Frage von 1dude, 101

Ist es einfach einen deutschen Reisepass in Australien zu verlängern?

Guten Tag, ich fliege am 25. September für 1 Jahr nach Australien und habe dem entsprechend ein Work and Holiday Visum für ein Jahr. Mein Reisepass ist aber nur noch bis zum Juni nächsten Jahres (2017) gültig. Sollte ich meinen Reisepass jetzt noch verlängern? Wenn ja wie kompatibel ist die neue Passnummer mit meinem Visum? Währe eine Verlängerung in Australien eine stressfreiere Alternative? Lieben Dank im Voraus!

Antwort
von kirschi1, 30

Wozu einen 2. Pass beantragen? Beantrage doch einen neuen Reisepass (ggf. per Express). Dazu reicht die Zeit. Entweder kann das Visum uebertragen werden oder aber du reist mit beiden Paessen. Das kannst du ja noch abklaeren. Ansonsten kannst du mit einem Reisepass (6 Monate gueltig) einreisen. Allerdings kannst du dann nicht das volle Jahr deines Visums ausnutzen. Wenn du dir in Australien einen neune Reisepass besorgst, ist dieser nahezu doppelt so teuer. Also besser hier noch veruschen.

Antwort
von Caveman, 52

Einen deutschen Reisepass kann man nicht verlaengern lassen. Man muss einen neuen beantragen.

Kann man mit deinem Visum ueberhaupt nach Australien einreisen, wenn der Pass nicht fuer mindestens die gesamte Aufenthaltsdauer gueltig ist? Klaere das unbedingt vorher ab!

Wenn ja, kannst du auch in Australien einen neuen Pass beantragen. Das geht auf alle Faelle bei der deutschen Botschaft und wahrscheinlich auch bei den Generalkonsulaten, bei den Honorarkonsulaten aber vermutlich eher nicht. Klaere auch dies rechtzeitig ab.

Der Pass muss persoenlich beantragt werden (also nicht per Post oder E-Mail). Normalerweise muss dafuer neben dem alten Pass auch eine Geburtsurkunde vorgelegt werden. Nach einer etwa 6 woechigen Bearbeitungszeit kann man den Pass entweder persoenlich abholen oder von einer bevollmaechtigten Person abholen lassen (kein Postversand!).

Wenn du noch in Deutschland gemeldet bist, muss die deutsche Auslandsvertretung zuerst die Zustimmung der in Deutschland zustaendigen Behoerde einholen. Diese wird zwar in aller Regel problemlos erteilt, in manchen (seltenen) Faellen stellen sich die Heimatbehoerden aber quer. Dann kann dir im Ausland kein neuer Pass ausgestellt werden. Ohne Abmeldebescheinigung aus Deutschland ist der Pass im Ausland deutlich teurer als mit Abmeldebescheinigung.

Fuer die Beantragung eines normalen Passes in Deutschland duerfte es jetzt schon zu spaet sein (mehrwoechige Bearbeitungsdauer). Willst du noch vor der Abreise einen Pass in Deutschland beantragen, solltest du sicherheitshalber einen Expresspass nehmen. Der kostet zwar ca. das Doppelte vom Normalpass, ist aber innerhalb weniger Tage fertig.

Vermutlich duerfte es kein Problem sein, wenn sich das Visum im alten (dann ungueltigen) Pass befindet und du diesen neben deinem neuen vorweisen kannst. Aber das kann ich dir nicht genau sagen. Erkundige dich hierueber bei den australischen Behoerden, am besten wohl bei der australischen Immigration.

Kommentar von hauseltr ,

Der kostet zwar ca. das Doppelte vom Normalpass

Expresspass mit 24 Seiten:

Bis zum 24. Lebensjahr: 69,50 Euro

über 24 Jahre: 91,00 Euro

32.00 € mehr als der normale Pass

Antwort
von Roetli, 27

Die Einreise wird in der Tat verweigert, wenn der Pass nicht noch für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig ist! Sollte eine
Reiseunterbrechung in Singapur oder einem anderen Land
geplant sein, dann muß der Reisepass in aller Regel auch noch mindestens
bis 6 Monate nach Ausreise gültig sein.

Da es bis zum 24. September noch über 6 Wochen hin sind, sollte es auch für die Beantragung eines regulären Passes noch reichen, ansonsten der teure Express-Pass, wie schon geschrieben. Zur Pass-Ausgabe dann nicht den alten Pass mitnehmen, sondern den Personalausweis - wie ich aus eigener leidvoller Erfahrung weiß, wird der alte Pass eingezogen, wenn der neue ausgehändigt wird.

Einen neuen Pass im Ausland kann man nur bei Verlust oder Diebstahl des alten beantragen. Statt Geburtsurkunde würde auch der Personalausweis als Nachweis reichen...

Kommentar von Caveman ,

Ich wuerde mich nicht auf 6 Wochen Bearbeitungsdauer verlassen. Es kann - besonders in den Sommermonaten - durchaus auch mal etwas laenger dauern. Das waere dann aber der Supergau, darum rate ich sicherheitshalber zum Expresspass.

Der alte Pass wird bei der Uebergabe des neuen zwar standardmaessig eingezogen, auf ausdruecklichen Wunsch wird er aber auch entwertet (Ecke abgeschnitten) und dann wieder ausgehaendigt. Ohne Vorlage des alten Passes gibt es keinen neuen. Personalausweis reicht nicht. Der alte Pass muss zwingend eingezogen oder entwertet werden, bevor der neue ausgehaendigt werden darf.

Paesse koennen im Ausland nicht nur bei Verlust oder Diebstahl beantragt werden sondern auch, wenn der alte ablaeuft. Das macht aber wegen der langen Bearbeitungsdauer fuer Urlauber normalerweise keinen Sinn.

Wenn erstmals ein Pass bei einer deutschen Auslandsvertretung beantragt wird, ist die Vorlage der Geburtsurkunde erforderlich. Personalausweis allein reicht nicht. Erst wenn bei der gleichen Auslandsvertretung ein weiteres mal ein Pass beantragt wird, kann auf die Vorlage der Geburtsurkunde verzichtet werden weil sich dann eine Kopie der Urkunde in der dort bei der ersten Beantragung angelegten Passakte befindet. Trotzdem sollte man sicherheitshalber auch dann eine Kopie der Urkunde dabei haben.

Fuer die Ausstellung eines Reiseausweises als Passersatz ist jedoch keine Geburtsurkunde erforderlich. 

Hier als Beispiel das Merkblatt der deutschen Botschaft in Bangkok zur Passbeantragung: http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/1751122/Daten/5747641/MerkblattReisepass...

Kommentar von Endless ,

Man muss zur Abholung des neuen Passes den alten vorlegen. Der alte Pass wird nicht eingezogen, wenn man darauf hinweist (Stand: KVR München Okt/2015). Ich hebe mir die alten Pässe einfach gerne auf.  Da werden nur die Ecken abgeschnitten, um ihn zu entwerten. 

Ich persönlich würde mir einen Express-Pass holen, sicher ist sicher.

Kommentar von Roetli ,

Da habe ich leider beim KVR München eine andere Erfahrung gemacht - mir wurde der erste Pass entwertet, obwohl ich bewußt einen Zweitpass beantragt hatte (und auch benötigt hätte!) und die Dame bei der Ausgabe explizit darauf hingewiesen hatte...

Kommentar von Caveman ,

Also doch entwertet und eben nicht eingezogen.

Warum das mit dem Zweitpass nicht funktioniert hat, koennen wir natuerlich nicht wissen. Hattest du wirklich ausdruecklich einen Zweitpass beantragt und auch eine schriftliche Begruendung eingereicht, warum du einen solchen benoetigst?

Kommentar von Roetli ,

Ohne Begründung hätte ich gar keinen Zweitpass beantragen können! Ob entwertet oder eingezogen war für mich der gleiche Effekt - die Entschuldigung des Vorgesetzten dieser Dame damals hat mir leider nicht mehr zu meinem alten Pass mit Visum verholfen...

Antwort
von hauseltr, 24

Unter bestimmten Voraussetzungen kann man auch einen zweiten Pass beantragen.

Der alte Pass wird auch nicht zwingend eingezogen, sondern nur ungültig gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten