Frage von Ani86, 1.504

Lohnt es sich im August-September nach Jamaika zu reisen?

Ich plane dieses Jahr Mitte/Ende August für gute 3 Wochen nach Jamaika zu reisen. Ich möchte den Trip gerne alleine durchziehen und habe mir lediglich etwas Rat im Reisebüro holen wollen. Dort wurde mir dann mehr oder weniger davon abgeraten zu dieser Zeit zu fliegen, da dann ja die Regenzeit auf Jamaika ist. Mir ist bewusst das es im Frühjahr besser wäre, jedoch möchte ich ungern noch ein Jahr lang warten und es ist auch nicht gesagt das ich dann das Glück habe und wieder so einen langen Urlaub nehmen kann. Wer war zu dieser Zeit schon einmal auf Jamaika und kann mir berichten wie ich mir das Wetter dort vorstellen muss!? Ich möchte mich nicht auf Statistiken verlassen, sondern auf Erfahrungswerte. Ich würde mich echt freuen wenn ich hier ein paar Antworten bekommen würde! Danke !!!!

Antwort
von SiehstnenHai, 1.389

Also Ani86, ich war mehrmals auf Jamaika - davon zweimal im August/September Das erste mal 3 Wochen und das zweite mal 4 Wochen. Ich hatte das erste Mal ein Auto für die 3 Wochen vorgebucht (sowie die ersten drei Uebernachtungen) und bin auf eigene Faust losgezogen. Ich kann Dir einen kurzen Abriss meiner Erfahrungen (vor 5 Jahren) geben: - Das Wetter es war überwiegend sonnig und warm, wenn es mal geregnet hat, dann hat es geschüttet wie aus Eimern - meist maximal eine halbe Stunde - und dann schien wieder die Sonne. - Das Meer beim ersten August/September Urlaub hatte ich Glück, das Wasser war kristallklar und nur wenig bewegt - beim zweiten Urlaub war es gemischter - mal kristallklar und dann auch wieder einige Tage voller Algen und trüb. - Mobilität dadurch, dass ich jedoch einen Mietwagen (übrigens von Danjor) hatte, hatten mich die Algen nicht weiter gestört, ich hab dann einfach mal Ausflüge zu Wasserfällen und in die Rumfabriken oder zu den Kaffeeplantagen (der Blue Mountain ist wahnsinnig lecker, musst unbedingt trinken) gemacht und bin sogar in Kingston tauchen gewesen Strassenverhältnisse zu dieser Zeit waren die Strassenverhältnisse katastrophal - riesige Schlaglöcher und absolut gefährlich deshalb bei Nacht zu fahren - ich hab zugesehen, dass ich immer vor Ânbruch der Dunkelheit in der Unterkunft war. Einmal hat es leider nicht geklappt - weil ich mich bei den 30 km Fahrtstrecke total in der Zeit verschätzt habe - und es hat mir tatsächlich die Felge verbeult und den Reifen geschlissen. Im nächsten Ort wurde das abmontierte Rad dann von einem "Mechaniker" mit Vorschaghammer behandelt und so repariert, dass selbst der Autovermieter bei der Rückgabe nichts merkte. Das hat uns dann 10 Red Stripe (für den "Mechaniker" und die Zuschauer gekostet und 10 USD Trinkgeld. Würde Dir empfehlen, die heutigen Strassenverhältnisse mal näher anzuschauen. -Trip alleine durchziehen: Aus meiner Sicht und Erfahrung kannst Du das ohne weiteres- ich habs auch gemacht und viel Spass dabei gehabt. Unterkünfte findest Du überall - Ventilator oder Klimaanlage ist sehr angebracht - Im August kannst Du auch die Unterkunftspreise gut verhandeln - vor Ort - ist ja keine Saison und jeder war gesprächs- und verhandlungsbereit bei mehr als 3 Uebernachtungen. Lecker essen und das Bier: Hab gern am Strassenrand (in den alten Oelfässern gegart) das Jerk Chicken gegessen - hmmm - unbedingt probieren - könnte Dein Lieblingsgericht werden - naja und das Red Stripe ist auch nicht von schlechten Eltern - eiskalt bitte. Ansonsten ist Jamaika etwas "amerikanisiert" - in jedem Ort klimatisierte Burger Kings und auch der gute Mc ist da. Ich habe mir viele Gewürze mitgenommen - sehr günstiger Preis - und war auch öftr im Supermarkt einkaufen und wir haben selbst gekocht. Also nix wie hin...........hab mal noch ein paar Fotos rausgekramt

Kommentar von SiehstnenHai ,

Mir wurde übrigens nie an den Stränden Kokain angeboten - nur Joints - und die kannst sogar an der Strasse (siehe meine Foto mit dem Kiosk) offiziell und ohne Pobleme kaufen - und wenn ich es nett abgelehnt habe, hatten die zugedröhnten Jungs am Strand auch kein Problem damit. Mit einem Lächeln und "Heh Man - thanks" bin ich eigentlich immer problemlos gefahren - hab aber auch keine Kontakte zu Nutten aufgebaut....lach....Es war ein rundum schöner und interessanter Urlaub, deshalb bin ich ja mehrmals hingeflogen. Ricks in Negril ist auf jeden Fall mehrere Besuche wert - schon alleine wegen den herrlichen Sonnenuntergängen und den faszinierenden Felsenspringern. Und falls es Dich interessiert - es gab da einen gewissen Henry Morgan - ich bin etwas auf seinen Spuren gewandelt und getaucht...

Kommentar von Ani86 ,

Hallo SiehstnenHai und vielen lieben dank für deine Antwort. Das hat mir auf jeden Fall wieder etwas Mut gemacht :) Super auch, dass du ein paar Fotos gepostet hast!JEtzt würde ich am liebsten direkt los :) Kannst du denn noch etwas über die Stürme erzählen. Hast du selbst ein paar Stürme mitbekommen? Ich bin nämlich ehrlich gesagt eine kleine Schissbux wenn es um Sturm geht. Wovon ich mir aber niemals den Traum kaputt machen lassen würde. Und waren die Regentage durchgehend oder hattest du auch mal ein paar Tage komplett Ruhe von Regen? Ich hatte erst auch vor mit einem Mietwagen die Insel zu erkunden. Mir wurde nett aber eine organisierte tour (5 Taqe) angeboten um die Insel kennenzulernen. Falle halt in dieses Klischee….junge blonde Frau alleine unterwegs! Ich habe zwar keine Angst, aber ein bisschen Vorsicht kann ja auch nicht verkehrt sein ;) Auch wenn das Volk als super nett und herzlich beschrieben wird, überlege ich die erste Woche diese Tour mitzumachen und dann die nächsten zwei Wochen auf eigene Faust weiterzureisen! Hältst du 3 Wochen für eine gute Reisezeit? Mal sagt man das die Insel ja nicht so groß ist und drei Wochen zu lang. Aber das kann ich mir nur schwer vorstellen! Würde mich freuen wenn du mir diese Fragen noch beantworten könntest! DANKE!!!

Kommentar von SiehstnenHai ,

Stürme habe ich weder bei meiner ersten. noch bei meiner zweiten Reise erlebt. Wenn Du eine "Schissbux" bist, dann solltest Du vielleicht darüber nachdenken etwas tiefer in die Tasche zu greifen und nur "gemauerte" Unterkünfte buchen. Die haben dann auch ein "festes" Dach und Du musst Dich mit dem Thema eines "eventuellen Sturms" nicht weiter auseinandersetzen. Regentage habe ich auch keine erlebt. Es hat glaube ich höchstens insgesamt an 3 oder 4 Tagen mal maximal 30 Minuten geregnet. Und das über den ganzen Urlaub verteilt - hat mich gar nicht weiter gestört - kam mir wie ein "luft erfrischender Sommerregen" vor. "Blonde junge Frau" - lach - ich bin auch blond und Frau - wenn auch nicht unbedingt mehr "jung" - lass mal die "Klischees" zu Hause - und geniesse Deinen Trip unvoreingenommen - wie gesagt "Heh Man, thanks" mit einem Lächeln präsentiert - lässt jeden "Jamaikaner" zurückstrahlen....Vorsicht ist sicher nicht verkehrt - aber eher in Bezug auf mal eben "Nachts mit einem Dir unbekannten Jamaikaner" auf irgendeine Party zu gehen. Reisezeit 3 oder 4 Wochen zu lang Ich empfand die 3 Wochen bei meinem ersten Jamaika Trip zu kurz, deshalb war mein nächster Trip dann 4 Wochen. Ich bin aber auch ein Karibik- und Südamerika Fan. Nicht der typische "Strandgänger" sondern eher der Erforscher und sich an der wunderschönen Natur Erfreuende. Jamaika hat viel mehr zu bieten, als Negril und Montego Bay - Deshalb lebe ich übrigens mittlerweile auch in der Karibik. Hab Dir mal noch einen Link beigefügt - damit Du mal ein Gefühl bekommst - wie interessant Jamaika sein kann - und da sind drei Wochen dann eben sehr wenig Zeit..... http://www.carilat.de/stories/stories_jamaica.htm Man sagt.. Das Auge des Betrachters sieht in vielen Facetten - entscheidend ist, was Du siehst und aus Jamaika für Dich mitnimmst - niemals was "man sagt" Oeffne Deine Augen und Dein Herz und es wird sicher ein unvergesslicher Urlaub. Wünsche Dir ebenso viele unvergessliche schöne Erlebnisse, wie ich sie hatte.

Kommentar von Ani86 ,

Soho…nächste Woche wird gebucht! :) Danke für die Hilfe!

Antwort
von fellfreund, 1.138

In der Tat fällt Deine Reisezeit 'Augst-September' mitten in die Hurricane-Saison. Daher würde ich es persönlich lieber zu einem anderen Termin machen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und natürlich hast Du alle Möglichkeiten trotzdem dort Urlaub zu machen.

Antwort
von Nightwish80, 945

Hallo Ani,

ich war selbst noch nie dort, aber laut lonely planet ist es ein ganz Jahres Reiseziel

hier mal Ausschnitte:

Dank des milden tropischen Seeklimas eignet sich Jamaika als ganzjähriges Reiseziel

Wer sich an der Ostküste oder in den Blue Mountains aufhalten möchte, sollte wissen, dass es zwischen Mai und November - mit jeweils zwei Höhepunkten im Mai/Juni und im Oktober/November - häufiger regnet als sonst. Aber selbst dann muss man zumeist nur einen heftigen, aber kurzen nachmittäglichen Schauer über sich ergehen lassen.

und hier der passende Link:

http://www.lonelyplanet.de/reiseziele/jamaika/informationen/index-5643.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten