Frage von LaLola85,

Handgepäck bei Ryanair: Wie streng sind die Maße?

Hallo, ich fliege demnächst mit Ryanair von Friedrichshafen nach London Stansted und habe nur Handgepäck gebucht. Ich möchte gernen einen kleinen Handgepäckskoffer mitnehmen. Folgende Maße sind bei Ryanair auf der Website angegeben: 55x40x20cm, 10kg. Mein Koffer ist genau so groß dass es perfekt passt, allerdings wenn man die Rollen unten mitrechnet, ist er ca. 2cm zu hoch. Kann ich da Probleme bekommen?

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, kann ich dieses "Risiko" eingehen? Ich weiss dass z.B. Easyjet da sehr streng ist...

Hilfreichste Antwort von KaeptnKoC,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ryanair nimmt es extrem genau...aber nichtsdestotrotz ist es letztendlich Glückssache...ob jemand genauer hinguckt oder nicht - im Zweifelsfall muss das Gepäckstück aufgegeben werden.

Es gibt vorgefertigte Körbe mit den Maximalmassen zur Überprüfung der Maximalmasse und wenn eine Seite zu breit ist, war es das. Aber das ist keine Eigenart von Ryanair (die kontrollieren bloss genauer, da Ryanair gerne mit Zusatzkosten Geld verdient)... Das hat einfach was mit der Grösse der Gepäckfächer zu tun.

Ob es ausnahmsweise mal akzeptiert wird, hängt vom Check In Mitarbeiter ab.

Und die Abweichung ist bezogen auf das Raummass ( was ja durchaus für den Stauraum relevant ist ) manchmal erheblicher als man denkt...vielleicht verdeutlicht diese einfache Rechnung mal dem ein oder anderen den Sinn von Handgepäckhöchstmassen:

Maximal-Mass Ryanair Handgepäck entspricht

  • 55x40x20 = 44000 ccm

Masse mit 2cm mehr Höhe wegen Rollen

  • 55x40x22 = 48400 ccm

Im Zweifelsfall wirst Du Dein Handgepäck dann kostenpflichtig als Koffer aufgeben müssen...so ärgerlich es ist... Aber vielleicht hast Du ja Glück ?!

Kommentar von LaLola85,

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort!!! Ich verstehe auch durchaus warum es diese Maße gibt (und gerade Ryanair etc. müssen mit sowas natürlich Geld reinholen) - es ist nur eben ärgerlich, wenn es dann an 2cm ausgeht.

Kann man denn das Handgepäck dann noch aufgeben wenn es Probleme gäbe? Das ist ehrlich gesagt meine größte Sorge, denn ich habe ja online eingecheckt und gehe somit direkt durch die Sicherheitskontrolle und zum Gate. Wenn mir dort dann gesagt wird, der Koffer sei zu groß, kann ich ihn doch nicht mehr als Gepäck aufgeben oder?

Und was mach ich dann? Dann hab ich die Wahl zwischen nicht fliegen und Gepäck wegwerfen...

Antwort von pemo1,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bin erst kürzlich von Frankfurt-Hahn nach Venedig-Treviso mit Ryanair geflogen. Im Warte-Gate 20 Minuten vor dem Abflug überprüfte ein Ryanair-Mitarbeiter fast alle Handgepäck- Stücke auf Masse und Gewicht, durch einfaches anheben! "Sicherlich hat er einen "Waage - Oberarm". Bei dem taxieren von mehr als 10 kg wurde das Handgepäck inklusive mitgeführer Tasche oder kleinem Rucksack mit einer mobilen digitalen Waage gewogen. - ( Ab die auch ordnungsgemäß geeicht war, mit Stempel / Siegel und alles drum + dran, werde ich das nächste mal einmal vorher erst prüfen! ) Bis max. 10,9 kg, warum auch immer, gab es keine Beanstandungen. Ab 11,0 kg und mehr wurden pro angefangenen 1 kg über den 10 kg jeweils sofort 6,-- € abkassiert. Bei einem Fluggast wog der Koffer 15 kg und durfte also gleich vor dem Einstiegen in die Maschine noch 30 € in bar an den Mitarbeiter für das Handübergepäck bezahlen. Dafür bekam er einen kleinen grünen Punkt auf sein Handgepäck und ihm wurde erlaubt dieses in die Maschine zu nehmen. So kann man auch noch kurz vor Abflug Geld verdienen. -->> Die Erkenntnis daraus: Bestimmungen vorher lesen und nicht am Flughafen mäkern, wenn das Handgepäck zusätzlich gewogen wird und bei mehr Gewicht bezahlt werden muss.

Antwort von Tuerkeizeitung,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ryanair und Easyjet sind mit Massen und Gewichten sehr genau. Schliesslich verdienen sie mehr Geld mit zusätzlichen Gepäck- und Servicegebühren als mit ihrem Ticketverkauf. 100 Gramm Mehrgewicht oder 1 Zentimeter Grössenüberschreitung bedeuten dann viel Geld. Und das finde ich dann sehr ärgerlich. Also unbedingt genau aufpassen. Oder noch besser bei einer "richtigen" Fluggesellschaft buchen, damit solche Probleme erst gar nicht auftreten.

Kommentar von LaLola85,

Das Problem ist, ich könnte ja nichtmal Übergepäck zahlen, bei Handgepäck heisst es ja dann einfach Pech gehabt, wenn sie es nicht akzeptieren...

Naja, bei 20€ für Hin- und Rückflug nach London ist Ryanair trotz aller Ärgernisse für mich als arme Studentin definitiv die richtige Fluggesellschaft :-)

Kommentar von Tuerkeizeitung,

Ich wünsche Dir viel Glück, dass alles klappt.

Kommentar von LaLola85,

Danke :-)

Antwort von timolino,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die neuen EU-Regeln für die Beförderung von Handgepäck gelten für alle Flüge innerhalb Europas. Besonders eingeschränkt wurde die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck (z.B. Zahnpasta, Cremes, Parfüm oder Sprays). Diese sind nur noch bis maximal 100 Millilitern erlaubt und müssen in einen durchsichtigen und verschliessbaren Plastikbeutel von höchstens 1 Liter Fassungsvermögen verpackt werden. Pro Person ist auch nur ein Beutel erlaubt!

Nicht mitnehmen dürfen Sie im Handgepäck:

Waffen (auch Elektroschocker etc.), Messer, Scheren (auch Nagelscheren und Maniküren), Wander- und Skistöcke, Angelruten; Baseball- oder Golfschläger; Feuerzeuge, Sprengstoffe oder brennbare Stoffe wie Munition oder Gasbehälter; chemische und toxische Stoffe, Säuren, Pfefferspray, Streichhölzer, ätzende oder oxydierende Substanzen, Bleichpulver, Superoxyd, giftige oder ansteckende Substanzen, Quecksilber, Bakterien- oder Viruskulturen und Spielzeugpistolen.

Erlaubt sind im Handgepäck folgende Mittel:

verschreibungspflichtige Medikamente, Augentropfen, Kontaktlinsenmittel, medizinische Flüssigkeiten (z.B. Insulin für Diabetiker), verschreibungspflichtige Medikamente in Pulver-, Tabletten- oder Aerosolform, z.B. ein Asthma-Spray (ärztliche Bestätigung erforderlich). Babynahrung, Laptops, Handys und MP3-Player. Fotoapparate, Kameras und Zubehör. mehr infos hier: http://www.touristiklounge.de/airlines-flughafen/handgep%C3%A4ck-u-kofferkosten-bei-ryanair-easyjet-airberlin-germanwings-co

Kommentar von Maxilinde,

schöne Antwort...nur was hat das nun speziell mit Ryanair zu tun?;.)Aber als Tipp zum Handgepäck solltest Du das mal einstellen:-)

Antwort von zechepreller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die spinnen zwar sehr, aber ich denke, wegs 2 cm werden sie sich schon nicht so haben. Das wäre ja wirklich lächerlich! Falls Du aber unsicher bist, ruf doch dort einfach an. Am Ende wirst Du Dir aber ja auch kaum deshalb einen neuen Koffer kaufen.

Kommentar von LaLola85,

Bei Easyjet haben die halt so "Körbe" und wenn das Handgepäck da nicht reinpasst, darf es nicht mit, auch wenn es nur um Zentimeter geht. (wenn man das Pech hat, dass eben verlangt wird dass man sein Gepäck in diese Körbe legt, man kann natürlich auch Glück haben). Ich dachte, vielleicht ist das bei Ryanair ähnlich.

Nein, einen neuen Koffer kaufe ich nicht, aber zur Not nehme ich einen Rucksack mit den ich noch habe, der mir aber eigentlich zu klein ist. Danke schonmal!!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community