Frage von joohho, 119

Insider-Tipps für die Hauptstadt Reykjavik gesucht?

Was muss ich in Reykjavik gesehen haben und was sieht man da nicht alle Tage? Gibt es Museen, Ecken oder bestimmte Kneipen bzw. Clubs, die man mal gesehen haben sollte, die aber nicht gleich jeden Touri auffallen?

Antwort
von travelsi, 119

In Island sollte man sich auf jeden Fall mal die heißen Quellen anschauen. Viele Wellnesshotels bieten auch Bäder in bestimmten Quellen an. Die sollen wegen der Mineralien sehr gut sein

Antwort
von Zinni, 102

Ich war schon paarmal dort, eigentlich steht alles auch in Führern. Trotzdem meine Tipps:

Kulturell:

Der Skulpturengarten des Bildhauers Einar Jónsson, der steht neben der Hallgrimskirkja (die verfehlt niemand...). Ich bin kein Kunstexperte, hatte mir trotzdem gefallen und ist auch was für Sparsame (kein Eintritt).

Architektur:

Na ja verfehlen kann man sie eigentlich nicht, die neue Musikhalle der Stadt mit dem Namen " Harpa". Im Gegensatz zu deutschen Projekten in Rekordzeit fertiggestellt und gilt als architektonische Attraktion und bereits jetzt neues Wahrzeichen der Hauptstadt.

Natur:

Direkt von dem kleinen Hafen in der Innenstadt gehen während der Saison Touren zu einer Insel mit unzähligen Papageientauchern, ich fand die Tour recht interessant und kurzweilig.

Durst:

Ich treibe mich abends oft dort rum wenn ich in Reykavik bin, ein schöner Pub inmitten der Stadt mit guter Stimmung. Wenn man während der Happy Hour kommt wird man sogar nicht einmal arm dabei.

Hunger:

Mein Lieblingsrestaurant der Stadt: "3 Frakkar Hja Ulfari" (drei Jacken). Immer voll (reservieren!) und eng aber eine freundliche Bedienung und gute isländische Spezialitäten (Fohlen, Wal, Papageientaucher, Heilbutt...). Gäste mit Mut bestellen "Hákarl", fermentiertem Fleisch des Grönlandhais. Leute an anderen Tischen haben Mitleid oder ekeln sich wegen dem strengen Geruch. Geht sofort in die Schläfen und macht hellwach, ist trotzdem eigentlich nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Danach ist ein "Schwarzer Tod" (Branntwein) Pflicht, den Gammelgeschmack hat man am nächsten Tag trotzdem noch. Hat was...

Kommentar von fredl2 ,
"Hákarl"

Das hast Du nicht tatsächlich probiert??? Ich hab`s nur gerochen und danach einen sensationellen Sprint hingelegt.

Kommentar von Zinni ,

Na klar, ich hatte eine Portion als Vorspeise bestellt (die Bedienung fragte nach ob ich sicher wäre was das ist..).

Wenn ich die komplett gegessen hätte wäre mir heute noch schlecht.

Paar Brocken hatte ich probiert, wenige andere gingen an neugierige Nachbar-Gäste und der Rest ging zurück.

Ich bin froh die Erfahrung gemacht zu haben, eine Wiederholung muss aber auch nicht sein.

Kommentar von Zinni ,

Der Pub heißt übrigens "The Dubliner", hatte ich vergessen zu schreiben.

Kommentar von Nanuk ,

DH für diese Antwort, Zinni, und DH für die Fotos.

Antwort
von fredl2, 90

Reykjavik ist eine Kleinstadt. Sehenswert ist allein das Nachtleben und selbst das ist übersichtlich. Dir wird kaum was entgehen, verstecken tun die da nichts.

Und zu Deiner vorherigen Frage: alles andere an "Stadt" auf Island ist noch kleiner als Reykjavik. Nichtsdestotrotz ist Island toll. Es gibt nichts vergleichbares.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community