Frage von Leica1986, 19

Hand aufs Herz: Costa Rica im Oktober? (Regenzeit)

Hallo liebe Community,

erst einmal vielen Dank für die Hilfe "unser" perfektes Reiseziel zu finden - Costa Rica. :-) Leider haben wir nur zwei Wochen Urlaub, auch der Oktober steht fest.

Ich habe jetzt schon unzählige Klimatabellen angeschaut und Berichte zur Regenzeit in CR gelesen. Einige schreiben, dass sie viel Glück hatten und es nur ab und an mal kurz aber heftig geregnet hat und von der "Green Saison", andere berichteten von Dauerregen und unpassierbaren Straßen inkl. an einem Ort feststecken. Ich weiß, dass man beim Wetter nicht drinsteckt, aber Hand aufs Herz: Würdet ihr Anfang Oktober eine 2-wöchige Reise (Mischung aus Strandurlaub und Ausflüge in den Regenwald/Tierbeobachtungen) wagen?Ich bin schon richtig verzweifelt und schon am überlegen, welches Land ansonsten für unsere Urlaubsplanung und die Wünsche Natur & Tiere, in Frage käme...

Schönen Abend und ein großes Dankeschön für eure ehrliche Meinung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pinaykitty, 19

Es kommt sicherlich auch drauf an, wo ihr in Costa Rica die meiste Zeit seid, also in welcher Region. August/September/Oktober kann es euch in der Region Limon mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren, dass ihr auf tagelangen Regen trefft, mit Hochwasser bis über die Knie. Aber genausogut kann es nach 2 Tagen auch wieder vorbei sein und schönster Sonnenschein mit heißen Temperaturen aufkommen. Wenn ihr in der Region Limon in den Regenwald geht um Tiere zu beobachten, bitte insbesondere wenn es viel geregnet hat, aufpassen wegen der Schlangen!! Ich habe für einige Monate im "Dschungel" bei Limon gewohnt und rede daher aus Erfahrung. Ich denke in den anderen Regionen CRs regnet es nicht so oft und viel wie in Limon. Aber wie du schon sagst, man steckt im Wetter nicht drin. Auf jeden Fall ist Costa Rica eine gute Option um Natur, Tierbeobachtung und Strandurlaub zu verbinden.

Antwort
von Pinaykitty, 16

Hallo, also wie schon geschrieben es kommt drauf an wo ihr überwiegend sein werdet. Ich habe immer noch Kontakt mit den Leuten in Limon (wo ich die meiste Zeit war) . Und letzten Monat hat es dort wohl so heftig geregnet, dass die da Knie hoch durch das Wasser laufen mussten. Als ich letztes Jahr dort war, hat es im Juli auch geregnet, aber nicht so extrem, dass Hochwasser Gefahr bestand. Das Wetter ist wohl ziemlich unbeständig (wie dieses Jahr auch bei uns in Deutschland-leider). Hattet ihr an eine Rundreise durch die ganzen Regionen /das ganze Land geplant? Oder eher nur an der Pazifikküste? Wenn du möchtest, frag ich auch noch mal meinen Bekannten, der an der Pazifikküste wohnt, was er sagt. Meine Erfahrung ist eben überwiegend in der Region Limon. Und da regnets oft, gerne, manchmal mit Hochwasser, manhcmal nur 1-2 Tage und dann ist es wieder extrem heiß.

An welches Land hättest du denn sonst gedacht? Denn die Mittelamerikanischen Länder haben ja alle sehr ähnliches Klima. Aber dort werden deine Wünsche nach Tier, Natur und Strand auch bestens erfüllt.

Antwort
von Leica1986, 13

Hallo ihr Lieben,

ist zwar schon eine Weile her, aber: vielen Dank für eure Meinungen / Ausweichtipps. Wir hatten uns letztendlich doch gegen Costa Rica entschieden - die Regenzeit und die damit verbundene Angst, nicht von A nach B zu kommen, war uns dann doch etwas zu heikel. ;-) Aufgehoben ist der Traum allerdings nicht: Wir haben doch tatsächlich im März 2015 zur selben Zeit Urlaub bekommen!!

An dieser Stelle würde ich gerne noch etwas zu dem Thema, warum wir uns ferne Reiseziele aussuchen, obwohl wir nur 2 Wochen Urlaub haben, schreiben, da ich teilweise das Gefühl hatte, auf Unverständnis zu stoßen bzw. "Schwachsinns-Ideen" zu haben: Nicht jeder hat das Glück bzw. den Luxus bei seinem AG, mehr als 2 Wochen Urlaub am Stück nehmen zu können - Glückwunsch erstmal dazu. Uns bleiben genau 2 Optionen. Zum x-ten Mal Europa zu bereisen und sich damit abzufinden, nur durch Lesen und TV zu erahnen, was die Welt sonst noch so zu bieten hat. Oder aber das Beste aus den 2 Wochen Urlaub zu machen und es selbst herauszufinden. Mit eigenen Augen sehen, fühlen, erleben. Jede Minute zu schätzen wissen. Egal, ob nun 1 Woche, 1 Monat oder 1 Jahr - die Erinnerungen bleiben. Noch sind wir allein, gesund & fit. Wenn also nicht jetzt, wann dann?Irgendwann ist es zu spät und du fragst dich, ob es die richtige Entscheidung war, Träume, aufgrund nicht zu ändernder Gegebenheiten, aufzugeben.

Ich verlange ja gar nicht, dass meine Einstellung verstanden oder gar geteilt wird. Aber sie sollte akzeptiert werden.

Wir waren Anfang Oktober nun übrigens für 2 (gut genutzte) Wochen auf dem malaysischen Teil von Borneo, genau genommen in Sarawak / Damai Beach und es war traumhaft schön. :-) Das Land, die Leute, die Tiere, Alles fernab vom Massentourismus. Ich dachte ja, ich hätte mein Herz bereits an Mexiko verloren...dann kam Borneo. Kann ich jedem Naturliebhaber nur ans Herz legen. Wer weiß, wie lang es dort noch so relativ unberührt bleibt...Wir würden die weite Reise & den Jetlag jederzeit wieder auf uns nehmen.

@ buschbaby: Danke für den Tipp. Ich war bereits vier Mal in Kenia. (inkl. Safaris) Ein atemberaubendes Land - durch die aktuelle(n) Situation / Geschehnisse, kam das Reiseziel in 2014 allerdings leider nicht in Frage.

Allen noch einen schönen Abend,

Leica1986

Kommentar von moglisreisen ,

Toller Nachklapp, liebe Leica, zu Deiner Reise und auch zu Deiner Situation - Danke! Stimmt, man vergißt viel zu oft (oder nimmt es als zu selbstverständlich), was es für ein Luxus ist, drei bis vier Wochen am Stück Urlaub zu haben. Buenas noches!

Antwort
von buschbaby, 11

Ja Costa rica ist eben ein land wo es viel regnet daher gibt es hier auch Regenwald. Ganz wirst Du dem Regen nicht entkommen vor allem nicht im Oktober. Gut ist die Pazikfikküste zum baden, weil eher trocken. Aber da hat es Wellen und Strömung im meer. Warum also nicht nach Ostafrika? Tiere, Natur und baden findet Du da auch und es ist Trockenzeit. Ausserdem gibt es Sonderpreise. Mehr Infos bei African-Queen-safaris.de die haben beides im Angebot.

Antwort
von josemarti, 12

Ich denke mal Fragen "wie wird das Wetter" kann keiner beantworten. Wir waren Ende September, auch schon voll in der Regenzeit und das Wetter war im Allgemeinen ziemlich gut. Manchmal Regen am Nachmittag und etwas bewölkt aber sonst ging es eigentlich. Am besten früh aufstehen. Wir sind mit dem Mietwagen durch das ganze Land gefahren und hatte auch keine Probleme mit verschütteten Strassen.

Antwort
von Leica1986, 11

Vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten. Das klingt ja zumindest erstmal nicht nach "Oh mein Gott, bloß nicht im Oktober Costa Rica bereisen!!" :-)) Also meint ihr, dass die Regenzeit auszuhalten ist, ja? Wenn es täglich gegen Nachmittag oder auch mal 1-2 Tage regnen würde, hätten wir damit absolut kein Problem...

@ trelos: Wir könnten Glück haben. Laut FAZ gibt es höchstwahrscheinlich doch kein Klimachaos. :-) (nachzulesen hier: http://www.faz.net/aktuell/wissen/el-nino-flaut-frueh-ab-kein-super-klimachaos-1...)

Lohnt es sich denn, trotz Regenzeit, einen Mietwagen für die 2 Wochen zu nehmen, oder kommen wir damit nicht weit, weil weite Teile der Straßen und Wege eh unbefahrbar sind?Kann man das so pauschal beantworten? Ich habe, als ich nach Reisebausteinen gesucht habe, gelesen, dass einer der Nationalparks im Oktober geschlossen ist. War schonmal jemand im Oktober in Costa Rica und weiß, ob Vieles geschlossen ist, oder gibt es trotzdem noch genug zum Anschauen und Entdecken? :-) Kann jemand das FlexiVoucher empfehlen, oder sollten wir lieber Alles auf eigene Faust separat (und teilweise vor Ort) buchen?

Fragen über Fragen...über Antworten würde ich mich weiterhin sehr freuen. LG,

Leica

Antwort
von trelos, 11

heuer bin auch ich bißl verzweifelt weils mit freundin auf liste steht die noch nie dort war. ich kenne es sehr gut, würde auch normalerweise sagen okt. geht, kann, aber muß nicht sehr nass sein.... aber: es gibt bereits äußerst!! hohe wahrscheinlichkeit, daß ein EL NINO jahr kommt! dann kann! man dort unter überschwemmungen leiden..... - ich war letztens im el nino jahr im nov - feb in panama. nov+dez ist das löand abgesoffen, viele tote, erdrutsche, kanal 1.x in geschichte gesperrt usw. sehr kühl, dauernass. frage mich selbst ob ich es heuer riskieren soll - die vorboten sind ja auch schon sicher da, ganz west-südamerika und zentralamerika verdursten 100.000e weidetiere, große dürre = vorläufer von el nino..... hm

Antwort
von tauss, 12

Wenn ich nur zwei Wochen hätte, flöge ich ohnehin nicht um die halbe Welt. Aber auch das wurde hier schon oft diskutiert und ist ne Frage des Geschmacks.. Dessen ungeachtet haben hier schon viele, auch zu Eurer früheren Anfrage, geantwortet. Das Risiko, dass Ihr im Oktober, auch je nach Landesecke, viel Regen habt, ist hoch. Siehe Antwort von Pienaykitty.

Was soll man da noch mehr sagen?

Für zwei Wochen im Oktober ginge ich nach La Palma oder Gomera wandern und baden. Und wenn es, "wegen der Tiere (welche?), dann unbedingt der lange Flug incl. jetlag sein soll: Es gibt dort , zumindest auf der Karibikseite, keinen Novemberdauerregen.. Und wenn eine Straße mal gesperrt ist, ist sie eben gesperrt und man fährt, je nach Zustand und Wetterbericht, in eine andere Ecke. Genau diese Flexibilität ist ja der Vorteil des Mietwagens. Nicht nur in Costa Rica.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten