auch noch Getränke benötigt und das nicht so wenig wenn man die Hitze in Thailand bedenkt und dann ab und zu mal ein Tuk-Tuk, einen Bus oder ein Motorrad-Taxi oder einen Eintrittspreis und ....Schwupp............ist das Geld weg.LG

Antwort
von pantitlan, 10

Was ich auch noch empfehlen kann: Probiert doch auch einmal Couchsurfing aus. Da könnt ihr kostenlos bei Leuten übernachten. Das ist nicht nur billig, sondern auch ein kulturell spannendes Abenteuer. Das wäre vor allem für Bangkok eine gute Idee.

Antwort
von huahin, 7

Doppelzimmer fuer 5 Euro = 200 Baht mag es noch im hintersten Issan im Nordwesten des Landes geben. In Kuestennaehe gehe mal von mindestens 600 Baht = 13,00 Euro aus.

Wenn ihr nur thailaendisch an den Garkuechen essen wollt kommt man mit 1 Euro pro Mahlzeit zurecht.

Alkohol und westliches Essen ist teuer.

36 Euro sind z. Zt. ca. 1500 Baht. Da muesst ihr aber ganz schoen knausern.

Kommentar von harlequin ,

Ganz deiner Meinung. Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten