Frage von Berlisoni2, 11

Kennt sich hier jemand mit Skigebieten in Tirol und im Salzburger Land aus? :)

Hallo,

Ich will ab dem 18. Dezember 3 Tage Skiurlaub machen, und habe mir schon Angebote eingeholt. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden, ich hoffe ihr könnte mir weiterhelfen.

Ich habe die Qual der Wahl zwischen Hochkönig - Zell am See/ Kaprun und Hochötz/Kühtai

Ich bin eher so der Typ, der gern viel blaue Pisten fährt, ich bin eher mehr fortgeschritten, wobei ich manchmal kurven noch im Pflug fahre, und daher bei roten Pisten manchmal Probleme bekomme...

Was würdet Ihr mir empfehlen, wo ist am wenigsten am los? Mein Favorit ist Hochötz, weil da die Unterkunft gleich an der Talstation ist. Dafür ist das Skigebiet nicht sonderlich groß. Hat jemand von euch schon mal Skiurlaub in Ötz gemacht, wird es da schnell mal langweilig? In Kühtai gibt es ja fast nur rote Pisten... In Zell am See wäre natürlich das Kitzsteinhorn ein echtes Plus - aber da muss ich wieder mit dem Auto / Skibus hinfahren. Wo würdet ihr hinfahren?

Antwort
von schneefee, 11

Zu Zell am See: Wer im Dezember bei guten Schneeverhältnissen dorthin fährt, geht zum Skifahren besser auf die nahe Schmittenhöhe, den Hausberg des Wintersportortes, und nicht auf den Gletscher bei Kaprun, also das Kitzsteinhorn. In meinem Skiatlas werden die "leichten Pisten" sowohl auf der Schmittenhöhe als auch beim Hochkönig mit 50 Prozent angegeben. Die Schmittenhöhe ist kompakt, das Hochköniggebiet hingegen sehr weitläufig. Von Mühlbach bis zum Aberg bei Maria Alm bist Du ja bald einen halben Tag unterwegs – und es kommt viel auf den Quartierort an. Kühtai ist meines Wissens ein, zwei Nummern kleiner als die anderen genannten Gebiete, und das gilt auch für Hochötz. Noch was: Wenn Du tatsächlich ab 18. Dezember fährst, dann ist nirgends viel los, da noch nicht Ferienzeit. – Jetzt hast Du die Qual der Wahl, denn schön ist es überall: Hochötz/Kühtai: klein, aber fein; Zell am See: kompakt und abends sicher am meisten los; Hochkönig: weitläufig und landschafltich womöglich am schönsten; blaue Pisten gibt es in allen Gebieten genügend. Viel Spaß! – Alternativ fällt mir noch die Flachau ein mit ihren breiten, gut zu befahrenden Hängen. Oder Dachstein West mit seinen vielen einfachen Pisten. Und und und.

Antwort
von germanos, 10

Also Kaprun und Hochötz nehmen sich doch von den Pisten-Km nichts. Schau mal bei bergfex.de oder schneehoehen.de bzw. den Seiten der jeweiligen Skigebiete nach der aktuellen Schneelage.

Auf dem Gletscher hast du die Chance, dass es saukalt wird obwohl man am Kitzsteinhorn auch gut eine Woche verbringen kann trotz der relativ wenigen Pisten-km. Ein niedrig gelegenes Skigebiet hat vielleicht noch keine guten Schneebedingungen.

Und Skibus fahren... ist doch einfach nur herrlich bequem, oder?

Antwort
von foxxx75, 10

wenn es nach der schneesicherheit geht, wäre meine reihenfolge

  • zell am see/kaprun (dort hast das kitzsteinhorn als "gletscher-reserve")

  • hochötz/kühtai (eines der höchstgelegenen nicht-gletscher skigebiete in österreich)

  • hochkönig

die besten blauen pisten für dich gäbe es aber bei der auswahl in maria alm am hochkönig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community