Frage von Zoe2015, 98

Hallo liebe Touristen und Experten, Würde gern nach Südafrika und Seychellen gehen, ist aber auch Mauritius, le Reunion und Madagascar empfehlenswert?

Antwort
von tauss, 64

... Zur Frage und einigen der bereits eingegangenen Antworten: Die Kriminalität auf Madagaskar wäre gegenüber Südafrika nun aber auch nicht wirklich zu unterschätzen;) Das wäre aber eine echte Dritt-Welt-Reise und würde ich dem erholungssuchenden Durchsschnittstouristen nicht empfehlen. 

Wer sich aber gut vorbereiten kann und auf Massentouristenpreise- und Service verzichten kann, dem empfehle ich Madagaskar durchaus. Natürlich gibt's dort aber auch zwei Nebeninseln mit Infrastruktutur. 

Sollte eine Safari geplant sein, wäre Südafrika dem gegenüber natürlich erste Wahl. Da es aber beim Frager wohl eher um Strand, Wasser und Inselfeeling geht wäre meine Wahl (auch als Naturliebhaber) 1. Seychellen, 2. Réunion 3. Mauritius 4. Südafrika 5. Madagaskar. 

Die (schwarzen) Strände Reunions sind aber in der Tat nicht berauschend, auch gibt es ein ECHTES Haiproblem. Das Inland ist dem gegenüber schon toll (Vulkan!!!).

Übrigens sind auch die Seychellen- Bewohner außerordentlich freundlich. Von "Muffigkeit" bemerkte ich wenig. Aber wie wohl überall gibt es solche und solche Leute...  Falls die Reisepläne nach dem Gesagten konkreter werden kann man für Nachfragen gerne nochmals zur Verfügung stehen :) 

Viel Spaß bei der Planung. 

Antwort
von Endless, 98

Hallo,

bis auf Madagaskar war ich in den genannten Ländern.

Mein Favorit dieser Länder ist Südafrika, da es eine schöne Kombination aus wunderbarer Landschaft und tollen Möglichkeiten zur Tierbeobachtung bietet. Außerdem große Auswahl an hochwertigen, schönen Unterkünften und gutem Essen, dies alles zu adäquaten Preisen. Eher nichts für Strandurlaub, da die Wassertemperaturen mäßig sind. Tauchen in kalten, trüben Gewässern (muss man mögen).

Seychellen sind traumhaft zum Entspannen und Faulenzen. Letztendlich gibt es nicht so wahnsinnig viel zu sehen/besichtigen, aber dank des sehr zurückhaltenden Tourismus auf jeden Fall zu empfehlen. Schöne Gebiete zum Tauchen oder Schnorcheln. Wunderbar, jederzeit wieder.

Mauritius, hmm, hat mich persönlich eher weniger begeistert, werde ich wohl nicht mehr hinfahren. Ist halt mehr Massentourismus. Auch Tauchen/Schnorcheln war nicht sooo prickelnd. Wir haben das in Verbindung mit La Réunion gemacht, das ich insgesamt wesentlich spannender und interessanter fand.

Du wirst sicherlich sehr unterschiedliche Meinungen dazu bekommen, musst halt schauen, wo dein Schwerpunkt liegt (Strand, Natur, Tiere, Tauchen/Schnorcheln).

Viel Spaß mit deiner Wahl (letztendlich kann sie nicht falsch sein, alles schöne Regionen).

Kommentar von hauseltr ,

Eher nichts für Strandurlaub, da die Wassertemperaturen mäßig sind. Tauchen in kalten, trüben Gewässern (muss man mögen).

Wassertemperaturen bis 24° (Durban) sind für dich zu kalt? Trübes Wasser? Wo?

Kommentar von Endless ,

Plettenberg Bay Dezember. Kaum 1m unter Wasser die Hand vor den Augen nicht mehr gesehen, irgendwas um die 20°. Es war insgesamt eher ungemütlich. Durban ist natürlich wärmer... Wollte damit auch eher zum Ausdruck bringen, dass ich SA nicht als klassisches Strand-Bade-/Tauchziel (vs. Mauritius oder Seych.) betrachten würde, sondern dass dieses Land andere Vorzüge hat.

Antwort
von Sannemann, 78

Alle diese Länder sind - bis auf Einschränkungen bei Madagaskar - empfehlenswert. Die Réunion und die Seychellen sollte man besuchen, wenn man gern klettert, wandert, die Natur entdeckt. Zum Schwimmen und Schnorcheln sind diese Inseln - auch wenn Dir die Reisebüro und Reiseführer gern etwas anderes weismachen möchten - nicht gut geeignet. Die Réunion hat eigentlich auch im Vergleich keine besonders schönen Strände.

Mauritius ist überlaufen, aber dennoch wunderschön. Auch die Seychellen können an Tagen, an denen Kreuzfahrtschiffe anlaufen, total überfüllt sein.

Die Mauritianer haben dafür eine sehr freundliche Haltung gegenüber Touristen, da herrscht echte Dienstleistungsmentalität. Die Seychellois hingegen haben das längst nicht so verinnerlicht, daß man als hochpreisiges Reiseland nicht so muffelig sein sollte. Ich war wirklich oft auf all diesen Inseln, und es sind keine Einzelerfahrungen.

Die Réunion ist Frankreich mit allem, was dazugehört und einem Schuß Exotik.

Das krasse Gegenteil ist Madagaskar. Touristisch längst nicht so erschlossen, mit zahlreichen auch wirklich gefährlichen Krankheiten gesegnet. Malaria-Impfung empfohlen. Madagaskar ist auch Pestgebiet.

Dafür eine einzigartige Natur, viel Einsamkeit und Abenteuer.

Ich würde alle Reiseländer immer wieder aufsuchen, außer Südafrika. Dies Land wäre mir zu gefährlich. Die Kriminalität ist dermaßen hoch, daß ich mich allerhöchstens auf einer Gruppenreise wohlfühlen würde. Ich hätte zuviel Angst, allein mit einem Mietwagen unterwegs abends in die Dämmerung zu geraten und Opfer eines Überfalls zu werden oder versehentlich bei einem Stadtbummel in einem falschen Straßenzug zu landen. Südafrika kenne ich nicht aus persönlicher Erfahrung, meine Informationen beziehen sich jetzt aber nicht nur auf Zeitungsartikel, sondern vor allem auf Erzählungen in Südafrika lebender Menschen.

Kommentar von Endless ,

Hallo Sannemann, schade, dass du SA so siehst. Ja, es gibt bestimmte Vorsichtsmaßnahmen, aber ich habe den süd-östlichen Teil bisher zweimal (2 bzw. 3 Wochen) auf eigene Faust per Mietwagen bereist und (zum Glück oder wie auch immer) keine negativen Erlebnisse gehabt. Die Natur-/oder Tiererlebnisse entschädigen einfach für solche Nachteile, dass man nicht abends unterwegs sein sollte. Menschen, die in SA leben und arbeiten, sehen das natürlich anders (habe ich in Gesprächen mit B&B-Betreibern erfahren, die auch immer noch extrem rassistisch sind). Ich bin eher kein Wiederholungstäter bei Fernreisen, da ich noch viel sehen möchte, aber nach SA würde ich sofort wieder fahren. LG

Kommentar von Sannemann ,

Ja leider, ich kenne Menschen, die Südafrika wegen der hohen Kriminalität verlassen haben und ausgewandert sind. Was die erzählen, hat mir gereicht. Wenn man sich nur allein die Sicherheitshinweise durchliest... In einer größeren Gruppe würde ich es wohl machen, aber nur zu zweit, niemals, nicht im Moment und vermutlich leider auch in vielen Jahren noch nicht, denn an den Verhältnissen, die ja der hohen Kriminalität zugrunde liegen, wird sich so schnell sicher nichts ändern.

Antwort
von ManiH, 32

Für Strand, Sonne und Tauchen eindeutig ist da Mauritius meine Wahl. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten