Frage von asiantouch, 41

Kann ich ESTA neu in Kanada beantragen nachdem meine 90 Tage in der USA um sind

Kann ich ESTA neu in Kanada (oder einem anderem Drittland) beantragen (anstatt nochmal nach Deutschland zu fliegen, weils so weit ist) nachdem meine 90 Tage in der USA vorbei sind? Also sodass ich nochmal 90 Tage bekomme?

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von cruisetricks, 37

ESTA hat mit der 90-Tage-Grenze nichts zu tun. ESTA gilt für 2 Jahre und ist quasi lediglich eine Vorab-Registrierung Deiner persönlichen Daten für die Einreise-Kontrolle.

Die 90-Tage-Grenze bezieht sich auf die Einreise als Tourist nach dem Visa Waiver Program. Eine Ausreise nach Kanada, Mexiko, Karibik o.ä., um die 90-Tage-Grenze zu erneuern, ist nicht möglich, Voraussetzung für einen Neubeginn der 90-Tage-Zählung ist die Ausreise zurück in Dein Heimatland.

Alternativ kannst Du nur ein Visum beantragen, da Dir ggfs. eine längere Aufenthaltsdauer als die 90 Tage gestattet.

Kommentar von Roetli ,

Man muß nicht zurück ins Heimatland - es reicht z.B. auch ein Billigflug nach Costa Rica (eigene Erfahrung!).

Es reicht nur nicht, in ein 'angrenzendes' Land auszureisen (Kanada, Mexiko) oder auf Puerto Rico (weil das quasi US-Gebiet ist).

Kommentar von cruisetricks ,

Okay, Du hast Recht - ich habe die Bestimmungen nochmal gecheckt - lediglich Kanada, Mexiko und "die Karibik" gelten nicht als Aus- und wieder Einreise mit Neubeginn der 90-Tage-Zählung. Offenbar zählt Costa Rica in diesem Zusammenhang dann nicht als Karibik ...

Kommentar von Roetli ,

Bist Du sicher mit der Karibik? Ich habe mal bei einer meiner Wiedereinreisen einen Immigration Officer gefragt, ob denn die Bahamas auch als legales 'Zwischenland' gelten würden - "yes, it's UK"

Ich habe das bis jetzt selbst noch nicht ausprobiert, aber es wäre einen Versuch wert :-)

Kommentar von cruisetricks ,

"Sicher" im Sinne von "selbst ausprobiert" bin ich nicht. Aber es steht wörtlich so auf der Website der deutschen US-Botschaft. Denkbar wäre allerdings, dass damit nur die von den USA kontrollierten Karibik-Inseln (US Virgin Islands, Puerto Rico) gemeint sind. Denn in St. Maarten betritt man rechtlich ja sogar (niederländischen) EU-Boden ...

Aber wenn an sich mal in den Sinn der Regelung hineindenkt, würde ich solche Aktionen trotzdem eher vermeiden, denn die Idee des Gesetzes ist ja, dass Leute eben nicht ohne Visum länger als 90 Tage im Land bleiben; schnell mal über die Grenze und wieder zurück würde dieser Idee widersprechen. Ich denke also einfach, dass man auch mal Pech haben kann und an einen Immigration Officer gerät, der überpenibel ist und an den Tag schlechte Laune hat ...

Auf die Aussagen von einzelnen Immigration-Beamten der USA würde ich mich eher nicht verlassen, da habe ich schon die haarsträubendsten (und definitiv dem Gesetz widersprechende) Aussagen bekommen. Die Beamten kennen oft selbst die vielen Feinheiten ihres eigenen Einreise-Rechts nicht - weswegen ich schon interessante Diskussionen hatte.

Beispiel: Die Frage, ob ich ein Arbeitsvisum, das in meinem Pass war, auch dann benutzen muss, wenn ich einmal als Tourist einreise - der Officer bestand auf Benutzung es Visums, das Gesetz verbietet aber sogar ausdrücklich die Nutzung eines Visums für andere als die im Visum genannten Zwecke. Streng genommen hat mich der Officer damals gezwungen, mich eines Einreisevergehens schuldig zu machen ...

Kommentar von asiantouch ,

Okay super danke!!! also ich fliege nach Costa Rica (brauche ich dafuer ein Visum???) und beantrage ESTA dort? Wie lange muss ich dort bleiben? Und kann es passieren dass ich nicht angenommen werde?

Kommentar von Roetli ,

In Costa Rica bekommst Du ein Visum bei der Einreise! Du mußt KEIN neues ESTA mehr beantragen - wie cruistricks Dir oben schon beschrieben hat, gilt die "Genehmigung für visumfreie Einreise" 2 Jahre! Du reist nach Costa Rica einfach wieder in die USA und antwortest auf die mehr oder (bei mir stets) weniger umfangreichen Fragen der Immigration Officer! Dann bekommst Du Deinen Einreisestempel für vielleicht wieder 90 Tage!

Die meisten günstigen Flüge von/nach Costa Rica gehen übrigens via Houston/TX

Kommentar von Roetli ,

Es besteht immer ein (kleines) Risiko, einreisen zu dürfen. Mir ist das allerdings bei ich weiß nicht mehr wie vielen Reisen in die Staaten noch nie passiert - auch meinen Kindern, Verwandten und Bekannten ist sowas noch nicht vorgekommen! Ich weiß wirklich nicht, woher diese Panikmache kommen mag...

Kommentar von cruisetricks ,

Geht mir genau so, nach bestimmt 40-50 Einreisen (privat und dienstlich, mit und ohne Visum) noch nie Probleme gehabt - außer vielleicht mal kleineren Diskussionen, die sich immer schnell und freundlich klären ließen.

Probleme, die ich bei anderen gesehen/erlebt habe, basierten immer darauf, dass jemand versucht hat zu schwindeln, zu mogeln, dem Immigration Officer nicht die Wahrheit zu sagen oder meinte, laut und unhöflich werden zu müssen. Und was immer wieder zu Probleme führt ist, wenn jemand meint, er müsste die US-Gesetze in Frage stellen, nach dem Sinn zu fragen oder Anweisungen der Einreisebeamten nicht zu befolgen.

Kommentar von asiantouch ,

Okay Super vielen dank! Ihr habt mi wirklich weitergeholfen!! Eine Frage habe ich noch. Wie meinst du das mit ich bekomme ein Visum bei der Einreise von Costa Rica? Muss ich das vorher beantragen im Konsulat?

Kommentar von Roetli ,

Nein, Du bekommst es am Flughafen bei der Immigration. Vorher füllst Du eine Einreisekarte und eine Zollerklärung im Flugzeug aus (die Unterlagen bekommst Du von den FlugbegleiterInnen), legst das bei der Einreisekontrolle vor und bekommst Deinen Visumstempel in den Pass!

Kommentar von asiantouch ,

Und das mit den 190 Tagen im Jahr kann man 2 Jahre hintereinander machen? und dann Esta wieder erneuern usw? Oder gibts da ne Begrenzung?

Kommentar von cruisetricks ,

Nochmal: Mit ESTA hat die 90-Tage-Grenze nichts zu tun. Die 90 Tage beziehen sich auf eine einzelne Einreise im Rahmen des Visa Waiver Programs (also einer Visums-Befreiung, die u.a. von EU-Bürger unter bestimmten Voraussetzungen in Anspruch genommen werden kann). Insofern ist es egal, wie oft Du pro Jahr in die USA einreist; Du darfst nur pro Besuch nicht länger als 90 Tage im Land bleiben.

Treibst Du das aber mehrmals hintereinander in sehr kurzen Abständen und bleibst jedes Mal 89 Tage, dann wirst Du sicherlich irgend wann auffallen und Dir unangenehme Fragen gefallen lassen müssen, weil's dann halt so aussieht, als würdest Du in Wirklichkeit in den USA leben oder illegal arbeiten. Der Sinn der Einreisebestimmungen ist, genau das zu verhindern ...

Kommentar von Roetli ,

Das stimmt - ich bin nicht nur für 1-2 Tage nach Costa Rica, sondern in aller Regel mindestens für 1-2 Wochen - das Land gibt genügend her, daß man sich mehrfach solange dort aufhalten kann, ohne daß es langweilig würde!

Man sollte es aber innerhalb einer zusammenhängenden Zeitspanne nicht übertreiben mit den Ein- und Ausreisen!!! 2x 90 Tage läßt sich die Immigration normalerweise gefallen, beim 3. oder gar 4.Mal könnte allerdings schon sehr kritisch nachgefragt oder auch mal verweigert werden...

Kommentar von asiantouch ,

Ja, ich würde auf jeden Fall mehr als nur 1-2 Tage in Codta Rica bleiben :-) naja gut werde es mal versuchen definitiv! Vielen dank für eure Hilfe!!!

Kommentar von Akka2323 ,

Kein ESTA, ein Visum! Das ist etwas unterschiedliches!

Kommentar von Roetli ,

???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten