Frage von Kimis, 32

Hallo:) ich möchte ein fsj machen. kann mich aber nicht zwischen den Ländern Argentinien, Chile und México (Puebla oder veracruz) entscheiden.Vorschläge?

Antwort
von Penguin8, 23

Kalamira hats schon angedeutet: Was fuer Vorstellungen hast Du denn ? Und was hat Dich ausgerechnet zur Auswahl dieser 3 Laender veranlasst ? Und fuer ein FSJ (=Formal Socializing Journey) :P waere auch zu bedenken, welche Vorraussetzungen Du mitbringst (Wie Sprachkenntnisse ? Faehigkeiten im sozialen Bereich ? Technische, psychologische Kenntnisse u.a.) In Chile wirst Du manchmal kaum Unterschiede zu Mitteleuropa feststellen: Dort gibts sogar allgemeine Deutsche Gewohnheiten wie "Kaffee-Kuchen" am Nachmittag. Das einzige Land Lateinamerikas wo fast so salzig gegessen wird wie in Deutschland. usw. Fuer Argentinien braucht man sehr viel Anpassungsfaehigkeit: Argentinier haben ihren eigenen Stil, und lassen sich den nicht verwaessern. Wer dort bleiben will, muss sich genau so verhalten, das Gleiche essen, und sich in allem Verhalten orientieren. Wenn man das nicht kann, tut einem keiner was, sondern man wird total ignoriert. Man wird wie Luft behandelt. Frauen gegenueber kann es allerdings passieren, dass die zurechtgewiessen und rumgeschupst werden. Argentinische Frauen sind sehr selbstbewusst und bestimmend. Wer dies als Frau nicht ausfuellen kann, wird wie eine hilflose Entmuendigte behandelt. In Mexico wiederum gehts ziemlich chaotisch zu. Da muss man viel improvisieren. Falls man energisch zupacken kann, waere Mexico am ehesten ein Fall, wo man sich hilfreich einbringen kann. Falls man nicht so belastbar ist, wuerde ich tatsaechlich Ecuador vorschlagen, da kann man in Doerfern sehr praktische Hilfe leisten, und man wird leicht integriert und akzeptiert und findet am ehesten auch Kooperation.

Antwort
von ManiH, 22

Du willst ein "freiwilliges soziales Jahr" machen, da ist es doch ganz egal in welchem Land du hilfst. 

Gehe doch dorthin, wo im Moment Hilfe am dringendsten und notwendigsten gebraucht wird.

Kommentar von Elenago86 ,

Warum denn nicht etwas "wählerisch" sein, man kann doch beides verbinden, helfen und sich selbst auch was gutes tun.

Antwort
von Roetli, 32

Große Teile von Chile und teilweise auch Argentiniens sind sehr 'europäisch'. ähnliches gilt auch für Puebla, in Teilen auch für Vera Cruz.

Wenn es Dir beim FSJ auch darauf ankommt, eine andere Kultur und andere Lebensumstände kennen zu lernen, würde ich Dir zu ganz anderen Ländern raten - Peru oder Bolivien vielleicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten