Frage von Wimelima, 15

Kanutour in Hamburg?

Ich habe ab und zu von Kanu/Boots-Verleihs gelesen. Meint Ihr, es lohnt sich, in Hamburg ein Kanu zu mieten und ein bißchen umherzupaddeln? Ich meine nicht auf der Binnenalster Runden drehen, sondern ein wenig erkunden, es war die Rede von Kanälen und kleinen Seen. Wir paddeln sehr gern und ich dachte, es ist ein bisschen was anderes, als die Kinder durch die Stadt zu "zerren" (Hafenrundfahrt ist eh geplant). Alternativ hatte ich an Rad leihen gedacht, weiß aber nicht, wie das mit Kinderrädern ist (das Kleinere Rad dürfte 24 Zoll-Räder haben...) und ob man entspannt mit den Kindern per Rad die Stadt erkunden kann. Radwege gibt´s ja wohl genug, aber trotzdem kann Radeln in der Stadt ja doch nervig sein, v.a., wenn man nicht nur nach sich selbst schauen muss. Danke und viele Grüße!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daniG, 11

Ich lebe in Hamburg und Kanu fahren liebe ich. Gerade im Sommer, mit einem Picknickkorb, es gibt nichts schöneres. Am besten ihr geht zu einem Bootsverleih an einem der Alsterkanälen, wie z.B. Dornheim. Von dort könnt ihr auf der Alster eine tolle Rundfahrt machen. Da bekommt ihr auch eine Karte, damit ihr euch nicht verfahrt.

Antwort
von SvenH, 10

Hallo Wimelima, ich hoffe meine Antwort kommt nicht zu spät und Ihr ward noch nicht in Hamburg!? Da ich selber begeisterter Kajak/Kanufahrer bin, möchte ich Dir unbedingt noch zwei Tipps für Bootstouren in Hamburg geben.

  1. Wie schon erwähnt, bietet sich der Bootsverleih "Dornheim" nahe der UBahn Station Saarlandstraße bestens an. Dir Tour die man von hier aus fährt, führt einem durch die kleinen Kanäle, zum Stadtparksee und schließlich über die Außenalster wieder zurück zur Verleihstation, wo man anschließend in dem gemütlichen Restaurant die Tour ausklingen lassen kann. Das Besondere hierbei ist, dass man praktisch eine Runde fährt und somit an keiner Stelle doppelt entlangkommt.

  2. Eine andere schöne Tour ist entlang des Alsterflusses, wenn man die Boote beim Alster Canoe Club nahe der UBahnStation Hudtwalckerstraße ausleiht. Hier fährt man zunächst an den eindrucksvollen Stadtvillen mit ihren riesigen Wassergrundstücken vorbei und erlebt dann schließlich die pure Natur entlang des Flusses.

Mich begeistern beide Touren gleichermaßen. Also, habt ganz viel Spaß!

Antwort
von Roetli, 8

Wie daniG schon schrieb - wo, wenn nicht in Hamburg :-) Es gibt ja nicht nur die Binnenalster, sondern auch noch die "äußere" und zahllose Kanäle. Eine Übersicht gibt es sogar in Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Kan%C3%A4le_in_Hamburg . Manchmal gibt es Ausflugsschiffe, also aufpassen, auch wg. Wellen. Aber da kann Euch die Touristeninformation der Hansestadt sicherlich Tipps geben wegen der Kinder!

Auf jeden Fall solltet Ihr aber auch einen Tag ganz früh in das Miniatur-Wunderland in der Speicherstadt gehen (und viel Zeit einplanen). Das gefällt nicht nur Euren Kindern, sondern bestimmt auch Euch Erwachsenen! Je nachdem, wie alt Eure Kinder sind, empfehle ich immer gern auch das Ballinstadt Auswanderer-Museum in HH-Wilhelmsburg - sehr schön und interessant gemacht. Falls Ihr Euch Fahrräder leiht, wäre die Fahrt durch den alten Elbtunnel sicherlich spannend für Eure Kinder - Sa./So. ist der für Kraftfahrzeuge gesperrt! Viel Spaß für Euch alle!

Kommentar von Wimelima ,

Hallo Roetli, Danke für die Extratipps - wir haben leider nicht so viel Zeit, sodass das Miniaturwunderland nicht auf dem Plan steht - in der Hoffnung, das Wetter ist gut, werden wir uns draußen herumtreiben. Der alte Elbtunnel ist auch eine meiner guten Erinnerungen, die ich den Kindern zeigen wollte. Eigentlich auch Övelgönne, aber da weiß ich wie gesagt nicht, ob die Zeit reicht. Einen Tag verbringen wir nämlich schon mit einer Hochzeit (bei der wir allerdings auch schon ein paar Dinge "abklappern" werden). Mal sehen, ich freu mich jedenfalls!!

Kommentar von Roetli ,

Na, dann - genießt die Zeit!

Antwort
von FernwehFeh, 8

Eine Kanutour durch Hamburg ist bei schönem Wetter wirklich eine feine Sache ;) Entlang der Alster gibt es auch zahlreiche Verleiher, zum Beispiel im Haynspark, die sind aber nicht sehr günstig, ca. 20€ pro Stunde muss man schon einplanen.

Antwort
von Wuestensonne, 9

Ich würde eine Kanutour auch dem Radeln vorziehen, wenn Kinder im Spiel sind. Es gibt an der Alster sehr viele Verleihe, die können einem auch helfen, sich eine Route durch die Alterkanäle zu suchen ;)

Antwort
von tauss, 8

Ja! Gehört zu meinen schönsten Hamburg- Erinnerungen! Habe dort mal 2 Jahre gelebt und es gab viele angenehme Erinnerungen ;)

Antwort
von Seehund, 7

Hallo,

Hamburg ist eine der besten Städte für Kanutouren überhaupt! Gerade als Anfänger sollte man sich aber unbedingt von der elbe und vom Hafen fernhalten. Und die Schwimmwesten nicht vergessen. Sehr kleine Kinder brauchen spezielle Schwimmwesten, da sonst der Kopf unter Wasser gerät. Auch für ältere Kinder sollte die Größe stimmen. Ansonsten, wie gesagt, eine tolle Idee und besser als radeln, was in der Stadt häufig nervt.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community